Autódromo Internacional Nelson Piquet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Autódromo Internacional Nelson Piquet
Jacarepaguá
Blank - Spacer.png


Autódromo Internacional Nelson Piquet (Brasilien)
Red pog.svg
BrasilienBrasilien Jacarepaguá, Rio de Janeiro, Brasilien
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eröffnung: 1978
Austragungsort
Formel 1:
1978–1989
Abriss: 2008
Zeitzone: UTC−3 (BRT)
Streckenlayout
Circuit Jacarepagua.png
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Formel 1, Motorrad-WM
Streckenlänge: 5,031 km (3,13 mi)
Emerson Fittipaldi Speedway
Champcar Oval
Jacarepaguá-oval.svg
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
CART
Streckenlänge: 3,000 km (1,86 mi)

Koordinaten: 22° 58′ 37,3″ S, 43° 23′ 41,2″ W

Das Autódromo Internacional Nelson Piquet, auch bekannt unter dem Namen Jacarepaguá, war eine Motorsport-Rennstrecke im gleichnamigen Vorort von Rio de Janeiro, Brasilien. Die Strecke ist nach dem Rennfahrer Nelson Piquet benannt worden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke wurde 1978 eröffnet. Da der Rennkurs auf Marschland errichtet wurde, war der Kurs nahezu vollständig flach. Er hatte eine Länge von 5,031 km (3,126 Meilen).

Auf dieser Rennstrecke wurden im Jahr 1978 und in den Jahren 1981 bis 1989 im Rahmen der Formel 1 die Rennen des Großen Preises von Brasilien veranstaltet.

Von 1995 bis 2004 wurde in Jacarepaguá neunmal der Große Preis von Rio de Janeiro im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft ausgetragen.

Zwischen 1996 und 2000 fanden auf einem drei Kilometer langen Ovalkurs namens Emerson Fittipaldi Speedway, der die Grand Prix-Strecke umgab und teilweise mitbenutzte, Rennen der US-amerikanischen Champ-Car-Serie statt.

Am 9. Januar 2008 beschloss die Stadtverwaltung Rio de Janeiros den Abriss der Rennstrecke. Grund dafür war die Olympiabewerbung 2016. Geplant war, das künstlich aufgeschüttete Marschland für diverse sportliche Austragungen im Rahmen der Olympischen Spiele zu verwenden.[1]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Sieger von Formel-1-Rennen in Jacarepaguá[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Jahr Fahrer Konstrukteur Motor Reifen Zeit Streckenlänge Runden Ø-Tempo Datum GP von
1 1978 ArgentinienArgentinien Carlos Reutemann Ferrari Ferrari M 1:49:59,860 h 5,031 km 63 172,887 km/h 29. Jan.  BrasilienBrasilien Brasilien
2 1981 ArgentinienArgentinien Carlos Reutemann Williams Ford M 2:00:23,660 h 5,031 km 62 155,450 km/h 29. Mär. 
3 1982 FrankreichFrankreich Alain Prost Renault Renault M 1:44:33,134 h 5,031 km 63 181,892 km/h 21. Mär. 
4 1983 Brasilien 1968Brasilien Nelson Piquet Brabham BMW M 1:48:27,731 h 5,031 km 63 175,335 km/h 13. Mär. 
5 1984 FrankreichFrankreich Alain Prost McLaren Porsche (TAG) M 1:42:34,492 h 5,031 km 61 179,512 km/h 25. Mär. 
6 1985 FrankreichFrankreich Alain Prost McLaren Porsche (TAG) G 1:41:26,115 h 5,031 km 61 181,529 km/h 07. Apr. 
7 1986 Brasilien 1968Brasilien Nelson Piquet Williams Honda G 1:39:32,583 h 5,031 km 61 184,980 km/h 23. Mär. 
8 1987 FrankreichFrankreich Alain Prost McLaren Porsche (TAG) G 1:39:45,141 h 5,031 km 61 184,592 km/h 12. Apr. 
9 1988 FrankreichFrankreich Alain Prost McLaren Honda G 1:36:06,857 h 5,031 km 60 188,438 km/h 03. Apr. 
10 1989 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nigel Mansell Ferrari Ferrari G 1:38:58,744 h 5,031 km 61 186,034 km/h 26. Mär. 

Rekordsieger
Fahrer: Alain Prost (5) • Fahrernationen: Frankreich (5) • Konstrukteure: McLaren (4) • Motorenhersteller: Porsche (3) • Reifenhersteller: Goodyear/Michelin (je 5)

Alle Sieger von Champ-Car-Rennen in Jacarepaguá[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Jahr Fahrer Konstrukteur Motor Reifen Zeit Streckenlänge Runden Ø-Tempo Datum Rennen
1 1996 BrasilienBrasilien Andre Ribeiro Lola Honda F 2:06:08 h 3,000 km 133 189,769 km/h 17. Mär.  Indy Car Rio 400
2 1997 KanadaKanada Paul Tracy Penske Mercedes F 2:10:47 h 3,000 km 133 183,016 km/h 11. Mai  Hollywood Rio 400k
3 1998 KanadaKanada Greg Moore Reynard Mercedes F 1:52:14 h 3,000 km 133 213,287 km/h 10. Mai  Rio 400k
4 1999 KolumbienKolumbien Juan Pablo Montoya Reynard Honda F 1:36:32 h 3,000 km 108 201,361 km/h 15. Mai  GP Telemar Rio 200
5 2000 MexikoMexiko Adrian Fernandez Reynard Ford F 1:37:12 h 3,000 km 108 199,970 km/h 30. Apr.  Rio 200

Rekordsieger
Fahrer: –– • Fahrernationen: Kanada (2) • Konstrukteure: Reynard (3) • Motorenhersteller: Honda/Mercedes (je 2) • Reifenhersteller: Firestone (5)

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Autódromo Internacional Nelson Piquet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. f1-live.com