Villar del Olmo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Villar del Olmo
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Villar del Olmo
Villar del Olmo (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Madrid
Provinz: Madrid
Comarca: Comarca de Alcalá und Comarca de Las Vegas
Koordinaten 40° 20′ N, 3° 14′ W40.336666666667-3.2352777777778675Koordinaten: 40° 20′ N, 3° 14′ W
Höhe: 675 msnm
Fläche: 27,6 km²
Einwohner: 2.085 (1. Jan. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 75,54 Einw./km²
Postleitzahl: 28512
Gemeindenummer (INE): 28179 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/eigene Sprache
Bürgermeister: Dª Lucila Moreno Toledo, PP
Website: www8.madrid.org/gema/goc/179/
Lage der Gemeinde
Villar del Olmo (Madrid) mapa.svg

Villar del Olmo ist eine Gemeinde im östlichen Teil der Autonomen Gemeinschaft Madrid. Ein Teil der 27,6 km² großen Gemeindefläche liegt in der Comarca de Las Vegas, der andere in der Comarca de Alcalá[2]. Die Gemeinde hatte am 1. Januar 2014 laut Angaben des INE eine Einwohnerzahl von 2085 gemeldeten Bewohnern. Dies entspricht 76 Einwohnern pro km². Amtssprache ist Kastilisch.

Lage[Bearbeiten]

Villar del Olmo liegt 53 Kilometer südwestlich der spanischen Hauptstadt Madrid. Im Norden grenzen die Gemeinden Nuevo Baztán und Olmeda de las Fuentes, im Süden Orusco de Tajuña, und im Osten Ambite an.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Von Madrid erreicht man Villa del Olmo über die Autopista A-3, Ausfahrt (Salida) 22 in Richtung Campo Real oder über die Autopista A-2 Ausfahrt M-50 in Richtung Valencia danach die erste Ausfahrt Torrejón de Ardoz folgend auf der Landstraße M-206 weiter durch die Orte Loeches, Pozuelo del Rey und in Nuevo Baztán dem Hinweisschild Villar del Olmo folgen.

Klima[Bearbeiten]

Durch seine Lage 675 Meter über dem Meeresspiegel und das kontinentale Klima sind die Sommer in Villar del Olmo heißer und trockener, die Winter jedoch deutlich kälter als etwa in den Städten an der Mittelmeerküste von Spanien.

Feste[Bearbeiten]

Jedes Jahr werden nachstehende Feste von den Villañeros gefeiert:

  • Santa Águeda, (dtsch: Agatha von Catania) am 5. Februar
  • San Isidro, (patrón), (dtsch: Isidor von Madrid) am 15. Mai
  • Nuestra Señora de la Soledad (fiestas patronales), am 15. September

Sehenswertes[Bearbeiten]

  • Nuestra Señora de la Antigua, eine im späten 13. Jahrhundert erbaute Kirche im romanischen Stil mit dem Erkennungsmerkmal der romanischen Bauten, dem Rundbogen. Im Inneren befinden sich zwei Grabsteine und ein Barock-Altar.
  • Peña Rondán, an diesem Berg befinden sich zahlreiche Höhlen, die wichtige prähistorische Fundstätten sind.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Comarca (spanisch und katalanisch) ist eine traditionelle Bezeichnung für einen regionalen oder lokalen Verwaltungsbezirk

Quellen[Bearbeiten]

  • Fancisco Burillo Mozota (2007): Los celtíberos - Etnias y estados - edición actualizada.Barcelona, Critica. ISBN 978-84-8432-949-7

Weblinks[Bearbeiten]