Salvadorianische Fußballnationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
El Salvador
República de El Salvador
FESFUT.svg
Spitzname(n) La Selecta, Selección Cuscatleca
Cuscatlecos, La Azul, Guanacos
Verband Federación Salvadoreña de Fútbol
Konföderation CONCACAF
Trainer PeruPeru Agustín Castillo
Co-Trainer El SalvadorEl Salvador José Rafael Tobar Lemus
Kapitän Victor Turcios
Rekordtorschütze Raúl Díaz Arce (39)
Rekordspieler Leonel Cárcamo (84)
Heimstadion Estadio Cuscatlán
FIFA-Code SLV
FIFA-Rang 121. (234 Punkte)
(Stand: 17. Juli 2014)[1]
Erstes Trikot
Zweites Trikot
Statistik
Erstes Länderspiel
El SalvadorEl Salvador El Salvador 0:7 Costa Rica Costa RicaCosta Rica
(Guatemala-Stadt; Guatemala; 14. September 1921)
Höchster Sieg
El SalvadorEl Salvador El Salvador 12:0 Anguilla AnguillaAnguilla
(San Salvador, El Salvador; 6. Februar 2008)
Höchste Niederlage
Ungarn 1957Ungarn Ungarn 10:1 El Salvador El SalvadorEl Salvador
(Elche; Spanien; 15. Juni 1982)
Erfolge bei Turnieren
Weltmeisterschaft
Endrundenteilnahmen 2 (Erste: 1970)
Beste Ergebnisse Vorrunde 1970 und 1982
Nord- und Zentralamerikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 13 (Erste: 1963)
Beste Ergebnisse Zweiter 1963, 1981
(Stand: 21. Juli 2013)
alternatives Logo

Die salvadorianische Fußballnationalmannschaft, auch La Selecta (Die Auswahl) genannt, ist das von der Federación Salvadoreña de Fútbol zusammengestellte Auswahlteam der besten Fußballspieler des in Zentralamerika gelegenen Staates El Salvador. El Salvador konnte sich bislang zweimal für eine Fußball-Weltmeisterschaft qualifizieren, verlor dort jedoch alle sechs Vorrundenspiele, darunter auch das 1:10 gegen Ungarn bei der WM 1982 in Spanien, welches noch bis heute die höchste Niederlage einer Mannschaft überhaupt bei Fußball-Weltmeisterschaften darstellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach den gewonnenen Qualifikationsspielen zur Fußball-Weltmeisterschaft 1970 in Mexiko gegen Honduras brach zwischen den beiden benachbarten Ländern der so genannte Fußballkrieg aus, der Tausende Tote forderte. Anlass war das Hinspiel am 8. Juni 1969 in Honduras, bei dem es zu Tumulten kam. Die Ursachen lagen jedoch in den starken sozialen Spannungen zwischen der honduranischen Bevölkerung und der salvadorianischen Minderheit in Honduras. Sechs Tage nach dem Ausbruch der Kämpfe am 14. Juli 1969 kam es zum Waffenstillstand, erst 1980 zum Friedensschluss.

Turniere[Bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten]

1900 bis 1964 nicht teilgenommen
1968 in Mexiko Stadt Vorrunde
1972 in München nicht qualifiziert
1976 in Montreal nicht qualifiziert
1980 in Moskau nicht qualifiziert
1984 in Los Angeles nicht qualifiziert
1988 in Seoul nicht qualifiziert

Nach 1988 hat die A-Nationalmannschaft nicht mehr an den Olympischen Spielen und den Qualifikationsspielen dazu teilgenommen. Eine Olympiamannschaft konnte sich bisher nicht qualifizieren.

Weltmeisterschaft[Bearbeiten]

El Salvador konnte sich bisher zweimal für eine WM-Endrunde qualifieren, dort aber in sechs Spielen noch keinen Punkt gewinnen. In der ewigen Tabelle der Endrundenteilnehmer belegt die Mannschaft den 76. und letzten Platz.

Jahr Gastgeberland Teilnahme bis … Letzte(r) Gegner Ergebnis[2] Trainer Bemerkungen und Besonderheiten
1930 Uruguay nicht teilgenommen kein FIFA-Mitglied
1934 Italien nicht teilgenommen kein FIFA-Mitglied
1938 Frankreich zurückgezogen
1950 Brasilien nicht teilgenommen
1954 Schweiz nicht teilgenommen
1958 Schweden nicht teilgenommen
1962 Chile nicht teilgenommen
1966 England nicht teilgenommen
1970 Mexiko Vorrunde Belgien, Mexiko, UdSSR 16. Carrasco, HernánHernán Carrasco Nach der Qualifikation kam es zum Fußballkrieg zwischen El Salvador und Honduras.
Nach drei Niederlagen ohne Torerfolg als Gruppenletzter ausgeschieden. Das Spiel gegen Gastgeber Mexiko ist das einzige WM-Spiel zwischen zwei mittelamerikanischen Mannschaften.
1974 Deutschland nicht qualifiziert In der Qualifikation in der 1. Runde an Guatemala gescheitert, das sich ebenfalls nicht qualifizieren konnte.
1978 Argentinien nicht qualifiziert In der Qualifikation in der 2. Runde an Mexiko gescheitert.
1982 Spanien Vorrunde Ungarn, Belgien, Argentinien 24. Rodríguez, MauricioMauricio Rodríguez Nach drei Niederlagen erneut als Gruppenletzter ausgeschieden. Das 1:10 gegen Ungarn ist bis heute die höchste WM-Niederlage.
1986 Mexiko nicht qualifiziert In der Qualifikation in der 2. Runde an Honduras gescheitert, das sich ebenfalls nicht qualifizieren konnte.
1990 Italien nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Endrunde als Gruppenletzter an Costa Rica und den USA gescheitert.
1994 USA nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Endrunde an Mexiko und Kanada gescheitert, das sich ebenfalls nicht qualifizieren konnte.
1998 Frankreich nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Finalrunde an Mexiko, den USA und Jamaika gescheitert.
2002 Südkorea/Japan nicht qualifiziert In der Qualifikation in der Zwischenrunde an Honduras und Jamaika gescheitert, die sich ebenfalls nicht qualifizieren konnten.
2006 Deutschland nicht qualifiziert In der Qualifikation in der 3. Runde an den USA und Panama gescheitert, das sich ebenfalls nicht qualifizieren konnte.
2010 Südafrika nicht qualifiziert In der Qualifikation in der 4. Runde an den USA, Mexiko und Honduras gescheitert. In der 1. Runde gelang gegen Anguilla mit 12:0 der höchste Sieg der Länderspielgeschichte El Salvardors.
2014 Brasilien nicht qualifiziert In der Qualifikation scheiterte El Salvador in der 3. Runde an Mexiko und Costa Rica.
2018 Russland
2022 Katar

CONCACAF Meisterschaft[Bearbeiten]

CONCACAF-Nations-Cup[Bearbeiten]

Ab 1973 diente das Turnier auch als WM-Qualifikation.

  • 19632. Platz
  • 19654. Platz
  • 1967nicht teilgenommen
  • 1969El Salvador wurde aufgrund des Fußballkriegs mit Honduras disqualifiziert
  • 1971 - El Salvador, das in der 2. Qualifikationsrunde gegen Honduras antreten musste, zog wegen des Fußballkriegs zurück.
  • 1973 - nicht qualifiziert
  • 1977 - 3. Platz
  • 1981 - 2. Platz
  • 1985 - nicht qualifiziert
  • 1989 - 5. Platz

CONCACAF Gold Cup[Bearbeiten]

1991 nicht qualifiziert
1993 nicht qualifiziert
1996 Vorrunde
1998 Vorrunde
2000 nicht qualifiziert
2002 Viertelfinale
2003 Viertelfinale
2005 nicht qualifiziert
2007 Vorrunde
2009 Vorrunde
2011 Viertelfinale
2013 Viertelfinale

Mittelamerikameisterschaft[Bearbeiten]

UNCAF Nations Cup[Bearbeiten]

  • 1991 – 4. Platz
  • 1993 – 4. Platz
  • 1995 – 3. Platz
  • 1997 – 3. Platz
  • 1999 – 4. Platz
  • 2001 – 3. Platz
  • 2003 – 3. Platz
  • 2005 – Vorrunde
  • 2007 – 4. Platz
  • 2009 – 4. Platz

Central American Cup[Bearbeiten]

  • 2011 – 4. Platz
  • 2013 – 3. Platz

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Trainer bei den WM-Turnieren[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, Juli 2014. Abgerufen am 17. Juli 2014
  2. Die Platzierungen ab Platz 5 wurden von der FIFA festgelegt, ohne dass es dafür Platzierungsspiele gab. Siehe: All-time FIFA World Cup Ranking 1930-2010 (PDF; 200 kB)

Weblinks[Bearbeiten]