Émarèse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Émarèse
Wappen
Émarèse (Italien)
Émarèse
Staat Italien
Region Aostatal
Koordinaten 45° 43′ N, 7° 42′ OKoordinaten: 45° 43′ 0″ N, 7° 42′ 0″ O
Höhe 1170 m s.l.m.
Fläche 10 km²
Einwohner 227 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km²
Postleitzahl 11020
Vorwahl 0166
ISTAT-Nummer 007025
Volksbezeichnung emaresotti (it.)
émaresots (französisch)
Website http://www.comune.emarese.ao.it/

Émarèse ist eine italienische Gemeinde mit 227 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2017) in der autonomen Region Aostatal. Die Gemeinde liegt auf einer mittleren Höhe von 1170 m s.l.m. und verfügt über eine Größe von 10 km². Die Einwohner werden emaresotti (it.) oder émaresots (französisch) genannt. Émarèse ist Mitglied der Unité des Communes valdôtaines Mont-Cervin.

Émarèse besteht aus den Ortsteilen (ital. Frazioni, frz. Hameaux) Fontillun, La Saléraz, Érésaz, Ravet, Chassan, Settarme, Sommarèse und Longeon. Die Nachbargemeinden sind Brusson, Challand-Saint-Anselme, Challand-Saint-Victor, Montjovet und Saint-Vincent.

Während der Zeit des Faschismus trug das Dorf den italianisierten Namen Emarese.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Émarèse – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
Lage von Émarèse innerhalb der Region Aostatal