Nissan Pulsar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nissan Pulsar N13 (Australien)
Nissan Pulsar N16 (Asien)

Der Nissan Pulsar ist ein von 1978 bis 2006 in mehreren Generationen produziertes Modell der Kompaktklasse des japanischen Automobilherstellers Nissan. In Europa wurde der Pulsar unter anderen Namen verkauft.

  • Der Nissan Pulsar N10 (1978 bis 1983) gelangte in Europa unter dem Namen Datsun Cherry als Coupe, Schrägheck und Kombi in den Verkauf.
  • Die Schrägheckversion des Nissan Pulsar N12 (1982 bis 1987) wurde in Europa als Nissan Cherry angeboten. Anderswo gab es auch die Stufenheckversion mit Namen Nissan Liberta Villa als Nachfolger des Liberia Violet (Datsun Violet) sowie den Pulsar EXA, ein zweitüriges Stufenheckcoupé und Vorläufer des Nissan 100NX. Der Pulsar N12 wurde auch als Nissan Langley verkauft. Auf ihm basierte zudem der Alfa Romeo Arna und der Holden Astra.
  • Die Kombi, Schrägheck und Coupe Variante des Nissan Pulsar N13 (1986 bis 1990; Bezeichnung in den USA Nissan Sentra) wurde in Europa als Nissan Sunny verkauft; nicht jedoch die Coupéversion Pulsar NX als 2.Generation des Pulsar EXA.
  • Der Pulsar N14 (1990 bis 1994) entsprach in Europa wiederum dem Nissan Sunny, anderswo Sentra genannten Modell.
  • Der in Europa als Nissan Almera angebotene Wagen gelangte in Asien als Pulsar (Baureihe N15, 1995 bis 2000) in den Verkauf.
  • Als Pulsar N16 (2000 bis 2006) wurden auf einigen australasischen Märkten Versionen des Nissan Sunny/Sentra/Almera/Bluebird Sylphy verkauft.
  • Ab 2014 wird in Europa wieder ein Kompaktklasse-Modell unter dem Namen Pulsar angeboten.[1]

Quellen[Bearbeiten]

  • Automobil Revue, Katalognummern 1982 bis 2007.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nissan Pulsar 2014