Alt-Mölln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alt Mölln)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Alt-Mölln
Alt-Mölln
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Alt-Mölln hervorgehoben
Koordinaten: 53° 37′ N, 10° 39′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Herzogtum Lauenburg
Amt: Breitenfelde
Höhe: 22 m ü. NHN
Fläche: 6,44 km2
Einwohner: 910 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 141 Einwohner je km2
Postleitzahl: 23881
Vorwahl: 04542
Kfz-Kennzeichen: RZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 53 002
Adresse der Amtsverwaltung: Wasserkrüger Weg 16
23879 Mölln
Webpräsenz: www.alt-moelln.de
Bürgermeisterin: Ina Burmester (CDU)
Lage der Gemeinde Alt-Mölln im Kreis Herzogtum Lauenburg
HamburgMecklenburg-VorpommernNiedersachsenKreis SegebergKreis StormarnLübeckLübeckAlbsfeldeAlt MöllnAumühleBäkBälauBasedow (Lauenburg)BasthorstBehlendorfBerkenthinBesenthalBliestorfBliestorfBörnsenBorstorfBreitenfeldeBröthenBrunsmarkBrunstorfBuchholz (Herzogtum Lauenburg)BuchhorstBüchenDahmkerDalldorfDassendorfDüchelsdorfDuvenseeEinhausElmenhorst (Lauenburg)EscheburgFitzenFredeburgFuhlenhagenGeesthachtGiesensdorfGöldenitzGöttin (Lauenburg)Grabau (Lauenburg)GrambekGrinauGroß BodenGroß DisnackGroß DisnackGroß GrönauGroß PampauGroß SarauGroß SchenkenbergGrove (Schleswig-Holstein)GudowGülzow (Lauenburg)Güster (Lauenburg)Hamfelde (Lauenburg)HamwardeHarmsdorf (Lauenburg)Havekost (Lauenburg)HohenhornHollenbekHornbekHorst (Lauenburg)JuliusburgKankelauKasseburgKastorfKittlitz (Lauenburg)Klein PampauKlein ZecherKlempauKlinkradeKobergKöthel (Lauenburg)KollowKröppelshagen-FahrendorfKrüzenKrukow (Lauenburg)KrummesseKuddewördeKühsenKulpinLabenzLabenzLangenlehstenLangenlehstenLankauLanze (Lauenburg)Lauenburg/ElbeLehmradeLinauLüchow (Lauenburg)LütauMechowMöhnsenMöllnMühlenradeMüssenMustin (bei Ratzeburg)Niendorf bei BerkenthinNiendorf a. d. St.NussePantenPogeezPoggenseeRatzeburgRitzerauRömnitzRondeshagenRoseburgSachsenwaldSahmsSalem (Lauenburg)SandesnebenSchiphorstSchmilauSchnakenbekSchönberg (Lauenburg)SchretstakenSchürensöhlenSchulendorfSchwarzenbekSeedorf (Lauenburg)SiebenbäumenSiebeneichenSirksfeldeSierksradeSteinhorst (Lauenburg)SterleyStubben (Lauenburg)TalkauTramm (Lauenburg)WalksfeldeWangelauWentorf (Amt Sandesneben)Wentorf bei HamburgWiershopWitzeezeWohltorfWoltersdorf (Lauenburg)WorthZiethen (Lauenburg)Karte
Über dieses Bild

Alt-Mölln ist eine Gemeinde im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein östlich von Hamburg direkt vor den Toren der Stadt Mölln. Sie gehört zum Amt Breitenfelde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alt-Mölln wurde 1194 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die Einwohnerzahl hat sich von 269 im Jahre 1939 auf 775 zum Jahrtausendwechsel erhöht.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den elf Sitzen in der Gemeindevertretung haben die CDU und die Wählergemeinschaft AWG seit der Kommunalwahl 2013 je fünf Sitze und die SPD hat einen.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Über verkürztem, von Silber und Blau im Wellenschnitt geteiltem Wellenschildfuß in Grün eine goldene Windmühle (Galerieholländer), in der Höhe des Flügelkreuzes begleitet rechts von einem aufrecht stehenden goldenen Fass, links von einem gefüllten goldenen Sack.“[2]

Das Wappen symbolisiert den Reichtum des Mühlenbetriebes in dieser Gegend ebenso wie den Wasserreichtum dieses Gebiets. Es wird seit der 800-Jahrfeier des Ortes im Jahr 1994 geführt.

Gemeindeflagge

Flagge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Auf einem durch einen gewellten weißen Streifen in einen breiten grünen und einen schmalen blauen Streifen waagerecht geteilten Flaggentuch die Figuren des Gemeindewappens in flaggengerechter Tingierung.“[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund der Nähe zu Mölln gibt es in der Gemeinde mehrere Gewerbegebiete.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Windmühle, die im Gemeindewappen zu sehen ist, ist in der Gemeinde erhalten. Außerdem verlief der alte Stecknitzkanal von 1398 durch das Gemeindegebiet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Alt Mölln – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2016 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. a b Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein