Guadalix de la Sierra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Guadalix de la Sierra
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Guadalix de la Sierra
Guadalix de la Sierra (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Madrid
Comarca: Cuenca Alta del Manzanares
Koordinaten 40° 47′ N, 3° 42′ WKoordinaten: 40° 47′ N, 3° 42′ W
Höhe: 832 msnm
Fläche: 61 km²
Einwohner: 5.982 (1. Jan. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 98,07 Einw./km²
Postleitzahl: E-28794
Gemeindenummer (INE): 28067 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Angel Luis Garcia Yuste (PP)
Website: www.guadalixdelasierra.com
Lage der Gemeinde
Guadalix de la Sierra (Madrid) mapa.svg

 

Guadalix de la Sierra ist eine Gemeinde in der Autonomen Gemeinschaft Madrid in Spanien. Die Gemeinde gehört zur Comarca Cuenca Alta del Manzanares.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guadalix de la Sierra grenzt im Norden an Navalafuente, Cabanillas de la Sierra, im Nordosten an Venturada, im Osten an El Vellón, im Südosten an Pedrezuela, im Süden an Colmenar Viejo, im Westen an Miraflores de la Sierra und im Nordwesten an Bustarviejo.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Januar 2006 lebten in Guadalix de la Sierra 5.099 Personen (2005: 4.963), davon 2.628 Männer und 2.471 Frauen. 13,8 % waren Ausländer (3,2 % aus Amerika, 5,98 % aus Afrika und 0,14 % aus Asien).

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeindewahlen im Mai 2007 gewann der Partido Popular (Volkspartei) und erhielt 8 Gemeinderäte. Die PSOE (Sozialdemokraten) gewann 3 Sitze, auf Izquierda Unida (Linke) und CIGS entfiel jeweils 1 Sitz.[2]

Gemeindewahlen[3] 1987 1991 1995 1999 2001 2007
Izquierda Unida 1 2 2 1 1 1
Partido Popular 4 5 4 4 5 8
PSOE 3 2 2 3 4 3
andere 1 0 3 3 1 1
total 9 9 11 11 11 13

Bürgermeister ist Ángel Luis García Yuste.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtfeste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tag der Tortilla[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tag der Tortilla wird am Karnevalsdienstag gefeiert. Alle Einwohner fahren aufs Land und essen Tortilla. Am Nachmittag Karnevalsumzug mit Preisen für die Teilnehmer und die besten Kostüme.

San Isidro (15. Mai)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fest zu Ehren des Isidor von Madrid. Um 1 Uhr mittags wird eine Messe gehalten und danach findet eine Prozession zu Ehren des Heiligen statt. Die Bauern und Viehzüchter der Stadt begleiten den Zug gefolgt von der übrigen Bevölkerung und von unzähligen Pferden. Auf der Plaza Consistorial wird Limonade, Brot und Käse verteilt.

San Juan Bautista (24. Juni)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fest zu Ehren von Johannes dem Täufer, dem Schutzpatron von Guadalix de la Sierra und Namensgeber der Pfarrkirche. Prozession mit dem Bildnis des Hl. Johannes als Kind, einem Werk des Bildhauers Mariano Rubio, einem Sohn der Stadt, bis zu den Ufern des Río Guadalix (Fluss G.). Das Bildnis des Heiligen geht ins Wasser des Flusses und tauft jeden, der seine Taufe erneuern möchte.

Patronalfeste der heiligen Jungfrau von Espinar (7. – 14. Juni)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Festival mit Prozessionen, Musikkapellen, Rinderragout mit Kartoffeln, Sportturnieren, Klettermast, Schachturniere, Volkstänzen und Stierkämpfen.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die in Ost-West-Richtung verlaufende Landstraße M-608 erreicht man in östlicher Richtung nach 6 km die Autovía del Norte (Nordautobahn) A-1, die in 50 km die Stadt Madrid erreicht.

Ein Eisenbahnanschluss besteht nicht.

Die Autobuslinie 726 fährt stündlich nach Nalvalafuente und halbstündlich nach Madrid. An den Wochenenden verkehrt die Linie auch nachts dreimal. Die Fahrt bis zur Plaza de Castilla im Norden der Stadt Madrid dauert 1 Stunde.

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Spanische Fernsehsender Telecinco produziert die Sendung "Gran Hermano" (Big Brother) in Guadalix de la Sierra[4].


Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Stadtverwaltung Guadalix: Ergebnisse der Gemeindewahlen Mai 2007 (spanisch)
  3. Instituto Estatística de Madrid: Elecciones en la Comunidad de Madrid. Elecciones Locales Ergebnisse der Kommunalwahlen 1987-2007 (spanisch)
  4. El Mundo: 'Gran Hermano' en el jardín de casa Ausgabe von Montag, 21. Juni 2004. Jahrgang XV. Numer 5.308. Siehe auch: La Casa de tu Vida auf Telecinco

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Guadalix de la Sierra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien