Bardonnex

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bardonnex
Wappen von Bardonnex
Staat: Schweiz Schweiz
Kanton: Kanton Genf Genf (GE)
Bezirk: Keine Bezirkseinteilungw
BFS-Nr.: 6605i1f3f4
Postleitzahl: 1257
UN/LOCODE: CH LCR (La Croix-de-Rozon)
Koordinaten: 496578 / 111833Koordinaten: 46° 9′ 0″ N, 6° 6′ 0″ O; CH1903: 496578 / 111833
Höhe: 470 m ü. M.
Höhenbereich: 412–502 m ü. M.[1]
Fläche: 5,00 km²[2]
Einwohner: 2396 (31. Dezember 2020)[3]
Einwohnerdichte: 479 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
23,9 %
(31. Dezember 2020)[4]
Website: www.bardonnex.ch
Bardonnex, Luftbild

Bardonnex, Luftbild

Lage der Gemeinde
GenferseeFrankreichCélignyKanton WaadtAire-la-VilleAnièresAvullyAvusyBardonnexBellevue GEBernex GECarougeCartigny GECélignyChancyChêne-BougeriesChêne-BourgChoulexCollex-BossyCollonge-BelleriveColognyConfignonCorsier GEDardagnyGenfGenthodGy GEHermanceJussy GELaconnexLancyLe Grand-SaconnexMeinierMeyrinOnexPerly-CertouxPlan-les-OuatesPregny-ChambésyPresingePuplingeRussinSatignySoral GEThônexTroinexVandœuvresVernierVersoixVeyrier GEKarte von Bardonnex
Über dieses Bild
w

Bardonnex ist eine politische Gemeinde des Kantons Genf in der Schweiz.

Zur Gemeinde im Süden des Kantons an der französisch-schweizerischen Grenze gehören die Dörfer und Weiler Bardonnex, Charrot, Croix-de-Rozon, Compesières, Landecy, La Mure und Cugny.

Auf Gemeindegebiet liegt das Autobahnzollamt der A1, die auf französischer Seite fliessend in die französische Autobahn A41 übergeht und kurz darauf die A40 kreuzt, die südlich am Kanton Genf vorbeiführt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1153 wurde das schon zu Römerzeiten besiedelte Bardonnex als Bardonacum erwähnt. Von 1536 bis 1567 war Bardonnex unter Berner Herrschaft, ehe es zum Herzogtum Savoyen gelangte. 1754 ging es mit dem Vertrag von Turin an das Königreich Sardinien über. 1816 gelangte Bardonnex als Gemeinde Compesières schliesslich an den Kanton Genf und wurde 1851 eigenständig, als Compesières in die Gemeinden Bardonnex und Plan-les-Ouates aufgeteilt wurden.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1860 1900 1950 1990 2000 2010 2012 2014 2015 2016 2017
Einwohner 666 708 747 1704 2094 2195 2220 2241 2260 2244 2226

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bardonnex – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BFS – generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021.
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021.
  3. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  4. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländeranteil aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021