Sepang International Circuit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sepang International Circuit
Logo Sepang International Circuit.svg

Adresse:
Sepang International Circuit Sdn. Bhd.
Jalan Pekeliling
64000 KLIA
Selangor Darul Ehsan

Sepang International Circuit (Malaysia)
Red pog.svg
MalaysiaMalaysia Sepang, Malaysia
Streckenart: permanente Rennstrecke
Architekt: Hermann Tilke
Eröffnung: 9. März 1999
Austragungsort
Formel 1:
1999-2017
Zeitzone: UTC+8 (MYT)
Streckenlayout
Circuit Sepang.png
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Formel 1, Motorrad-Weltmeisterschaft
Streckenlänge: 5,543 km (3,44 mi)
Kurven: 15
Rekorde
Streckenrekord:
(Formel 1)
1:34,080 min.
(Sebastian Vettel, Ferrari, 2017)
Streckenrekord:
(MotoGP)
2,00.606 min.
(Jorge Lorenzo, Yamaha YZR-M1, 2015)
www.malaysiangp.com.my

Koordinaten: 2° 45′ 35″ N, 101° 44′ 15″ O

Haupteingang
Boxengasse und Zielgerade
Haupttribüne „Mall“ und Zielgerade

Der Sepang International Circuit (SIC) ist eine Motorsport-Rennstrecke in Malaysia. Sie liegt in der Stadt Sepang etwa 45 km südlich von Kuala Lumpur in unmittelbarer Nachbarschaft zum internationalen Flughafen der Hauptstadt.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rennstrecke ist eine von sieben aktuellen Strecken, die von Hermann Tilke entworfen wurden. Die Strecke wurde 1999 in den Rennkalender der Formel 1 aufgenommen war bis einschließlich 2017 fester Bestandteil des Kalenders. Neben der Formel 1 (bis 2017) finden auf der Rennstrecke auch der Große Preis von Malaysia im Rahmen der Motorrad-Weltmeisterschaft sowie einige regionale Rennen statt.

Wissenswertes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011 wurde der Grand Prix der MotoGP aufgrund des tödlichen Unfalls von Marco Simoncelli abgebrochen und nicht gewertet.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Streckendaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rennstrecke ist 5,54 km lang und fährt sich durch die beiden langen Geraden, die durch die Haarnadelkurve verbunden sind, eher ungewöhnlich. Die Strecke ist sehr breit angelegt (bis zu 22 m). Der Kurs lässt zwei weitere Varianten von 2,61 km und 2,71 km zu. Gefahren wird üblicherweise im Uhrzeigersinn. Die Start-/Zielgerade ist 920 m lang.

Der Streckenrekord der Formel 1 im Rennen liegt bei 1:34,080 min und wurde von Sebastian Vettel am 1. Oktober 2017 aufgestellt. Einen Tag vorher erzielte Lewis Hamilton auf dem Weg zur Pole-Position die schnellste, jemals dort gefahrene Runde in 1:30,076 min. In der Formel 1 wurden 56 Runden gefahren, das entspricht einer Gesamtstrecke von 310,408 km.
Marc Márquez fuhr im Rahmen des ersten MotoGP-Tests für die Saison 2015 mit 1:58,867 min die schnellste Zeit, die je mit einem MotoGP-Motorrad auf diesem Kurs gefahren wurde.[1]

Alle Sieger von Formel-1-Rennen in Sepang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Jahr Fahrer Konstrukteur Motor Reifen Zeit Streckenlänge Runden Ø-Tempo Datum GP von
1 1999 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Eddie Irvine Ferrari Ferrari B 1:36:38,494 h 5,542 km 56 192,682 km/h 17. Okt.  MalaysiaMalaysia Malaysia
2 2000 DeutschlandDeutschland Michael Schumacher Ferrari Ferrari B 1:35:54,235 h 5,543 km 56 194,199 km/h 22. Okt. 
3 2001 DeutschlandDeutschland Michael Schumacher Ferrari Ferrari B 1:47:34,801 h 5,543 km 55 170,031 km/h 18. Mär. 
4 2002 DeutschlandDeutschland Ralf Schumacher Williams BMW M 1:35:36,792 h 5,543 km 56 194,790 km/h 17. Mär. 
5 2003 FinnlandFinnland Kimi Räikkönen McLaren Mercedes M 1:32:22,195 h 5,543 km 56 201,629 km/h 23. Mär. 
6 2004 DeutschlandDeutschland Michael Schumacher Ferrari Ferrari B 1:31:07,490 h 5,543 km 56 204,384 km/h 21. Mär. 
7 2005 SpanienSpanien Fernando Alonso Renault Renault M 1:31:33,736 h 5,543 km 56 203,408 km/h 20. Mär. 
8 2006 ItalienItalien Giancarlo Fisichella Renault Renault M 1:30:40,529 h 5,543 km 56 205,297 km/h 19. Mär. 
9 2007 SpanienSpanien Fernando Alonso McLaren Mercedes B 1:32:14,930 h 5,543 km 56 201,894 km/h 08. Apr. 
10 2008 FinnlandFinnland Kimi Räikkönen Ferrari Ferrari B 1:31:18,555 h 5,543 km 56 203,971 km/h 23. Mär. 
11 2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jenson Button Brawn Mercedes B 0:55:30,622 h 5,543 km 32 171,833 km/h 05. Apr. 
12 2010 DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel Red Bull Renault B 1:33:48,412 h 5,543 km 56 198,541 km/h 04. Apr. 
13 2011 DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel Red Bull Renault P 1:37:39,832 h 5,543 km 56 190,700 km/h 10. Apr. 
14 2012 SpanienSpanien Fernando Alonso Ferrari Ferrari P 2:44:51,812 h 5,543 km 56 112,969 km/h 25. Mär. 
15 2013 DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel Red Bull Renault P 1:38:56,681 h 5,543 km 56 188,231 km/h 24. Mär. 
16 2014 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Lewis Hamilton Mercedes Mercedes P 1:40:25,974 h 5,543 km 56 185,442 km/h 30. Mär. 
17 2015 DeutschlandDeutschland Sebastian Vettel Ferrari Ferrari P 1:41:05,793 h 5,543 km 56 184,225 km/h 29. Mär. 
18 2016 AustralienAustralien Daniel Ricciardo Red Bull Renault (TAG Heuer) P 1:37:12,776 h 5,543 km 56 191,584 km/h 02. Okt. 
19 2017 NiederlandeNiederlande Max Verstappen Red Bull Renault (TAG Heuer) P 1:30:01,290 h 5,543 km 56 206,889 km/h 01. Okt. 

Rekordsieger
Fahrer: Sebastian Vettel (4) • Fahrernationen: Deutschland (8) • Konstrukteure: Ferrari (7) • Motorenhersteller: Ferrari/Renault (je 7) • Reifenhersteller: Bridgestone (8)

Alle Königsklasse-Sieger der Motorrad-WM in Sepang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Jahr Sieger Motorrad Reifen Zeit Streckenlänge Runden Ø-Tempo Datum GP von
1 1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts jr. Suzuki 44:56,033 min 5,548 km 21 155,573 km/h 18. Apr.  MalaysiaMalaysia Malaysia
2 2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts jr. Suzuki 31:58,102 min 5,548 km 15 156,192 km/h 31. Mär. 
3 2001 ItalienItalien Valentino Rossi Honda 44:46,652 min 5,548 km 21 156,116 km/h 19. Okt. 
4 2002 ItalienItalien Max Biaggi Yamaha M 44:01,592 min 5,548 km 21 158,779 km/h 11. Okt. 
5 2003 ItalienItalien Valentino Rossi Honda M 43:41,457 min 5,548 km 21 159,998 km/h 10. Okt. 
6 2004 ItalienItalien Valentino Rossi Yamaha M 43:29,146 min 5,548 km 21 160,753 km/h 08. Okt. 
7 2005 ItalienItalien Loris Capirossi Ducati B 43:27,523 min 5,548 km 21 160,853 km/h 25. Sep. 
8 2006 ItalienItalien Valentino Rossi Yamaha M 43:07,829 min 5,548 km 21 162,077 km/h 10. Sep. 
9 2007 AustralienAustralien Casey Stoner Ducati B 43:04,405 min 5,548 km 21 162,292 km/h 21. Okt. 
10 2008 ItalienItalien Valentino Rossi Yamaha B 43:06,007 min 5,548 km 21 162,192 km/h 19. Okt. 
11 2009 AustralienAustralien Casey Stoner Ducati B 47:24,834 min 5,548 km 21 147,435 km/h 25. Okt. 
12 2010 ItalienItalien Valentino Rossi Yamaha B 41:03,448 min 5,548 km 20 162,153 km/h 10. Okt. 
2011 Rennabbruch nach Sturz von Marco Simoncelli 23. Okt. 
13 2012 SpanienSpanien Dani Pedrosa Honda B 29:29,049 min 5,548 km 13 146,772 km/h 21. Okt. 
14 2013 SpanienSpanien Dani Pedrosa Honda B 40:45,191 min 5,548 km 20 163,364 km/h 13. Okt. 
15 2014 SpanienSpanien Marc Márquez Honda B 40:45,523 min 5,543 km 20 163,195 km/h 26. Okt. 
16 2015 SpanienSpanien Dani Pedrosa Honda B 40:37,691 min 5,543 km 20 163,719 km/h 25. Okt. 
17 2016 ItalienItalien Andrea Dovizioso Ducati M 42:27,333 min 5,543 km 19 148,838 km/h 30. Okt. 
18 2017 ItalienItalien Andrea Dovizioso Ducati M 44:51,497 min 5,543 km 20 148,280 km/h 29. Okt. 

Rekordsieger
Fahrer: Valentino Rossi (6) • Fahrernationen: Italien (10) • Konstrukteure: Honda (6) • Reifenhersteller: Bridgestone (9)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.motorsport-total.com/motorrad/news/2015/02/marc-marquez-schwaermt-158er-zeit-ein-besonderer-moment-15020705.html