Nissan Pao

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nissan
Nissan Pao.jpg
Pao (PK10)
Produktionszeitraum: 1989–1991
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Kombilimousine
Motoren: Ottomotor:
1,0 Liter (38 kW)
Länge: 3740 mm
Breite: 1570 mm
Höhe: 1475 mm
Radstand: 2300 mm
Leergewicht: 720 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Nissan Otti

Der Nissan Pao ist ein Modell der japanischen Automobilmarke Nissan, welcher auf Basis des Nissan Be-1 konstruiert und auf derselben Plattform des Nissan March bzw. Nissan Micra (PK10G) gebaut wurde. Die Vorstellung als Studie erfolgte 1987 auf der Automesse in Tokio, Produktionsbeginn war im Januar 1989. Bis 1991 wurden ca. 10.000 Pao gebaut. Kaufen konnte man ihn für ca. 10.000 USD. Der Pao wurde offiziell nur in Japan verkauft.

Heckansicht

Motor[Bearbeiten]

Angetrieben wurde der Pao von einem Vierzylinder-Motor mit 52 PS (38 kW) und einem Hubraum von 988 cm³, dessen Antriebskraft über ein Fünfganggetriebe auf die Vorderräder übertragen wurde. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei ca. 140 km/h.

Ausstattung[Bearbeiten]

Der Pao bot eine umklappbare Rücksitzbank, welche die Beliebtheit des Autos ansteigen ließ. Sonstige Extras waren unter anderem ein Radio und die serienmäßige Servolenkung. Sonst musste man auf andere Extras verzichten. Auffallend waren auch die vier verschiedenen Lackierungen: Terracotta, Elfenbein (in Wirklichkeit: Gold), Olivgrau und Wasserblau, in denen man den Pao erwerben konnten. Allein schon deshalb bekam der Pao einen großen Fankreis.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nissan Pao – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien