Nissan Teana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nissan Teana
Produktionszeitraum: seit 2003
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Vorgängermodell: Nissan Cefiro, Nissan Laurel
Nachfolgemodell: keines

Der Nissan Teana ist ein seit 2003 hergestelltes Modell der oberen Mittelklasse des japanischen Automobilherstellers Nissan mit Frontantrieb. Der Teana hat die gleiche Plattform wie der in den USA angebotene Nissan Maxima und ist ferner verwandt mit dem Nissan Altima und dem ausschließlich in Japan angebotenen Nissan Presage.

Der Name Teana entstand aus einem Wort der amerikanischen Ureinwohner, das soviel bedeutet wie Anbruch oder Dämmerung. Er wurde gewählt, da er metaphorisch gut zur Neuauflage einer luxuriösen Limousine passt und einen eleganten Klang hat.[1]

Teana J31 (2003–2008)[Bearbeiten]

J31
Nissan Teana (2003–2005)

Nissan Teana (2003–2005)

Produktionszeitraum: 2003–2008
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
2,3–3,5 Liter
(118–170 kW)
Länge: 4770–4845 mm
Breite: 1756 mm
Höhe: 1475–1495 mm
Radstand: 2775 mm
Leergewicht: 1460–1540 kg

Die Markteinführung der ersten Generation erfolgte im Februar 2003.

Angetrieben wird der nur als Viertürer erhältliche Teana von V6-Motoren mit 2,3 oder 3,5 Liter Hubraum oder einem 2,5-Liter-Vierzylinder. Der 2,3-Liter ist mit einer Viergangautomatik gekoppelt, der 3,5-Liter mit einer stufenlosen CVT-Automatik und die Vierzylindervariante, die serienmäßig über Allradantrieb verfügt, mit einer Fünfgangautomatik.

In der Volksrepublik China produzierte die Dongfeng Motor Company, an der Nissan Anteile hält, den Teana. Das Modell wurde zudem in Indien, Russland, der Ukraine, Neuseeland und Australien verkauft, in Australien unter der Bezeichnung Maxima als Konkurrent von Mitsubishi 380 und Toyota Aurion. In Korea und Chile sind die auf dem Teana basierenden Samsung SM5 und SM7 erhältlich. Zudem gibt es seit 2008 in den Golf-Staaten den Renault Safrane II, der auf dem Teana basiert und mit diesem auch das Design teilt. In einigen asiatischen Ländern ist das Modell noch als Nissan Cefiro vermarktet worden. Erst mit dem Generationenwechsel hatte man auch in diesen Märkten den Modellnamen zu Teana umgeändert.


Teana J32 (seit 2008)[Bearbeiten]

J32
Nissan Teana (seit 2008)

Nissan Teana (seit 2008)

Produktionszeitraum: seit 2008
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
2,5–3,0 Liter
(123–185 kW)
Länge: 4850 mm
Breite: 1795 mm
Höhe: 1475–1500 mm
Radstand: 2775 mm
Leergewicht: 1490–1590 kg

Im April 2008 wurde die zweite Generation des Teana auf der Beijing International Automotive Exhibition vorgestellt und gelangte im Juni schließlich in den Verkauf. Auf dem japanischen Markt ist der J32 das erste Fahrzeug von Nissan, das auf der neu entwickelten D-Plattform aufbaut und auch der erste Wagen seiner Klasse, der ein Glasdach bietet.[5][6]

Der Teana steht als Fronttriebler mit zwei V6-Benzinmotoren und als Allradversion mit einem Reihenvierzylinder zur Verfügung. Mittels eines stufenlosen Getriebes, das im leistungsstärksten Modell über einen manuellen Schaltmodus mit sechs Stufen verfügt, wird die Motorkraft übertragen.[5]


Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.nissan-global.com/EN/NEWS/2003/_STORY/030203-01.html
  2. http://history.nissan.co.jp/TEANA/J31/0504/GRADE/main3.html
  3. http://www.nissan.in/MICROSITE/PRICE/Specifications.html
  4. http://www.nissan.com.au/maxima/
  5. a b http://www.nissan-global.com/EN/NEWS/2008/_STORY/080602-01-e.html
  6. http://www.topspeed.com/cars/nissan-teana/ke3160.html

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]