Chamois (Aostatal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chamois
Wappen
Chamois (Italien)
Chamois
Staat Italien
Region Aostatal
Koordinaten 45° 50′ N, 7° 37′ OKoordinaten: 45° 50′ 0″ N, 7° 37′ 0″ O
Höhe 1818 m s.l.m.
Fläche 14 km²
Einwohner 95 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km²
Postleitzahl 11020
Vorwahl 0166
ISTAT-Nummer 007016
Volksbezeichnung chamoisiens
Schutzpatron Hl. Pantaleon
Website comune.chamois.ao.it

Chamois ist eine italienische Gemeinde in der autonomen Region Aostatal. Die Gemeinde zählt 95 Einwohner (Stand 31. Dezember 2017), liegt auf einer mittleren Höhe von 1818 m s.l.m. und verfügt über eine Größe von 14 km². Die Einwohner werden chamoisiens genannt. Chamois ist Mitglied der Unité des Communes valdôtaines Mont-Cervin und befindet sich im Valtournenche, einem Seitental des Aostatals.

Lage von Chamois innerhalb der Region Aostatal

Chamois besteht aus den Ortsteilen Corgnolaz, Crépin, Caillaz, Lac-de-Lod, La Ville, Lieusel und Suisse. Die Nachbargemeinden sind Antey-Saint-André, Ayas, La Magdeleine und Valtournenche.

Während der Zeit des Faschismus trug das Dorf den italianisierten Namen Camosio.

Chamois ist die einzige italienische Gemeinde, die nicht an das Straßennetz angebunden ist. Der Ort kann lediglich über eine Luftseilbahn erreicht werden, die vom Ortsteil Buisson in Antey-Saint-André startet, oder per Flugzeug über die Aviosuperficie Chamois. Als Mitglied der Kooperation Alpine Pearls unterstützt Chamois bereits einen für die Gemeinde umweltverträglichen Tourismus.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chamois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.
  2. Urlaub in Chamois – La Magdeleine mit der Mobilitätsgarantie der Alpine Pearls. Abgerufen am 24. März 2017.