Citroën C4 Aircross

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Citroën
Citroën C4 Aircross (2012)
Citroën C4 Aircross (2012)
C4 Aircross
Produktionszeitraum: 04/2012–04/2017
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotor:
1,6–2,0 Liter (86–110 kW)
Dieselmotoren:
1,6–1,8 Liter
(84–110 kW)
Länge: 4340 mm
Breite: 1800 mm
Höhe: 1625 mm
Radstand: 2670 mm
Leergewicht: 1345–1600 kg
Vorgängermodell Citroën C-Crosser
Nachfolgemodell Citroën C5 Aircross
Heckansicht

Der Citroën C4 Aircross war ein Kompakt-SUV der französischen Automobilmarke Citroën. Er ist weitestgehend baugleich mit dem Mitsubishi ASX und dem Schwestermodell Peugeot 4008; alle drei Fahrzeuge wurden bei Mitsubishi Motors hergestellt. Die Markteinführung in Deutschland fand am 2. Juni 2012 statt. Während der 4008 schon Ende 2015 aus dem deutschen Modellangebot fiel, wurde der Verkauf des C4 Aircross von Citroën in Deutschland erst im März 2017 eingestellt. Im April 2017 wurde die Produktion eingestellt und der Verkauf endete wenig später in allen Märkten. Das Nachfolgemodell, der Citroën C5 Aircross, kam zunächst im September 2017 in China auf den Markt.

Auf der Beijing Auto Show im April 2018 wurde mit dem C4 Aircross ein neues Kompakt-SUV mit demselben Namen vorgestellt. Es basiert auf dem C3 Aircross, ist gegenüber diesem aber rund zwölf Zentimeter länger und soll ausschließlich in China angeboten werden.[1]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während der 1,6-Liter-Ottomotor mit 86 kW (117 PS) und der stärkere 1,8 Liter große Selbstzünder mit 110 kW (150 PS) von Mitsubishi übernommen wurden, stammte der kleinere 1,6-Liter-Dieselmotor mit 84 kW (114 PS) von PSA Peugeot Citroën selbst. Beim Ottomotor wurde die Kraft ausschließlich über ein Fünfgang-Schaltgetriebe an die Vorderräder übertragen. Bei den Dieseltriebwerken bestand die Option des zuschaltbaren Allradantriebes. Serienmäßig war hier ein Sechsgang-Schaltgetriebe verbaut.

Modell: 1.6 (Stop & Start) 2.0 (China) HDi 115 (Stopp-Start-System) HDi 150 (Stop & Start)
Bauzeitraum 04/2012–12/2014 04/2012-04/2017 04/2012–12/2014
Motorkenndaten NKZ 9HR/9HD 6HZ
Motortyp R4-Ottomotor R4-Dieselmotor
Gemischaufbereitung Saugrohreinspritzung Common-Rail-Direkteinspritzung
Motoraufladung Turbolader
Hubraum 1590 cm³ 1998 cm³ 1560 cm³ 1798 cm³
max. Leistung 86 kW (117 PS)
bei 6000/min
110 kW (150 PS)
bei 6000/min
84 kW (114 PS)
bei 3600/min
110 kW (150 PS)
bei 4000/min
max. Drehmoment 154 Nm
bei 4000/min
197 Nm
bei 4200/min
270 Nm
bei 1750/min
300 Nm
bei 2000–3000/min
Kraftübertragung
Antrieb, serienmäßig
[optional]
Vorderradantrieb Vorderradantrieb
[Allradantrieb]
Getriebe, serienmäßig 5-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-Automatikgetriebe 6-Gang-Schaltgetriebe
Messwerte
Höchstgeschwindigkeit 182 km/h 184 km/h 182(a)/180(b) km/h 200(a)/198(b) km/h
Beschleunigung,
0–100 km/h
11,3 s 10,2(a)/10,9(b) s 10,8(a)/11,6(b) s 10,8(a)/11,5(b) s
Kraftstoffverbrauch
auf 100 km (kombiniert)
5,9 l Super 8,0(a)/8,4(b) l Super 4,6(a)/4,9(b) l Diesel 5,4(a)/5,6(b) l Diesel
CO2-Emission
(kombiniert)
135 g/km 119(a)/129(b) g/km 142(a)/147(b) g/km
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 5 Euro 5
(2015–2017: Euro 6)
Euro 5
(a) Werte für Fahrzeuge mit Vorderradantrieb
(b) Werte für Fahrzeuge mit Allradantrieb

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Citroën C4 Aircross – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Citroen greift mit dem C4 Aircross an. 24. April 2018, abgerufen am 8. Mai 2018.