ATP Challenger Ostrava

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tennis Prosperita Open
Logo des Turniers „Prosperita Open“
ATP Challenger Tour
Austragungsort Ostrava
TschechienTschechien Tschechien
Erste Austragung 2004
Kategorie Challenger
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/28Q/16D
Preisgeld 64.000 
Website Offizielle Website
Stand: 2. April 2017

Das ATP Challenger Ostrava (offizieller Name: „Prosperita Open“) ist ein seit 2004 jährlich stattfindendes Tennisturnier in Ostrava, Tschechien. Es ist Teil der ATP Challenger Tour und wird im Freien auf Sand ausgetragen.

Liste der Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2017 ItalienItalien Stefano Travaglia ItalienItalien Marco Cecchinato 6:2, 3:6, 6:4
2016 FrankreichFrankreich Constant Lestienne TschechienTschechien Zdeněk Kolář 6:75, 6:1, 6:2
2015 SpanienSpanien Íñigo Cervantes Huegun TschechienTschechien Adam Pavlásek 7:65, 6:4
2014 RusslandRussland Andrei Kusnezow SlowakeiSlowakei Miloslav Mečíř junior 2:6, 6:3, 6:0
2013 TschechienTschechien Jiří Veselý BelgienBelgien Steve Darcis 6:4, 6:4
2012 FrankreichFrankreich Jonathan Dasnières de Veigy TschechienTschechien Jan Hájek 7:5, 6:2
2011 FrankreichFrankreich Stéphane Robert UngarnUngarn Ádám Kellner 6:1, 6:3
2010 TschechienTschechien Lukáš Rosol KroatienKroatien Ivan Dodig 7:5, 4:6, 7:64
2009 TschechienTschechien Jan Hájek KroatienKroatien Ivan Dodig 7:5, 6:1
2008 TschechienTschechien Jiří Vaněk TschechienTschechien Jan Hernych 6:3, 4:6, 6:1
2007 TschechienTschechien Bohdan Ulihrach TschechienTschechien Lukáš Dlouhý 6:4, 6:4
2006 TschechienTschechien Ivo Minář SpanienSpanien Marcel Granollers 6:1, 6:0
2005 TschechienTschechien Lukáš Dlouhý FrankreichFrankreich Nicolas Devilder 6:4, 7:64
2004 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro Janko Tipsarević AustralienAustralien Peter Luczak 6:3, 7:65

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2017 IndienIndien Jeevan Nedunchezhiyan
KroatienKroatien Franko Škugor
AustralienAustralien Rameez Junaid
TschechienTschechien Lukáš Rosol
6:3, 6:2
2016 NiederlandeNiederlande Sander Arends
OsterreichÖsterreich Tristan-Samuel Weissborn
TschechienTschechien Lukáš Dlouhý
ChileChile Hans Podlipnik-Castillo
7:68, 6:74, [10:5]
2015 SlowakeiSlowakei Andrej Martin
ChileChile Hans Podlipnik-Castillo
TschechienTschechien Roman Jebavý
TschechienTschechien Jan Šátral
4:6, 7:5, [10:1]
2014 RusslandRussland Andrei Kusnezow
SpanienSpanien Adrián Menéndez
ItalienItalien Alessandro Motti
ItalienItalien Matteo Viola
4:6, 6:3, [10:8]
2013 BelgienBelgien Steve Darcis
BelgienBelgien Olivier Rochus
PolenPolen Tomasz Bednarek
PolenPolen Mateusz Kowalczyk
7:5, 7:5
2012 MoldawienMoldawien Radu Albot
RusslandRussland Teimuras Gabaschwili
TschechienTschechien Adam Pavlásek
TschechienTschechien Jiří Veselý
7:5, 5:7, [10:8]
2011 FrankreichFrankreich Olivier Charroin
FrankreichFrankreich Stéphane Robert
LettlandLettland Andis Juška
RusslandRussland Alexander Kudrjawzew
6:4, 6:3
2010 OsterreichÖsterreich Martin Fischer
OsterreichÖsterreich Philipp Oswald
PolenPolen Tomasz Bednarek
PolenPolen Mateusz Kowalczyk
2:6, 7:66, [10:8]
2009 TschechienTschechien Jan Hájek
TschechienTschechien Robin Vik
SlowakeiSlowakei Matúš Horecný
SlowakeiSlowakei Tomáš Janci
6:2, 6:4
2008 UkraineUkraine Serhij Stachowskyj
TschechienTschechien Tomáš Zíb
TschechienTschechien Jan Hernych
SlowakeiSlowakei Igor Zelenay
7:66, 3:6, [14:12]
2007 DeutschlandDeutschland Bastian Knittel
TschechienTschechien Lukáš Rosol
RusslandRussland Alexander Krasnoruzki
RusslandRussland Alexander Kudrjawzew
2:6, 7:5, [11:9]
2006 TschechienTschechien Jaroslav Pospíšil
TschechienTschechien Pavel Šnobel (2)
DeutschlandDeutschland Philipp Marx
DeutschlandDeutschland Torsten Popp
6:4, 6:73, [10:6]
2005 TschechienTschechien Pavel Šnobel (1)
TschechienTschechien Martin Štěpánek
TschechienTschechien Tomáš Cibulec
PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
7:61, 2:6, 7:64
2004 FinnlandFinnland Tuomas Ketola
TschechienTschechien Petr Pála
PolenPolen Łukasz Kubot
TschechienTschechien Tomáš Zíb
6:4, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]