Pocé-les-Bois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pocé-les-Bois
Pocé-les-Bois (Frankreich)
Pocé-les-Bois
Region Bretagne
Département Ille-et-Vilaine
Arrondissement Fougères-Vitré
Kanton Vitré
Gemeindeverband Vitré Communauté
Koordinaten 48° 7′ N, 1° 15′ WKoordinaten: 48° 7′ N, 1° 15′ W
Höhe 47–112 m
Fläche 14,84 km2
Einwohner 1.273 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 86 Einw./km2
Postleitzahl 35500
INSEE-Code

Mairie Pocé-les-Bois

Pocé-les-Bois (auf Gallo Poczaé, auf Bretonisch Pozieg) ist eine Gemeinde im französischen Département Ille-et-Vilaine in der Bretagne. Sie gehört zum Kanton Vitré im Arrondissement Fougères-Vitré. Sie grenzt im Nordwesten an Champeaux, im Norden an Montreuil-sous-Pérouse, im Osten an Vitré, im Süden an Étrelles und Saint-Aubin-des-Landes und im Westen an Saint-Jean-sur-Vilaine. Die Vilaine und die Bahnstrecke Paris–Brest passieren die Gemeindegemarkung. Der nächste Bahnhof befindet sich in Vitré.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 482 478 557 641 731 971 1.044 1.247

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle Saint-Anges-Gardiens
  • Schloss Bois-Bide, Monument historique
  • Schloss Gazon, Monument historique
  • Kirche Notre-Dame
  • Ehemalige Kirche Notre-Dame
  • Menhir La Pierre Blanche, Monument historique
  • Menhir Villaumur

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pocé-les-Bois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien