Campagne-sur-Arize

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Campagne-sur-Arize
Campanha d’Arisa
Campagne-sur-Arize (Frankreich)
Campagne-sur-Arize
Region Okzitanien
Département Ariège
Arrondissement Saint-Girons
Kanton Arize-Lèze
Gemeindeverband Arize Lèze
Koordinaten 43° 8′ N, 1° 20′ OKoordinaten: 43° 8′ N, 1° 20′ O
Höhe 251–482 m
Fläche 13,34 km2
Einwohner 266 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 20 Einw./km2
Postleitzahl 09350
INSEE-Code

Brücke über die Arize und Dorf

Campagne-sur-Arize (okzitanisch Campanha d’Arisa) ist eine französische Gemeinde mit 266 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Ariège in der Region Okzitanien; sie gehört zum Arrondissement Saint-Girons und zum Kanton Arize-Lèze.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campagne-sur-Arize liegt am Fluss Arize im Norden des Départements Ariège. Nächstgelegene Stadt ist das etwa 22 Kilometer (Luftlinie) östlich gelegene Pamiers; die Großstadt Toulouse ist knapp 70 Kilometer in nördlicher Richtung entfernt. Die Gemeinde ist Teil des Massif du Plantaurel und liegt innerhalb des Regionalen Naturparks Pyrénées Ariégeoises.

Der Ort besteht aus dem durch die Arize geteilten Dorf Campagne-sur-Arize und zahlreichen Kleinsiedlungen und Einzelgehöften.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1080 wird der Ort bei einer Schenkung erstmals erwähnt. Im Mittelalter war sie Teil der Grafschaft Foix und gehörte zur Kastlanei Camarade. Während der Religionskriege erlitt sie dasselbe Schicksal wie alle anderen Orte in der Region. Die Gemeinde gehörte von 1793 bis 1801 zum District Mirepoix-Pamiers. Zudem lag sie von 1793 bis 1801 im Kanton Daumazan und war von 1801 bis 2015 Teil des Kantons Le Mas d’Azil (1793–1801 unter dem Namen Kanton Mas d’Azis).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1800 1806 1821 1846 1856 1876 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012 2016
Einwohner 627 669 365 733 903 800 775 348 326 274 258 258 281 267 265 266
Quellen: Cassini und INSEE

Im 19. Jahrhundert zählte der Ort zeitweise über 900 Einwohner. Die zunehmende Mechanisierung der Landwirtschaft führte zu einem kontinuierlichen Absinken der Einwohnerzahlen bis auf die Tiefststände in den jüngster Zeit.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Château Robert; Ende des 19. Jahrhunderts im neogotischen Stil errichtet
  • Schloss Château du Touronc
  • befestigtes Haus von Marsoulies aus dem Jahr 1641
  • Eingangspforte mit Spitzbogen im Oberdorf (ville haute) aus dem 16. Jahrhundert; ein Überrest eines befestigten Hauses mit dem Namen Château de Campagne
  • Bogenbrücke über die Arize
  • mehrere stattliche Häuser in der Rue de l’Église
  • Dorfkirche Sainte-Marie-Madeleine aus dem 19. Jahrhundert
  • Sonnenuhr am Pfarrhaus mit dem Spruch "Tout passe ici-bas" (Alles geht auf dieser Erde)
  • Ehemalige Kirche Saint-Martin samt Friedhof am Chemin de Daumazan
  • Kalvarienberg und mehrere Wegkreuze

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Campagne-sur-Arize – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien