Citroën Pony

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Citroën
Namco Pony (Baujahr 1975)

Namco Pony (Baujahr 1975)

Pony
Produktionszeitraum: 1975–1982
Klasse: Kleinwagen
Karosserieversionen: Strandwagen
Motoren: Ottomotor:
0,6 Liter (21,3 kW)
Länge: 3590 mm
Breite: 1560 mm
Höhe: 1590 mm
Radstand: 2400 mm
Leergewicht: 720 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
Heckansicht Namco Pony

Der Citroën Pony (oder auch Namco Pony) war ein Fahrzeug, das auf Basis der Dyane bei Namco Motors im griechischen Thessaloniki von 1975 bis 1982 gefertigt wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

In den 1960er Jahren war Namco auf der Suche nach einem Technologiepartner zur Fertigung eines Kleinwagens. Schließlich einigte man sich mit Citroën, die in zahlreichen Ländern mit lokalen Partnern zusammenarbeiteten, so u.a. in der Elfenbeinküste (Baby-Brousse), im Iran (Mehari, nicht zu verwechseln mit dem europäischen Modell), Chile (Yagan), Vietnam (Dalat) und der unter anderem in Portugal produzierte Citroën FAF, (dessen Name für „Facile à Fabriquer, Facile à Financer“ steht - auf Deutsch etwa „leicht zu bauen, leicht zu bezahlen“).

Als Nischenprodukt war der Pony sehr erfolgreich, so dass bald ähnliche Autos wie der MAVA-Renault konstruiert wurden. Der Wagen wurde in viele Länder bis die USA exportiert. 1978 startete der Import nach Deutschland, das Fahrzeug kostete 10.995,- DM. 1982 wurde das Fahrzeug eingestellt und ein Nachfolgemodell mit überarbeitetem Design und Ford-Technik angeboten. Zur Auswahl standen nun drei Benzin- und ein Dieselmotor. Es scheiterte, da die Marktnische nach einem billigen Vielzweckauto bereits nicht mehr vorhanden war.

Fahrzeug[Bearbeiten]

Das vom griechischen Designer Georgios Michael entworfene Fahrzeug hat eine Karosserie aus Stahl, die aus zumeist ausgekanteten und geschweißten Blechen gefertigt ist. Das Chassis wurde von Citroën geliefert und bei Namco um 5 cm hinten gekürzt, ebenso stammte die Technik vom Citroën 2CV. Der 0,6-Liter-Zweizylinder-Boxermotor entwickelte 29 PS (21,3 kW). Aus Kosten- und Technologiegründen sind nur wenige Karosserieteile tiefgezogen. Es wurde in drei Varianten angeboten: PONY ST, PONY LS, PONY LS Pallas. Als Zubehör war auch ein Hardtop erhältlich.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Citroën Pony – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien