Bundestagswahlkreis Stadt Hannover II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahlkreis 42: Stadt Hannover II
Bundestagswahlkreis 42-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Niedersachsen
Wahlkreisnummer 42
Wahlberechtigte 193.433
Wahlbeteiligung 77,0 %
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Yasmin Fahimi
Partei SPD
Stimmanteil 33,7 %

Der Bundestagswahlkreis Stadt Hannover II (Wahlkreis 42) ist ein Wahlkreis in Niedersachsen und umfasst den Südteil der kreisfreien Stadt Hannover mit den Stadtteilen Ahlem, Badenstedt, Bemerode, Bornum, Bult, Calenberger Neustadt, Davenstedt, Döhren, Herrenhausen, Kirchrode, Limmer, Linden(-Nord, -Mitte und -Süd), Mitte, Mittelfeld, Mühlenberg, Nordstadt, Oberricklingen, Ricklingen, Seelhorst, Südstadt, Waldhausen, Waldheim, Wettbergen, Wülfel und Wülferode.[1] Der Wahlkreis wurde bei allen Bundestagswahlen seit 1949 von den Direktkandidaten der SPD gewonnen. Die beiden prominentesten Wahlkreisabgeordneten waren die ehemaligen SPD-Vorsitzenden Kurt Schumacher und Erich Ollenhauer.

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Bundestagswahl am 24. September 2017 wurden 18 Landeslisten zugelassen.[2] Die Parteien haben die folgenden Kandidaten aufgestellt.

Direktkandidat Partei Erststimmen in %[3] Zweitstimmen in %[4]
Ursula von der Leyen[5] CDU 28,9 24,4
Yasmin Fahimi[6] SPD 33,7 25,6
Sven-Christian Kindler[7] GRÜNE 11,2 14,9
Parwaneh Bokah[8] DIE LINKE. 9,3 12,0
Ulla Ihnen[9] FDP 5,5 10,0
Herbert Klever[10] AfD 7,2 7,6
Thomas Ganskow[11] PIRATEN 1,0 0,7
- NPD - 0,1
- Tierschutzpartei - 0,9
- FREIE WÄHLER - 0,2
Kurt-Peter Kleffel MLPD 0,2 0,1
- BGE - 0,3
- DiB - 0,3
Sabine Huppert DKP 0,2 0,1
- Deutsche Mitte - 0,3
- ÖDP - 0,1
Julian Klippert Die PARTEI 2,8 2,0
- V-Partei³ - 0,2

Ergebnis der Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Wahl am 22. September wurden 14 Landeslisten zugelassen[12].

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Ursula von der Leyen CDU 33,9 29,9
Edelgard Bulmahn SPD 42,8 34,7
Patrick Döring FDP 1,5 4,3
Sven-Christian Kindler GRÜNE 10,2 15,5
Jörn Jan Leidecker DIE LINKE. 6,2 8,0
Christian Szymanek PIRATEN 2,1 2,2
Karin Hollack NPD 0,6 0,5
- Tierschutzpartei - 0,8
- MLPD - 0,1
Jörn König AfD 2,7 3,4
- pro Deutschland - 0,1
- REP - 0,1
- FREIE WÄHLER - 0,3
- PBC - 0,1

Ergebnis der Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bundestagswahl 2009 – WK Stadt Hannover II
 %
30
20
10
0
29,8
24,3
17,7
11,6
10,6
5,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2005
 %p
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-16
-15,3
-1,1
+3,8
+3,6
+5,2
+3,7
Direktkandidat Partei Erststimmen Zweitstimmen
Edelgard Bulmahn SPD 39,6 % 29,8 %
Ursula von der Leyen CDU 32,1 % 24,3 %
Maaret Westphely GRÜNE 11,4 % 17,7 %
Patrick Döring FDP 6,2 % 11,6 %
Heidrun Dittrich Die Linke. 9,3 % 10,6 %
Sonstige Sonstige 1,4 % 5,9 %

Ergebnis der Bundestagswahl 2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen Zweitstimmen
Edelgard Bulmahn SPD 54,3 % 45,1 %
Friedbert Pflüger CDU 30,3 % 25,4 %
Silke Stokar von Neuforn GRÜNE 6,8 % 13,9 %
Patrick Döring FDP 3,2 % 8,0 %
Diether Dehm Die Linke. 4,3 % 5,4 %
Sonstige Sonstige 1,1 % 2,2 %

Wahlkreissieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei Erststimmen
2017 Yasmin Fahimi SPD 33,7 %
2013 Edelgard Bulmahn SPD 42,8 %
2009 Edelgard Bulmahn SPD 39,6 %
2005 Edelgard Bulmahn SPD 54,3 %
2002 Edelgard Bulmahn SPD 56,3 %
1998 Edelgard Bulmahn SPD 53,6 %
1994 Edelgard Bulmahn SPD 45,1 %
1990 Edelgard Bulmahn SPD 44,0 %
1987 Edelgard Bulmahn SPD 46,3 %
1983 Helmut Rohde SPD 49,1 %
1980 Helmut Rohde SPD 53,3 %
1976 Helmut Rohde SPD 54,6 %
1972 Helmut Rohde SPD 59,8 %
1969 Helmut Rohde SPD 57,2 %
1965 Helmut Rohde SPD 51,0 %
1961 Erich Ollenhauer SPD 53,9 %
1957 Erich Ollenhauer SPD 52,1 %
1953 Erich Ollenhauer SPD 51,9 %
1952 (Nachwahl) Ernst Winter SPD 59,8 %
1949 Kurt Schumacher SPD 55,1 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1949 19 Stadt Hannover-Süd Von Hannover die damaligen Stadtteile Badenstedt, Döhren, Wülfel, Kirchrode, Kleefeld, Limmer, Linden und Ricklingen
1953–1961 41 Stadt Hannover-Süd
1965–1976 37 Hannover II Von Hannover das Stadtgebiet südwestlich der Bahnlinie SeelzeHannover HauptbahnhofGöttingen ohne die Stadtteile Döhren und Wülfel
1980–1998 37 Stadt Hannover II Von Hannover die Stadtteile Ahlem, Badenstedt, Bemerode, Bornum, Bult, Calenberger Neustadt, Davenstedt, Döhren, Herrenhausen, Kirchrode, Limmer, Linden, Mitte, Mittelfeld, Mühlenberg, Nordstadt, Oberricklingen, Ricklingen, Seelhorst, Südstadt, Waldhausen, Waldheim, Wettbergen, Wülfel und Wülferode
2002–2005 42 Stadt Hannover II
2009 43 Stadt Hannover II
2013 42 Stadt Hannover II

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung Stadt Hannover II. Bundeswahlleiter, 2008, abgerufen am 22. Januar 2009.
  2. 18 Landeslisten vom Landeswahlausschuss zugelassen. In: Niedersächsische Landeswahlleiterin. 28. Juli 2017, abgerufen am 31. Juli 2017.
  3. Bundestagswahl 2017 Landeshauptstadt Hannover. In: Bundestagswahl 2017 Landeshauptstadt Hannover. Abgerufen am 26. September 2017.
  4. Bundestagswahl 2017 Landeshauptstadt Hannover. In: Bundestagswahl 2017 Landeshauptstadt Hannover. Abgerufen am 26. September 2017.
  5. Simon Benne: Das sind die CDU-Kandidaten für die Bundestagswahl. In: HAZ. 28. Januar 2017, abgerufen am 25. Juli 2017.
  6. Kandidatinnen und Kandidaten. In: SPD-Bezirk Hannover. Abgerufen am 25. Juli 2017.
  7. Bundestagswahl 2017. In: Homepage von Bündnis 90/ Die Grünen Niedersachsen. 25. Juli 2017, abgerufen am 25. Juli 2017.
  8. Direktkandidaturen. In: Homepage von Die Linke Niedersachsen. 25. Juli 2017, abgerufen am 25. Juli 2017.
  9. [http://www.fdp-nds.de/fileadmin/btw-17/Kandidaten/Wahlkreiskandidaten-BTW-2017.pdf Wahlkreiskandidaten der FDP Niedersachsen zur Bundestagswahl 2017.] In: Homepage der FDP Niedersachsen. 12. April 2017, abgerufen am 25. Juli 2017 (PDF).
  10. Die AfD Direktkandidaten für den Deutschen Bundestag stellen sich vor. In: AfD Niedersachsen. Abgerufen am 25. Juli 2017.
  11. Piraten Hannover haben gewählt. Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017 sind aufgestellt. In: Piratenpartei Hannover. 20. November 2016, abgerufen am 25. Juli 2017.
  12. 14 Landeslisten vom Landeswahlausschuss zugelassen. Landeswahlleiterin, 26. Juli 2013, abgerufen am 26. Juli 2013.
  13. Amtliches Endergebnis der Bundestagswahl am 27. September 2009 im Wahlkreis Stadt Hannover II