Europäischer Filmpreis/Beste Filmmusik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Europäischer Filmpreis: Beste Filmmusik (European Composer)

Gewinner und Nominierte in der Kategorie Beste Filmmusik (European Composer) seit der zweiten Verleihung am 25. November 1989 in Paris. Ein Preis wurde in den Jahren 1990 und 1993 bis 2003 nicht ausgelobt, 1988 wurde ein Spezialpreis an Juri Khanon ( russisch Dni zatmenia ) vergeben. Mit je zwei Siegen waren bisher britische, französische und italienische Filmkomponisten am erfolgreichsten. 2008 konnte sich mit Max Richter erstmals ein Komponist aus dem deutschsprachigen Raum in die Siegerliste einreihen.

Statistik (ohne Publikumspreis) Name Anzahl Jahr
Häufigste Auszeichnungen Alberto Iglesias 3 2006, 2009, 2012
Häufigste Nominierungen
(* = Sieg)
Alexandre Desplat 5 2004, 2007*, 2009, 2010*, 2011
Alberto Iglesias 5 2004, 2006*, 2009*, 2011, 2012*
Häufigste Nominierungen ohne Sieg Dario Marianelli 2 2006, 2008
Johan Söderqvist 2 2005, 2009

Die unten aufgeführten Filme werden mit ihrem deutschen Verleihtitel (sofern ermittelbar) angegeben, danach folgt in Klammern in kursiver Schrift der Originaltitel. Die Nennung des Originaltitels entfällt, wenn deutscher und fremdsprachiger Filmtitel identisch sind. Die Gewinner stehen hervorgehoben an erster Stelle.

1980er Jahre[Bearbeiten]

1989

Andrew DicksonHigh Hopes

Goran BregovićKuduz
Ferenc DarvasEldorado
Michał Lorenc300 Meilen bis zum Himmel (300 Mil do Nieba)
Maggie Parke und Gast WaltzingA Wopbopaloobop A Lopbamboom


1990er Jahre[Bearbeiten]

1990

Preis nicht vergeben[1]


1991

Hilmar Örn HilmarssonChildren of Nature – Eine Reise (Börn Natturunnar)


1992

Vincent van WarmerdamNoorderlingen (De Noorderlingen)


1993 – 1999

Preis nicht vergeben

2000er Jahre[Bearbeiten]

2000 – 2003

Preis nicht vergeben


2004

Bruno CoulaisDie Kinder des Monsieur Mathieu (Les Choristes)

Alexandre DesplatDas Mädchen mit dem Perlenohrring (Girl with a Pearl Earring)
The Free AssociationCode 46
Alberto IglesiasLa mala educación – Schlechte Erziehung (La mala educación) und Öffne meine Augen (Te doy mis ojos)
Eleni KaraindrouTrilogie I – Die Erde weint (Trilogia – To Livadi Pou Dakrizi)
Stephen WarbeckTotgemacht – The Alzheimer Case (De Zaak Alzheimer)


2005

Rupert Gregson-Williams und Andrea GuerraHotel Ruanda (Hotel Rwanda)

Joachim HolbekManderlay
Cyril MorinDie syrische Braut (Ha-Kala Ha-Surit)
Ennio MorriconeFateless – Roman eines Schicksallosen (Sorstanság)
Stefan NilssonWie im Himmel (Så Som I Himmelen)
Johan SöderqvistBrothers - Zwischen Brüdern (Brødre)


2006

Alberto IglesiasVolver – Zurückkehren (Volver)

Tuomas KantelinenDie beste Mutter (Äideistä parhain)
Dario MarianelliStolz und Vorurteil (Pride & Prejudice)
Gabriel Yared und Stéphane MouchaDas Leben der Anderen


2007

Alexandre DesplatDie Queen (The Queen)

Alex HeffesDer letzte König von Schottland – In den Fängen der Macht (The Last King of Scotland)
Dejan PejovićGucha (Guca!)
Tom Tykwer, Johnny Klimek und Reinhold HeilDas Parfum – Die Geschichte eines Mörders


2008

Max RichterWaltz with Bashir (ואלס עם באשיר)

Tuur FlorizooneAanrijding in Moscou
Dario MarianelliAbbitte (Atonement)
Fernando VelázquezDas Waisenhaus (El orfanato)


2009

Alberto Iglesias - Zerrissene Umarmungen (Los abrazos rotos)

Alexandre DesplatCoco Chanel – Der Beginn einer Leidenschaft (Coco avant Chanel)
Jacob GrothVerblendung (Män som hatar kvinnor)
Johan SöderqvistSo finster die Nacht (Låt den rätte komma in)

2010er Jahre[Bearbeiten]

2010

Alexandre DesplatDer Ghostwriter (The Ghost Writer)

Ales BrezinaKawasakiho růže
Pasquale CatalanoMänner al dente (Mine vaganti)
Gary YershonAnother Year


2011

Ludovic BourceThe Artist

Alexandre DesplatThe King’s Speech
Alberto IglesiasDie Haut, in der ich wohne (La piel que habito)
Mihály VigDas Turiner Pferd (A Torinói ló)


2012

Alberto IglesiasDame, König, As, Spion (Tinker Tailor Soldier Spy)

Cyrille Aufort und Gabriel YaredDie Königin und der Leibarzt (En kongelig affære)
François CouturierIo sono Li
George FentonAngels’ Share – Ein Schluck für die Engel (Angels’ Share)


2013

Ennio MorriconeThe Best Offer - Das höchste Gebot (La migliore offerta)


2014

Mica LeviUnder the Skin

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1990 wurde kein Preis vergeben, obwohl mit den Franzosen Jean-Luc Godard (Nouvelle Vague), Jean-Claude Petit (Cyrano von Bergerac) und dem Deutschen Jürgen Knieper (Dezemberbraut) drei Filmkomponisten im Vorfeld nominiert worden waren.