Winston-Salem Open 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Winston-Salem Open 2014
Logo des Turniers „Winston-Salem Open 2014“
Datum 17.8.2014 – 23.8.2014
Auflage 4
Navigation 2013 ◄ 2014 ► 2015
ATP World Tour
Austragungsort Winston-Salem
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 6242
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 48E/27Q/16D
Preisgeld 598.260 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
Vorjahressieger (Doppel) KanadaKanada Daniel Nestor
IndienIndien Leander Paes
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Lukáš Rosol
Sieger (Doppel) KolumbienKolumbien Juan Sebastián Cabal
KolumbienKolumbien Robert Farah
Turnierdirektor Bill Oakes
Turnier-Supervisor Mark Darby
Thomas Karlberg
Letzte direkte Annahme KasachstanKasachstan Oleksandr Nedowjessow (101)
Stand: 23. August 2014

Die Winston-Salem Open 2014 waren ein Tennisturnier, das vom 17. bis zum 23. August 2014 in Winston-Salem stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2014 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. Es zählte zur Kategorie ATP World Tour 250 und zur US Open Series 2014.

Titelverteidiger im Einzel war Jürgen Melzer, im Doppel das Duo Daniel Nestor und Leander Paes.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 48 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die 16 topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation für die Winston-Salem Open 2014 fand am 16. und 17. August 2014 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
BelgienBelgien David Goffin
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wayne Odesnik
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marcos Giron
Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Damir Džumhur

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Winston-Salem Open 2014 werden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintreten, erhalten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb gelten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 80.280 $
Finale 150 45.705 $
Halbfinale 90 26.380 $
Viertelfinale 45 15.525 $
Achtelfinale 20 9.050 $
Zweite Runde 10 5.500 $
Erste Runde 0 3.350 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 3 990 $
2. Runde 0 475 $
1. Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 32.940 $
Finale 150 17.320 $
Halbfinale 90 9.380 $
Viertelfinale 45 5.370 $
Erste Runde 0 3.140 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde
01. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner Viertelfinale
02. SudafrikaSüdafrika Kevin Anderson Achtelfinale
03. SpanienSpanien Tommy Robredo 2. Runde
04. ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer 2. Runde
05. SpanienSpanien Guillermo García-López Viertelfinale
06. PortugalPortugal João Sousa 2. Runde
07. TschechienTschechien Lukáš Rosol Sieg
08. SpanienSpanien Marcel Granollers Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Chinese TaipeiChinese Taipei Lu Yen-hsun Halbfinale
10. SpanienSpanien Pablo Andújar Achtelfinale
11. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Donald Young Achtelfinale
12. FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin Achtelfinale
13. KasachstanKasachstan Michail Kukuschkin Achtelfinale
14. ItalienItalien Andreas Seppi Viertelfinale
15. FinnlandFinnland Jarkko Nieminen Achtelfinale
16. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Johnson 2. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                         
7  TschechienTschechien Lukáš Rosol 7 4 6  
9  Chinese TaipeiChinese Taipei Lu Yen-hsun 5 6 4  
  7  TschechienTschechien Lukáš Rosol 3 7 7
   PolenPolen Jerzy Janowicz 6 63 5
 PolenPolen Jerzy Janowicz 4 7 6
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey 6 5 4  

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 7 6  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Klahn 6 0 7      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Klahn 65 2  
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Rubin 2 6 65       1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner 6 7  
 NiederlandeNiederlande R. Haase 6 2 6       13  KasachstanKasachstan M. Kukuschkin 1 63  
 FrankreichFrankreich B. Paire 4 6 2      NiederlandeNiederlande R. Haase 7 62 4
  13  KasachstanKasachstan M. Kukuschkin 5 7 6  
      1  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Isner
      7  TschechienTschechien L. Rosol w. o.
  10  SpanienSpanien P. Andújar 6 6  
 NiederlandeNiederlande I. Sijsling 7 6      NiederlandeNiederlande I. Sijsling 4 3  
 KasachstanKasachstan A. Golubew 65 3       10  SpanienSpanien P. Andújar 6 2 2
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 6 6       7  TschechienTschechien L. Rosol 1 6 6  
 DeutschlandDeutschland J.-L. Struff 4 2     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Harrison 6 1 r
  7  TschechienTschechien L. Rosol 3 2  
 
Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  3  SpanienSpanien T. Robredo 1 60  
 SlowenienSlowenien B. Kavčič 3 2      FrankreichFrankreich N. Mahut 6 7  
 FrankreichFrankreich N. Mahut 6 6        FrankreichFrankreich N. Mahut 4 67  
 SlowakeiSlowakei M. Kližan 65 4       14  ItalienItalien A. Seppi 6 7  
 ArgentinienArgentinien F. Delbonis 7 6      ArgentinienArgentinien F. Delbonis 5 7 2
  14  ItalienItalien A. Seppi 7 64 6  
      14  ItalienItalien A. Seppi 4 4
      9  Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-h. Lu 6 6
  9  Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-h. Lu 6 7  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten W. Odesnik 64 3      SlowenienSlowenien B. Rola 4 5  
 SlowenienSlowenien B. Rola 7 6       9  Chinese TaipeiChinese Taipei Y.-h. Lu 6 6
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R. Ginepri 3 5       8  SpanienSpanien M. Granollers 1 2  
 FrankreichFrankreich P.-H. Mathieu 6 7      FrankreichFrankreich P.-H. Mathieu 3 3
  8  SpanienSpanien M. Granollers 6 6  
 

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  6  PortugalPortugal J. Sousa 1 6 65  
 PolenPolen J. Janowicz 6 6      PolenPolen J. Janowicz 6 3 7  
 ArgentinienArgentinien C. Berlocq 1 4        PolenPolen J. Janowicz 4 6 6  
Q  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Giron 4 4       12  FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin 6 3 4  
 KasachstanKasachstan O. Nedowjessow 6 6      KasachstanKasachstan O. Nedowjessow 69 7 4
  12  FrankreichFrankreich É. Roger-Vasselin 7 65 6  
       PolenPolen J. Janowicz 6 6
      Q  BelgienBelgien D. Goffin 4 2
  15  FinnlandFinnland J. Nieminen 7 6  
 DeutschlandDeutschland B. Becker 6 2 6      DeutschlandDeutschland B. Becker 5 4  
 SpanienSpanien P. Carreño Busta 2 6 1       15  FinnlandFinnland J. Nieminen 4 6 4
Q  BelgienBelgien D. Goffin 6 6       Q  BelgienBelgien D. Goffin 6 4 6  
 OsterreichÖsterreich J. Melzer 3 4     Q  BelgienBelgien D. Goffin 6 6
  4  ArgentinienArgentinien L. Mayer 3 1  
 
Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Erste Runde   Zweite Runde   Achtelfinale   Viertelfinale
 
  5  SpanienSpanien G. García-López 65 6 6  
 DeutschlandDeutschland D. Brown 6 6      DeutschlandDeutschland D. Brown 7 2 2  
 KolumbienKolumbien A. González 3 2       5  SpanienSpanien G. García-López 64 6 7  
 KanadaKanada F. Dancevic 7 3 6       11  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 7 3 66  
 BrasilienBrasilien T. Bellucci 5 6 2      KanadaKanada F. Dancevic 1 3
  11  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young 6 6  
      5  SpanienSpanien G. García-López 7 2 4
       Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 63 6 6
  16  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Johnson 4 3  
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 7 6      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 6 6  
 SpanienSpanien P. Riba 65 4        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Querrey 7 6
Q  Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina D. Džumhur 2 2       2 WC  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 64 4  
 FrankreichFrankreich A. Mannarino 6 6      FrankreichFrankreich A. Mannarino 3 6 4
  2 WC  SudafrikaSüdafrika K. Anderson 6 2 6  
 

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde
01. SpanienSpanien David Marrero
IndienIndien Leander Paes
1. Runde
02. IndienIndien Rohan Bopanna
KanadaKanada Daniel Nestor
1. Runde
03. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray
AustralienAustralien John Peers
Finale
04. PhilippinenPhilippinen Treat Huey
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dominic Inglot
Rückzug

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  SpanienSpanien D. Marrero
 IndienIndien L. Paes
65 r  
 AustralienAustralien S. Groth
 AustralienAustralien C. Guccione
7      AustralienAustralien S. Groth
 AustralienAustralien C. Guccione
64 5  
WC  OsterreichÖsterreich J. Melzer
 TschechienTschechien L. Rosol
63 6 [4]    SpanienSpanien P. Andújar
 SpanienSpanien M. Granollers
7 7  
 SpanienSpanien P. Andújar
 SpanienSpanien M. Granollers
7 2 [10]        SpanienSpanien P. Andújar
 SpanienSpanien M. Granollers
7 2 [7]  
3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 AustralienAustralien J. Peers
6 6       3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 AustralienAustralien J. Peers
5 6 [10]  
 SpanienSpanien G. García-López
 OsterreichÖsterreich P. Oswald
4 4     3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 AustralienAustralien J. Peers
6 6
 PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
65 6 [10]    PolenPolen M. Fyrstenberg
 PolenPolen M. Matkowski
3 4  
PR  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich C. Fleming
 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich R. Hutchins
7 3 [2]       3  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Murray
 AustralienAustralien J. Peers
3 4
 ArgentinienArgentinien F. Delbonis
 ArgentinienArgentinien L. Mayer
64 5        KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
6 6
WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young
7 7     WC  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten N. Monroe
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten D. Young
2 6 [10]  
 MexikoMexiko S. González
 OsterreichÖsterreich O. Marach
1 6 [9]   ALT  RumänienRumänien F. Mergea
 PortugalPortugal J. Sousa
6 1 [12]  
ALT  RumänienRumänien F. Mergea
 PortugalPortugal J. Sousa
6 4 [11]       ALT  RumänienRumänien F. Mergea
 PortugalPortugal J. Sousa
2 3
 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Lipsky
 WeissrusslandWeißrussland M. Mirny
5 4        KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
6 6  
 NiederlandeNiederlande R. Haase
 FrankreichFrankreich N. Mahut
7 6      NiederlandeNiederlande R. Haase
 FrankreichFrankreich N. Mahut
4 4
 KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
7 7    KolumbienKolumbien J. S. Cabal
 KolumbienKolumbien R. Farah
6 6  
2  IndienIndien R. Bopanna
 KanadaKanada D. Nestor
63 62  

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]