Bundestagswahlkreis Hannover-Land I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wahlkreis 43: Hannover-Land I
Bundestagswahlkreis 43-2013.svg
Staat Deutschland
Bundesland Niedersachsen
Wahlkreisnummer 43
Wahlberechtigte 232.926
Wahlbeteiligung 78,0 %
Wahldatum 24. September 2017
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten
Partei CDU
Stimmanteil 40,1 %

Der Bundestagswahlkreis Hannover-Land I (Wahlkreis 43) ist ein Wahlkreis in Niedersachsen und umfasst von der Region Hannover die Städte Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen, Neustadt am Rübenberge, Wedemark und Wunstorf.[1] Der Wahlkreis ist 1980 neu eingerichtet worden. Seine Gemeinden gehörten vor 1980 zu den Wahlkreisen Hannover III, Schaumburg, Celle und Gifhorn.

Bundestagswahl 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Bundestagswahl 2017 am 24. September 2017 wurden 7 Direktkandidaten[2] und 18 Landeslisten[3] zugelassen.

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Hendrik Hoppenstedt CDU 40,1 34,8
Caren Marks SPD 33,1 27,0
Grigorios Aggelidis FDP 5,2 10,5
Eike Lengemann GRÜNE 6,0 7,9
Diether Dehm DIE LINKE. 5,0 6,0
PIRATEN 0,4
NPD 0,2
Tierschutzpartei 0,8
MLPD 0,0
Dietmar Friedhoff AfD 9,6 10,2
DiB 0,1
DKP 0,0
Markus Moschner FREIE WÄHLER 1,1
BGE 0,1
DM 0,3
ÖDP 0,1
Die PARTEI 0,8
V-Partei³ 0,1
Bundestagswahl 2017 – WK Hannover-Land I
(in %)[4]
 %
40
30
20
10
0
27,0
34,8
7,9
10,5
6,0
10,2
3,5
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2013
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-6,0
-6,4
-0,2
+5,5
+1,5
+6,2
-0,6

Bundestagswahl 2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Wahl am 22. September wurden 14 Landeslisten zugelassen[5].

Direktkandidat Partei Erststimmen in % Zweitstimmen in %
Hendrik Hoppenstedt CDU 44,3 41,3
Caren Marks SPD 38,5 33,1
Philipp Rösler FDP 2,6 5,0
Wolf von Nordheim GRÜNE 5,0 8,2
Diether Dehm DIE LINKE. 3,6 4,5
Walter Naumann PIRATEN 1,3 1,4
Christina Krieger NPD 0,9 0,8
Tierschutzpartei 0,8
MLPD 0,0
Hans-Peter Wendt AfD 3,1 4,0
pro Deutschland 0,1
REP 0,1
Gerriet Kohls FREIE WÄHLER 0,6 0,5
PBC 0,1
Üsler Ünsal BIG 0,1

Ergebnis der Bundestagswahl 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen Zweitstimmen
Caren Marks SPD 38,7 % 30,6 %
Sebastian Lechner CDU 38,2 % 33,5 %
Detlef Knauer GRÜNE 6,7 % 9,8 %
Thomas Iseke FDP 8,4 % 14,1 %
Brigitta Runge Die Linke. 6,4 % 7,2 %
Andreas Büschleb NPD 1,5 % 1,3 %
Sonstige 3,6 %

Ergebnis der Bundestagswahl 2005[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direktkandidat Partei Erststimmen Zweitstimmen
Caren Marks SPD 49,9 % 44,6 %
Monika Brüning CDU 38,2 % 32,5 %
Fabian Peters GRÜNE 3,3 % 7,1 %
Michael Koop FDP 4,3 % 9,8 %
Maren Kaminski Die Linke. 2,9 % 3,5 %
Sonstige 1,3 % 2,5 %

Wahlkreissieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Name Partei Erststimmen
2017 Hendrik Hoppenstedt CDU 40,1 %
2013 Hendrik Hoppenstedt CDU 44,3 %
2009 Caren Marks SPD 38,7 %
2005 Caren Marks SPD 49,9 %
2002 Caren Marks SPD 52,8 %
1998 Monika Ganseforth SPD 53,3 %
1994 Dietmar Kansy CDU 46,5 %
1990 Dietmar Kansy CDU 46,3 %
1987 Dietmar Kansy CDU 45,0 %
1983 Dietmar Kansy CDU 49,0 %
1980 Gerhard Schröder SPD 50,0 %

Wahlkreisgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahl Wahlkreisname Gebiet
1980–1998 38 Hannover-Land I Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen, Neustadt am Rübenberge, Wedemark, Lehrte und Uetze
2002–2005 43 Hannover-Land I Burgdorf, Burgwedel, Garbsen, Isernhagen, Langenhagen, Neustadt am Rübenberge, Wedemark und Wunstorf
2009 44 Hannover-Land I
2013 43 Hannover-Land I

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wahlkreiseinteilung Hannover-Land I. (Nicht mehr online verfügbar.) Bundeswahlleiter, 2008, archiviert vom Original am 9. September 2009; abgerufen am 22. Januar 2009. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bundeswahlleiter.de
  2. Der Bundeswahlleiter: Direktkandidat(innen) in Hannover-Land I - Der Bundeswahlleiter. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. September 2017; abgerufen am 15. September 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/bundeswahlleiter.de
  3. Der Bundeswahlleiter: Landeslisten der Parteien in Niedersachsen - Der Bundeswahlleiter. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 26. September 2017; abgerufen am 15. September 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/bundeswahlleiter.de
  4. Amtliches Endergebnis der Bundestagswahl am 24. September 2017 im Wahlkreis Hannover-Land I
  5. 14 Landeslisten vom Landeswahlausschuss zugelassen. Landeswahlleiterin, 26. Juli 2013, abgerufen am 26. Juli 2013.