Stubben (Lauenburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Stubben
Stubben (Lauenburg)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Stubben hervorgehoben
Koordinaten: 53° 44′ N, 10° 26′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Herzogtum Lauenburg
Amt: Sandesneben-Nusse
Höhe: 48 m ü. NHN
Fläche: 5,32 km2
Einwohner: 388 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 73 Einwohner je km2
Postleitzahl: 23847
Vorwahlen: 04534, 04536
Kfz-Kennzeichen: RZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 53 124
Adresse der Amtsverwaltung: Am Amtsgraben 4
23898 Sandesneben
Webpräsenz: www.amt-sandesneben-nusse.de
Bürgermeisterin: Dörte Schmidt (NWS)
Lage der Gemeinde Stubben im Kreis Herzogtum Lauenburg
HamburgMecklenburg-VorpommernNiedersachsenKreis SegebergKreis StormarnLübeckLübeckAlbsfeldeAlt MöllnAumühleBäkBälauBasedow (Lauenburg)BasthorstBehlendorfBerkenthinBesenthalBliestorfBliestorfBörnsenBorstorfBreitenfeldeBröthenBrunsmarkBrunstorfBuchholz (Herzogtum Lauenburg)BuchhorstBüchenDahmkerDalldorfDassendorfDüchelsdorfDuvenseeEinhausElmenhorst (Lauenburg)EscheburgFitzenFredeburgFuhlenhagenGeesthachtGiesensdorfGöldenitzGöttin (Lauenburg)Grabau (Lauenburg)GrambekGrinauGroß BodenGroß DisnackGroß DisnackGroß GrönauGroß PampauGroß SarauGroß SchenkenbergGrove (Schleswig-Holstein)GudowGülzow (Lauenburg)Güster (Lauenburg)Hamfelde (Lauenburg)HamwardeHarmsdorf (Lauenburg)Havekost (Lauenburg)HohenhornHollenbekHornbekHorst (Lauenburg)JuliusburgKankelauKasseburgKastorfKittlitz (Lauenburg)Klein PampauKlein ZecherKlempauKlinkradeKobergKöthel (Lauenburg)KollowKröppelshagen-FahrendorfKrüzenKrukow (Lauenburg)KrummesseKuddewördeKühsenKulpinLabenzLabenzLangenlehstenLangenlehstenLankauLanze (Lauenburg)Lauenburg/ElbeLehmradeLinauLüchow (Lauenburg)LütauMechowMöhnsenMöllnMühlenradeMüssenMustin (bei Ratzeburg)Niendorf bei BerkenthinNiendorf a. d. St.NussePantenPogeezPoggenseeRatzeburgRitzerauRömnitzRondeshagenRoseburgSachsenwaldSahmsSalem (Lauenburg)SandesnebenSchiphorstSchmilauSchnakenbekSchönberg (Lauenburg)SchretstakenSchürensöhlenSchulendorfSchwarzenbekSeedorf (Lauenburg)SiebenbäumenSiebeneichenSirksfeldeSierksradeSteinhorst (Lauenburg)SterleyStubben (Lauenburg)TalkauTramm (Lauenburg)WalksfeldeWangelauWentorf (Amt Sandesneben)Wentorf bei HamburgWiershopWitzeezeWohltorfWoltersdorf (Lauenburg)WorthZiethen (Lauenburg)Karte
Über dieses Bild

Stubben ist eine Gemeinde im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals erwähnt wurde Stubben im Jahre 1408, als G. von Wedege und V. von Zulen den Ort an den Herzog Erich den Älteren verkauften. Zum damaligen Zeitpunkt hieß das Dorf noch „tho den Stubben“.

Die Herkunft des Namens Stubben ist unbekannt. Es wird vermutet, dass der Ort auf einem durch Feuer gerodeten Waldboden entstanden ist, auf dem die Baumstümpfe (= Stubben) stehen blieben.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft NWS seit der Kommunalwahl 2013 fünf Sitze und die Wählergemeinschaft AFWS vier Sitze.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „Von Grün und Gold durch einen gold-blauen Wellenbalken geteilt. Oben drei fächerförmig gestellte silberne Ähren, unten ein grüner Baumstumpf.“[2]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stubben ist eine ländliche Gemeinde mit landwirtschaftlichen Betrieben, Handwerksbetrieben, aber auch reinen Wohngebieten.

Da Stubben über keine eigene Schule mehr verfügt und auch keinen Kindergarten im Ort hat, werden die Kinder im Kindergartenalter, im Vorschulalter und im Grundschulalter nach Mollhagen gefahren. Alle anderen Schulen befinden sich in Bargteheide.

In Stubben gibt es keine Geschäfte mehr und so müssen die Lebensmittel außerhalb gekauft werden. Das letzte Lebensmittelgeschäft schloss 1984. Die letzte Gaststätte schloss am 28. Dezember 2015.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die alte Schule von 1912 ist mit ihren drei Rundgiebeln architektonisch einmalig in Schleswig-Holstein. Heute ist in diesem Gebäude die Freiwillige Feuerwehr untergebracht und der ehemalige Schulraum wird als Veranstaltungsraum von den örtlichen Vereinen und Organisationen genutzt.

Persönlichkeiten, die in der Gemeinde wirken oder gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stubben (Lauenburg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2016 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein