Curling-Weltmeisterschaft der Herren 2014

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Curling-Weltmeisterschaft der Herren 2014 (offiziell World Men's Curling Championship 2014) fand im Curling vom 29. März bis 6. April 2014 im Hauptstadt-Hallenstadion in Peking, Volksrepublik China statt.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KanadaKanada Kanada China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China TschechienTschechien Tschechien
Glencoe CC, Calgary

Skip: Kevin Koe
Third: Pat Simmons
Second: Carter Rycroft
Lead: Nolan Thiessen
Ersatz: Jamie King

Harbin CC, Harbin

Skip: Liu Rui
Third: Xu Xiaoming
Second: Ba Dexin
Lead: Zang Jialiang
Ersatz: Zou Dejia

Brno CK, Brno

Skip: Jiří Snítil
Third: Martin Snítil
Second: Jindřich Kitzberger
Lead: Jakub Bareš
Ersatz: Marek Vydra

DanemarkDänemark Dänemark DeutschlandDeutschland Deutschland JapanJapan Japan
Hvidovre CC, Hvidovre

Skip: Rasmus Stjerne
Third: Johnny Frederiksen
Second: Lars Vilandt
Lead: Troels Harry
Ersatz: Oliver Dupont

CC Hamburg, Hamburg

Skip: John Jahr
Fourth: Felix Schulze
Second: Christopher Bartsch
Lead: Sven Goldemann
Ersatz: Peter Rickmers

Karuizawa CC, Karuizawa

Skip: Yūsuke Morozumi
Third: Tsuyoshi Yamaguchi
Second: Tetsurō Shimizu
Lead: Kōsuke Morozumi

NorwegenNorwegen Norwegen RusslandRussland Russland SchottlandSchottland Schottland
Snarøen CC, Oslo

Skip: Thomas Ulsrud
Third: Thomas Nergård
Second: Christoffer Svae
Lead: Håvard Petersson
Ersatz: Markus Høiberg

Moskvitch CC, Moskau

Skip: Evgeniy Arkhipov
Fourth: Alexey Stukalskiy
Third: Sergey Glukhov
Lead: Petr Dron
Ersatz: Alexander Kozyrev

Citadel CC, Inverness

Skip: Ewan MacDonald
Third: Duncan Fernie
Second: Dave Reid
Lead: Euan Byers
Ersatz: Glen Muirhead

SchwedenSchweden Schweden SchweizSchweiz Schweiz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Lits CC, Lit

Skip: Oskar Eriksson
Third: Kristian Lindström
Second: Markus Eriksson
Lead: Christoffer Sundgren
Ersatz Gustav Eskilsson

CC Genève, Genf

Skip: Peter de Cruz
Fourth: Benoît Schwarz
Third: Dominik Märki
Lead: Valentin Tanner
Ersatz: Claudio Pätz

Bemidji CC, Bemidji

Skip: Pete Fenson
Third: Shawn Rojeski
Second: Joe Polo
Lead: Ryan Brunt
Ersatz: Jared Zezel

Spielplan / Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endergebnis Round Robin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Team Spiele Siege Ndlg.
1. NorwegenNorwegen Norwegen 11 10 1
2. KanadaKanada Kanada 11 8 3
3. SchweizSchweiz Schweiz 11 7 4
4. SchwedenSchweden Schweden 11 7 4
5. JapanJapan Japan 11 7 4
6. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 11 6 5
7. TschechienTschechien Tschechien 11 6 5
8. DeutschlandDeutschland Deutschland 11 5 6
9. SchottlandSchottland Schottland 11 3 8
10. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 11 3 8
11. RusslandRussland Russland 11 2 9
12. DanemarkDänemark Dänemark 11 2 9

Tiebreaker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 4. April 2013, 9:00

Team
12345678910Gesamt
SchwedenRecht des letzten Steins20102030008
Japan
02010101117

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1 vs. 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 5. April 2013, 11:00

Team
12345678910Gesamt
NorwegenRecht des letzten Steins10000010013
Kanada
00010000102

3 vs. 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 4. April 2013, 19:00

Team
12345678910Gesamt
SchweizRecht des letzten Steins100000100X2
Schweden
020200001X5

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 5. April 2013, 16:00

Team
12345678910Gesamt
KanadaRecht des letzten Steins20101021018
Schweden
040103002010

Bronze Medaille[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 7. April 2013, 11:00

Team
12345678910Gesamt
KanadaRecht des letzten Steins00201001015
Schweiz
11010200207

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 7. April 2013, 16:00

Team
12345678910Gesamt
NorwegenRecht des letzten Steins11210102XX8
Schweden
00001020XX3

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]