Mauritische Fußballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mauritius
MFA-Logo
Spitzname(n) Club M
Verband Mauritius Football Association (MFA)
Konföderation CAF
Trainer MauritiusMauritius Akbar Patel
Heimstadion Sir-Anerood-Jugnauth-Stadion
FIFA-Code MRI
FIFA-Rang 189. (32 Punkte)
(Stand: 18. September 2014)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
MauritiusMauritius Mauritius 2:1 Réunion ReunionRéunion
(Madagaskar; 1947)
Höchster Sieg
MauritiusMauritius Mauritius 15:2 Réunion ReunionRéunion
(Madagaskar; 1950)
Höchste Niederlagen
AgyptenÄgypten Ägypten 7:0 Mauritius MauritiusMauritius
(Kairo, Ägypten; 8. Juni 2003)
SenegalSenegal Senegal 7:0 Mauritius MauritiusMauritius
(Dakar, Senegal; 9. Oktober 2010)
Erfolge bei Turnieren
Afrikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1 (Erste: 1974)
Beste Ergebnisse Vorrunde 1974
(Stand: 9. Oktober 2010)

Die Mauritische Fußballnationalmannschaft repräsentiert im Fußball den selbständigen Staat der Insel Mauritius. Größter Erfolg von Mauritius bisher war die Teilnahme am Afrika-Cup 1974. Für eine Weltmeisterschaft konnte sich Mauritius noch nie qualifizieren.

Turniere[Bearbeiten]

Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

  • 1930 bis 1970: nicht teilgenommen
  • 1974: nicht qualifiziert
  • 1978: nicht teilgenommen
  • 1982: nicht teilgenommen
  • 1986: nicht qualifiziert
  • 1990: Teilnahmeverweigerung wegen Schulden bei der FIFA
  • 1994: nicht teilgenommen
  • 1998 bis 2010: nicht qualifiziert
  • 2014: zurückgezogen

In der ersten Runde der Qualifikation für die WM in Brasilien sollte Mauritius zunächst in Hin- und Rückspiel auf Liberia treffen. Am 31. Oktober 2011 gab die FIFA den Rückzug von Mauritius bekannt, womit Liberia automatisch in die nächste Runde einzog.[2]

Afrikameisterschaft[Bearbeiten]

Afrikanische Nationenmeisterschaft[Bearbeiten]

  • 2009: in der Qualifikation zurückgezogen
  • 2011: nicht teilgenommen
  • 2014: nicht qualifiziert

Südafrikameisterschaft (COSAFA Cup)[Bearbeiten]

  • 1997: nicht teilgenommen
  • 1998: nicht teilgenommen
  • 1999: nicht teilgenommen
  • 2000: nicht qualifiziert
  • 2001: Viertelfinale
  • 2002: nicht qualifiziert
  • 2003: nicht qualifiziert
  • 2004: Viertelfinale
  • 2005: nicht qualifiziert
  • 2006: nicht qualifiziert
  • 2007: nicht qualifiziert
  • 2008: Vorrunde
  • 2009: Vorrunde

Indian Ocean Island Games[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, August 2014. Abgerufen am 18. September 2014
  2. FIFA.com: Mauritius zieht Nationalelf zurück
  3. Cafouillage dans la surface. L'Express (Mauritius), 8. Oktober 2008, abgerufen am 6. Juni 2014 (französisch).
  4. Didier Pragassa: Hommage à Mamade Elahee: Monsieur Football n’est plus. L'Express (Mauritius), 27. November 2010, abgerufen am 6. Juni 2014 (französisch).