Wentorf (Amt Sandesneben)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Wentorf (Amt Sandesneben)
Wentorf (Amt Sandesneben)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Wentorf (Amt Sandesneben) hervorgehoben
Koordinaten: 53° 41′ N, 10° 28′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Herzogtum Lauenburg
Amt: Sandesneben-Nusse
Höhe: 60 m ü. NHN
Fläche: 4,99 km2
Einwohner: 734 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 147 Einwohner je km2
Postleitzahl: 23898
Vorwahl: 04536
Kfz-Kennzeichen: RZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 53 130
Adresse der Amtsverwaltung: Am Amtsgraben 4
23898 Sandesneben
Webpräsenz: www.wentorf-as.de
Bürgermeisterin: Nicole Demir
Lage der Gemeinde Wentorf (Amt Sandesneben) im Kreis Herzogtum Lauenburg
HamburgMecklenburg-VorpommernNiedersachsenKreis SegebergKreis StormarnLübeckLübeckAlbsfeldeAlt MöllnAumühleBäkBälauBasedow (Lauenburg)BasthorstBehlendorfBerkenthinBesenthalBliestorfBliestorfBörnsenBorstorfBreitenfeldeBröthenBrunsmarkBrunstorfBuchholz (Herzogtum Lauenburg)BuchhorstBüchenDahmkerDalldorfDassendorfDüchelsdorfDuvenseeEinhausElmenhorst (Lauenburg)EscheburgFitzenFredeburgFuhlenhagenGeesthachtGiesensdorfGöldenitzGöttin (Lauenburg)Grabau (Lauenburg)GrambekGrinauGroß BodenGroß DisnackGroß DisnackGroß GrönauGroß PampauGroß SarauGroß SchenkenbergGrove (Schleswig-Holstein)GudowGülzow (Lauenburg)Güster (Lauenburg)Hamfelde (Lauenburg)HamwardeHarmsdorf (Lauenburg)Havekost (Lauenburg)HohenhornHollenbekHornbekHorst (Lauenburg)JuliusburgKankelauKasseburgKastorfKittlitz (Lauenburg)Klein PampauKlein ZecherKlempauKlinkradeKobergKöthel (Lauenburg)KollowKröppelshagen-FahrendorfKrüzenKrukow (Lauenburg)KrummesseKuddewördeKühsenKulpinLabenzLabenzLangenlehstenLangenlehstenLankauLanze (Lauenburg)Lauenburg/ElbeLehmradeLinauLüchow (Lauenburg)LütauMechowMöhnsenMöllnMühlenradeMüssenMustin (bei Ratzeburg)Niendorf bei BerkenthinNiendorf a. d. St.NussePantenPogeezPoggenseeRatzeburgRitzerauRömnitzRondeshagenRoseburgSachsenwaldSahmsSalem (Lauenburg)SandesnebenSchiphorstSchmilauSchnakenbekSchönberg (Lauenburg)SchretstakenSchürensöhlenSchulendorfSchwarzenbekSeedorf (Lauenburg)SiebenbäumenSiebeneichenSirksfeldeSierksradeSteinhorst (Lauenburg)SterleyStubben (Lauenburg)TalkauTramm (Lauenburg)WalksfeldeWangelauWentorf (Amt Sandesneben)Wentorf bei HamburgWiershopWitzeezeWohltorfWoltersdorf (Lauenburg)WorthZiethen (Lauenburg)Karte
Über dieses Bild

Wentorf (Amt Sandesneben) (in der Gemeinde-Hauptsatzung auch Wentorf A.S.) ist eine Gemeinde im Amt Sandesneben-Nusse (Kreis Herzogtum Lauenburg) in Schleswig-Holstein.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt etwa 35 km nordöstlich von Hamburg. Die Landesstraße 200 quert den Ort Wentorf und mündet im Nordwesten in die L 92.

Neben Wentorf gibt es die Orte Bullenhorst und Schüttenmoor.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1423 als „Wentorpen“ in einer lübischen Urkunde zum ersten Mal erwähnt, war aber, wie Ausgrabungen beweisen, bereits im Neolithikum, der Bronze- und der Eisenzeit besiedelt.

Nach der Gestaltung des Dorfangers von Wentorf waren seit dem 17. Jahrhundert sechs größere landwirtschaftliche Anwesen bestimmend. Erst seit dem 19. Jahrhundert kamen nennenswert Handwerker und Neubürger dazu.[2]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ortswappen wurde 1982 geschaffen. Das Grün des Wappenbildes weist auf die waldreiche Lage hin. Die Fänge des Adlers, der symbolisch die vorgeschichtliche Axt hält, bekundet, dass in allen Epochen der Vorgeschichte schon Menschen in Wentorf lebten.

Blasonierung: „In Grün, aus dem oberen Schildrand hervorbrechend, eine schwarz bewehrte goldene Adlerklaue, die eine silberne jungsteinzeitliche Streitaxt ohne Stiel hält.“[3]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 2003 errichtete Gemeinschaftshaus „Dörphus up den Ruhm“ beherbergt neben der Freiwilligen Feuerwehr und dem gemeindeeigenen Kinderspielkreis auch einen Gemeindesaal und ist das Zentrum des öffentlichen und kulturellen Lebens.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wentorf (Amt Sandesneben) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2016 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Gemeinde Wentorf - Geschichtliches
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein