Arrondissement Redon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arrondissement Redon
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Unterpräfektur Redon
Einwohner 101.710 (1. Jan. 2015)
Bevölkerungsdichte 78 Einw./km²
Fläche 1.302,57 km²
Gemeinden 50
INSEE-Code 352

Lage des Arrondissements Redon
in der Region Bretagne

Das Arrondissement Redon ist eine Verwaltungseinheit des französischen Départements Ille-et-Vilaine innerhalb der Region Bretagne. Verwaltungssitz (Unterpräfektur) ist Redon.

Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Arrondissement untergliedert sich in 3 Kantone:

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinden (INSEE-Code in Klammern) des Arrondissements Redon sind:

1. Bain-de-Bretagne (35012) 2. Bains-sur-Oust (35013) 3. Baulon (35016) 4. La Bosse-de-Bretagne (35030)
5. Bourg-des-Comptes (35033) 6. Bovel (35035) 7. Bruc-sur-Aff (35045) 8. Les Brulais (35046)
9. Chanteloup (35054) 10. La Chapelle-Bouëxic (35057) 11. La Chapelle-de-Brain (35064) 12. Comblessac (35084)
13. La Couyère (35089) 14. Crevin (35090) 15. La Dominelais (35098) 16. Ercé-en-Lamée (35106)
17. Goven (35123) 18. Grand-Fougeray (35124) 19. Guichen (35126) 20. Guignen (35127)
21. Guipry-Messac (35176) 22. Lalleu (35140) 23. Langon (35145) 24. Lassy (35149)
25. Lieuron (35151) 26. Lohéac (35155) 27. Loutehel (35160) 28. Mernel (35175)
29. La Noë-Blanche (35202) 30. Pancé (35212) 31. Le Petit-Fougeray (35218) 32. Pipriac (35219)
33. Pléchâtel (35221) 34. Poligné (35231) 35. Redon (35236) 36. Renac (35237)
37. Saint-Ganton (35268) 38. Saint-Just (35285) 39. Saint-Malo-de-Phily (35289) 40. Saint-Séglin (35311)
41. Saint-Senoux (35312) 42. Saint-Sulpice-des-Landes (35316) 43. Sainte-Anne-sur-Vilaine (35249) 44. Sainte-Marie (35294)
45. Saulnières (35321) 46. Le Sel-de-Bretagne (35322) 47. Sixt-sur-Aff (35328) 48. Teillay (35332)
49. Tresbœuf (35343) 50. Val d’Anast (35168)

Neuordnung der Arrondissements 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arrondissementsanpassungen im Jahr 2017

Durch die Neuordnung der Arrondissements im Jahr 2017 wurde die Gemeinde Laillé vom Arrondissement Redon dem Arrondissement Rennes zugewiesen.

Ehemalige Gemeinden seit der landesweiten Neuordnung der Kantone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

bis 2016: Guipry, Messac

bis 2017: Campel, Maure-de-Bretagne