Bundestagswahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 49: Salzgitter – Wolfenbüttel
Bundestagswahlkreis 49-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Niedersachsen
Wahlkreisnummer 49
Wahlberechtigte 206.133
Wahlbeteiligung 76,2 %
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei SPD
Stimmanteil 42,8 %

Der Bundestagswahlkreis Salzgitter – Wolfenbüttel (Wahlkreis 49) ist ein Wahlkreis in Niedersachsen und umfasst die kreisfreie Stadt Salzgitter, den Landkreis Wolfenbüttel und vom Landkreis Goslar die Gemeinden Langelsheim, Liebenburg und Seesen sowie die Samtgemeinde Lutter am Barenberge.[1] Die Vorgängerwahlkreise mit ähnlichem Territorium waren vor 1980 die Wahlkreise Salzgitter bzw. Gandersheim – Salzgitter.

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 waren 206.133 Einwohner wahlberechtigt, die Wahlbeteiligung lag bei 76,2 Prozent.[2]

Direktkandidat[3] Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Uwe Lagosky CDU 29,1 29,5
Sigmar Gabriel SPD 42,8 32,4
Ghali El Boustami GRÜNE 4,3 6,6
Victor Perli DIE LINKE. 6,0 7,2
Jens Henry Neubert FDP 4,7 8,0
Manfred Wolfrum AfD 11,9 12,3
Jens Golland PIRATEN 0,9 0,4
NPD 0,4
Tierschutzpartei 1,0
FREIE WÄHLER 0,3
MLPD 0,0
BGE 0,1
DiB 0,1
DKP 0,0
DM 0,3
ÖDP 0,1
Die PARTEI 1,0
V-Partei³ 0,1
Christiane Jagau 0,2
Niels Salveter 0,1

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Wahl am 22. September wurden 14 Landeslisten zugelassen[4].

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Uwe Lagosky CDU 37,0 35,8
Sigmar Gabriel SPD 46,6 39,2
Dirk Michaelis FDP 1,1 3,4
Sascha Pitkamin GRÜNE 4,4 7,3
Dorothée Menzner DIE LINKE. 4,3 5,6
Arne Hattendorf PIRATEN 1,4 1,5
Adolf Preuß NPD 1,3 1,2
Tierschutzpartei 0,9
MLPD 0,0
Axel Steinkampf-Sommer AfD 3,0 4,0
pro Deutschland 0,1
REP 0,1
Anke Bastian FREIE WÄHLER 0,8 0,7
PBC 0,1

Ergebnis der Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen Zweitstimmen
Sigmar Gabriel SPD 44,9 % 34,2 %
Jochen-Konrad Fromme CDU 32,6 % 30,7 %
Jürgen Selke-Witzel GRÜNE 5,8 % 8,8 %
Thomas Keller FDP 6,1 % 10,6 %
Hermann Fleischer Die Linke. 8,1 % 10,0 %
Friedrich-Werner Schulenburg NPD 1,8 % 1,6 %
Rolf Vorberger RRP 0,7 % 1,1 %
PIRATEN 1,8 %
Sonstige 1,1 %

Wahlkreissieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei Erststimmen
2017 Sigmar Gabriel SPD 42,8 %
2013 Sigmar Gabriel SPD 46,6 %
2009 Sigmar Gabriel SPD 46,6 %
2005 Sigmar Gabriel SPD 52,3 %
2002 Wilhelm Schmidt SPD 56,8 %
1998 Wilhelm Schmidt SPD 58,9 %
1994 Wilhelm Schmidt SPD 49,9 %
1990 Wilhelm Schmidt SPD 45,4 %
1987 Wilhelm Schmidt SPD 49,2 %
1983 Hans-Jürgen Junghans SPD 47,9 %
1980 Hans-Jürgen Junghans SPD 54,2 %
1976 Hans-Jürgen Junghans SPD 55,0 %
1972 Hans-Jürgen Junghans SPD 59,0 %
1969 Hans-Jürgen Junghans SPD 52,5 %
1965 Hans-Jürgen Junghans SPD 48,3 %
1961 Hans-Jürgen Junghans SPD 46,8 %
1957 Wilhelm Höck CDU 48,3 %
1953 Wilhelm Höck CDU 39,8 %
1949 Karl Bielig SPD 35,2 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 27 Gandersheim – Salzgitter Salzgitter, Landkreis Gandersheim, vom Landkreis Wolfenbüttel die Exklave Baddeckenstedt
1953–1961 49 Gandersheim – Salzgitter
1965–1976 44 Salzgitter
1980–1998 44 Salzgitter – Wolfenbüttel Salzgitter, Landkreis Wolfenbüttel
2002–2005 49 Salzgitter – Wolfenbüttel Salzgitter, Landkreis Wolfenbüttel, vom Landkreis Goslar die Städte Langelsheim und Seesen, die Gemeinde Liebenburg sowie die Samtgemeinde Lutter am Barenberge
2009 50 Salzgitter – Wolfenbüttel
seit 2013 49 Salzgitter – Wolfenbüttel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung Salzgitter – Wolfenbüttel. (Nicht mehr online verfügbar.) Bundeswahlleiter, 2008, archiviert vom Original am 9. September 2009; abgerufen am 22. Januar 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundeswahlleiter.de
  2. Bundestagswahl. 049: Salzgitter – Wolfenbüttel. In: bundeswahlleiter.de. Der Bundeswahlleiter, abgerufen am 3. Mai 2019.
  3. Anke Donner: Diese Kandidaten wollen in den Bundestag. Offizielle Liste. In: regionalwolfenbuettel.de. Medien für die Region GmbH, 18. Juli 2017, abgerufen am 3. Mai 2019.
  4. 14 Landeslisten vom Landeswahlausschuss zugelassen. Landeswahlleiterin, 26. Juli 2013, abgerufen am 26. Juli 2013.