Losail International Circuit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Losail International Circuit
Logo Losail International Circuit.svg

Adresse:
Losail International Circuit
Al Wusail, North Relief Road
Doha, Qatar

Losail International Circuit (Katar)
Red pog.svg
KatarKatar Doha, Katar
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eröffnung: 2004
Streckenlayout
Losail International Circuit.png
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Motorrad-WM, Superbike-WM
Streckenlänge: 5,380 km (3,34 mi)
Kurven: 16
Rekorde
Streckenrekord:
(Motorrad)
1:54,927 min.
(Jorge Lorenzo, Yamaha, 2016)
http://www.circuitlosail.com

Koordinaten: 25° 29′ 24″ N, 51° 27′ 15″ O

Der Losail International Circuit ist eine Motorsport-Rennstrecke außerhalb von Doha in Katar.

Lage und Bau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke liegt an der Ostküste des Landes, 20 Kilometer nördlich von Doha, mitten in der Wüste und ist 5380 Meter lang. Sie wurde im Jahr 2004 eröffnet und kostete umgerechnet etwa 50 Millionen Euro. Die Rennstrecke ist sowohl durch die FIA als auch durch die FIM homologiert und gilt als sehr modern, zu ihrer Ausstattung gehören 40 Boxengaragen, ein modernes Pressezentrum mit 200 Journalistenplätzen sowie ein Streckenhospital. Außerhalb der Rennveranstaltungen kann die Piste auch von Privatleuten angemietet werden.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2004 finden hier jährlich der Große Preis von Katar zur Motorrad-Weltmeisterschaft sowie ein Superbike-WM-Lauf statt. Die Zuschauerresonanz bei den Rennen ist eher gering, so zählt die Strecke zu Motorrad-WM-Läufen regelmäßig weniger als 10.000 Besucher am Rennwochenende.

Zum Saisonauftakt der Motorrad-WM 2008 fand hier am 9. März das erste Nachtrennen in der Geschichte der Motorrad-Weltmeisterschaft statt. 2009 war der Grand Prix von schlechten Wetterverhältnissen geprägt. Da durch die künstliche Ausleuchtung der Strecke bei nassen Pistenverhältnissen gefährliche Lichtreflexionen entstehen, wurde von vornherein eine Austragung der Läufe bei Regen ausgeschlossen. Das Rennen der 125-cm³-Klasse musste wegen einsetzendem Regen bereits nach vier Runden abgebrochen werden und wurde nicht mehr neu gestartet[1]. Der 250-cm³-Lauf wurde von 20 vorgesehenen auf 13 Runden verkürzt[2], während das für Mitternacht (Lokalzeit) geplante Rennen der MotoGP-Klasse wegen starken Regens und Sturms gar nicht erst gestartet werden konnte[3] und um einen Tag auf den folgenden Montag verschoben wurde[4].

Streckendaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Länge: 5380 Meter
  • Breite: 12 Meter
  • längste Gerade: 1068 Meter
  • Rechtskurven: 10
  • Linkskurven: 6

Alle MotoGP-Sieger der Motorrad-WM in Doha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Motorrad Reifen Zeit Streckenlänge Runden Ø-Tempo Datum GP von
2004 SpanienSpanien Sete Gibernau Honda M 44:01,741 min 5,380 km 22 161,294 km/h 2. Oktober KatarKatar  Katar
2005 ItalienItalien Valentino Rossi Yamaha M 43:33,759 min 5,380 km 22 163,020 km/h 1. Oktober
2006 ItalienItalien Valentino Rossi Yamaha M 43:22,229 min 5,380 km 22 163,743 km/h 8. April
2007 AustralienAustralien Casey Stoner Ducati B 43:02,788 min 5,380 km 22 164,975 km/h 10. März
2008 AustralienAustralien Casey Stoner Ducati B 42:36,587 min 5,380 km 22 166,666 km/h 9. März
2009 AustralienAustralien Casey Stoner Ducati B 42:53,984 min 5,380 km 22 165,539 km/h 13. April
2010 ItalienItalien Valentino Rossi Yamaha B 42:50,099 min 5,380 km 22 165,790 km/h 11. April
2011 AustralienAustralien Casey Stoner Honda B 42:38,569 min 5,380 km 22 166,537 km/h 20. März
2012 SpanienSpanien Jorge Lorenzo Yamaha B 42:44,214 min 5,380 km 22 166,170 km/h 8. April
2013 SpanienSpanien Jorge Lorenzo Yamaha B 42:39,802 min 5,380 km 22 166,457 km/h 7. April
2014 SpanienSpanien Marc Márquez Honda B 42:40,561 min 5,380 km 22 166,407 km/h 23. März
2015 ItalienItalien Valentino Rossi Yamaha B 42:35,717 min 5,380 km 22 166,723 km/h 29. März
2016 SpanienSpanien Jorge Lorenzo Yamaha M 42:28,452 min 5,380 km 22 167,198 km/h 20. März
2017 SpanienSpanien Maverick Viñales Yamaha M 38:59,999 min 5,380 km 20 165,539 km/h 26. März

Rekordsieger Fahrer: Valentino Rossi, Casey Stoner (je 4)
Rekordsieger Konstrukteure: Yamaha (8)
Rekordsieger Nationen: Spanien (6)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Losail International Circuit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Roman Wittemeier: 125er-Regensprint: Iannone siegt, Cortese Dritter. www.motorsport-total.com, 12. April 2009, abgerufen am 13. April 2009.
  2. Roman Wittemeier: Barbera siegt zum Auftakt. www.motorsport-total.com, 12. April 2009, abgerufen am 13. April 2009.
  3. Roman Wittemeier: Regen bremst die MotoGP ein. www.motorsport-total.com, 12. April 2009, abgerufen am 13. April 2009.
  4. Roman Wittemeier: Rennen in Katar am Montagabend. www.motorsport-total.com, 13. April 2009, abgerufen am 13. April 2009.