Dave Poulin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Dave Poulin Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. Dezember 1958
Geburtsort Timmins, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Spielerkarriere
1975–1976 Mississauga Reps
1976–1978 Dixie Beehives
1978–1982 University of Notre Dame
1982–1983 Rögle BK
1983–1989 Philadelphia Flyers
1989–1993 Boston Bruins
1993–1995 Washington Capitals

Dave James Poulin (* 17. Dezember 1958 in Timmins, Ontario) ist ein ehemaliger professioneller, kanadischer Eishockeyspieler (Center) und -trainer, der von 1982 bis 1995 für die Philadelphia Flyers, die Boston Bruins und die Washington Capitals in der National Hockey League spielte.

Karriere[Bearbeiten]

Poulin spielte recht erfolgreich für die University of Notre Dame, wurde aber im NHL Entry Draft nicht berücksichtigt. Stattdessen wechselte er nach Schweden in die 2. Liga zum Rögle BK. Ted Sator, sein Trainer in Schweden, fungierte auch als Scout für die Philadelphia Flyers und vermittelte ihn noch zum Saisonende in die NHL.

Nach zwei Spielen mit zwei Toren im Vorjahr spielte er die gesamte Saison 1983/84 in der NHL. In einer Reihe mit Tim Kerr und Brian Propp kam er auf 76 Punkte uns stellte damals eine Bestleistung für einen Rookie bei den Flyers auf. Es war jedoch vor allem sein Einsatz, der ihn schon bald zum Mannschaftskapitän der Flyers machte. Nach sieben Jahren in Philadelphia, in denen er für seine starken Defensivleistungen und seine Führungsqualitäten mit der Frank J. Selke Trophy ausgezeichnet worden war, gab es Meinungsverschiedenheiten mit dem Team und man wechselte die Kapitänsrolle. Im Laufe der Saison 1989/90 trennten sich dann die Wege und Poulin wechselte nach Boston.

Mit den Boston Bruins erreichte er auch sofort das Stanley Cup Finale, unterlag hier jedoch gegen die Edmonton Oilers. 1993 wechselte er noch für zwei Spielzeiten zu den Washington Capitals.

Nach seiner aktiven Karriere trainierte er von 1995 bis 2004 das Team der University of Notre Dame in der NCAA.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 13 724 205 325 530 482
Playoffs 13 129 31 42 73 132

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]