Saint-Marc-le-Blanc

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Marc-le-Blanc
Sant-Mezar-Elvinieg
Saint-Marc-le-Blanc (Frankreich)
Saint-Marc-le-Blanc
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Fougères-Vitré
Kanton Antrain
Gemeindeverband Couesnon Marches de Bretagne
Koordinaten 48° 22′ N, 1° 24′ WKoordinaten: 48° 22′ N, 1° 24′ W
Höhe 62–121 m
Fläche 22,78 km2
Einwohner 1.682 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 74 Einw./km2
Postleitzahl 35460
INSEE-Code

Rathaus von Saint-Marc-le-Blanc

Saint-Marc-le-Blanc (bretonisch: Sant-Mezar-Elvinieg; Gallo: Saent-Mard-le-Blaunc) ist eine französische Gemeinde mit 1.682 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Fougères-Vitré und zum Kanton Antrain. Die Einwohner werden Marcblaisiens genannt.

Sie entstand als gleichnamige Commune nouvelle mit Wirkung vom 1. Januar 2019 durch die Zusammenlegung der bisherigen Gemeinden Saint-Marc-le-Blanc und Baillé, die in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée haben. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Saint-Marc-le-Blanc.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl zum
1. Januar 2016[2]
Saint-Marc-le-Blanc (Verwaltungssitz) 35292 17,53 1.387
Baillé 35011 5,23 295

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Marc-le-Blanc liegt etwa 35 km nordnordöstlich von Rennes. Umgeben wird die Gemeinde Saint-Marc-le-Blanc von den Nachbargemeinden

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes d’Ille-et-Vilaine. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-072-8, S. 1489–1493.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Marc-le-Blanc – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur über die Bildung der Commune nouvelle Saint-Marc-le-Blanc vom 17. Oktober 2018.
  2. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE