Coslada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Coslada
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Coslada
Coslada (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Madrid
Comarca: Comarca de Alcalá
Koordinaten 40° 26′ N, 3° 34′ WKoordinaten: 40° 26′ N, 3° 34′ W
Höhe: 621 msnm
Fläche: 12 km²
Einwohner: 81.860 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 6.821,67 Einw./km²
Postleitzahl: E-28821, E-28822 und E-28823
Gemeindenummer (INE): 28049 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Ángel Viveros Gutiérrez (PSOE)
Website: www.ayto-coslada.es
Lage der Gemeinde
Coslada (Madrid) mapa.svg

Coslada ist eine Stadt in der spanischen Region Madrid. Sie liegt rund 13 km östlich des Stadtzentrums von Madrid unmittelbar südlich des Flughafens Barajas. Coslada hat 81.860 Einwohner (Stand 1. Januar 2018), die Gemeindefläche umfasst 12 km².

Die Gemeinde hat erst in jüngster Zeit durch die Nähe des Flughafens an Größe und Bedeutung zugenommen. Noch 1960 lebten in der Gemeinde lediglich 3.695 Einwohner. Coslada ist dementsprechend vor allem durch Neubauten geprägt. Die Stadt ist in das Nahverkehrsnetz Madrids eingebunden: Die Hauptdurchgangsstraßen N-II, M 40 und M 45 verlaufen durch Coslada, das 2007 auch Anschluss an das Metronetz bekommen hat (Linie 7).

Im Mai 2008 wurde Coslada im Zuge eines Polizeiskandals international bekannt, als 30 Beamte der Gemeindepolizei – ein Fünftel des Personalstandes – wegen des Verdachts der organisierten Schutzgelderpressung und des Drogenhandels festgenommen wurden.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wegen der Flughafennähe und eines großen Frachtterminals befinden sich hier viele Speditionen und auch die großen Paketdienste haben hier ihre Umschlagdepots.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coslada – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Artikel auf Elmundo.es (spanisch)