Balazé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Balazé
Belezeg
Wappen von Balazé
Balazé (Frankreich)
Balazé
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Fougères-Vitré
Kanton Vitré
Gemeindeverband Vitré Communauté
Koordinaten 48° 10′ N, 1° 11′ WKoordinaten: 48° 10′ N, 1° 11′ W
Höhe 70–169 m
Fläche 36,66 km2
Einwohner 2.281 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 62 Einw./km2
Postleitzahl 35500
INSEE-Code
Website http://www.balaze.com/

Rathaus (Mairie) von Balazé

Balazé (bretonisch: Belezeg) ist eine französische Gemeinde im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Fougères-Vitré und zum Kanton Vitré (bis 2015: Kanton Vitré-Est). Die Gemeinde zählt 2.281 Einwohner (Stand: 1. Januar 2014), die Balazéens genannt werden.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Balazé liegt etwa 36 Kilometer ostnordöstlich von Rennes. Durch die Gemeinde führen die Flüsse Cantache, der Pérouse und der Rabeau. Umgeben wird Balazé von den Nachbargemeinden Châteillon-en-Vendelais im Norden, Montautour im Nordosten, Saint-M’Hervé im Osten, Vitré im Süden, Montreuil-sous-Pérouse im Südwesten, Taillis im Westen sowie Saint-Christophe-des-Bois im Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 1.269 1.268 1.372 1.512 1.711 1.914 2.062 2.245
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 15. Jahrhundert, Umbauten in den nachfolgenden Jahrhunderten
  • Altes Pfarrhaus von 1769
  • Schloss Châtelet aus dem 17. Jahrhundert

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pierre Méhaignerie (* 1939), Politiker, französischer Agrarminister (1977–1981) und Justizminister (1993–1995)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Balazé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien