Curling-Weltmeisterschaft der Herren 1977

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spielort: Karlstad, Schweden

Die Curling-Weltmeisterschaft der Herren 1977 (offiziell: Air Canada Silver Broom 1977) war die 19. Austragung (inklusive Scotch Cup) der Welttitelkämpfe im Curling der Herren. Sie wurde vom 28. März bis 3. April des Jahres in Karlstad, Schweden in der Färjestads Ishall veranstaltet.

Die Curling-Weltmeisterschaft der Herren wurde in einem Rundenturnier (Round Robin) zwischen den Mannschaften aus Schottland, Kanada, den Vereinigten Staaten, der Bundesrepublik Deutschland, Schweden, Norwegen, Frankreich, der Schweiz, Dänemark und Italien ausgespielt.

Die Spiele wurden auf zehn Ends angesetzt.

Vor heimischem Publikum fuhr das schwedische Team den zweiten WM-Titel ein. Im Finale musste sich Kanada mit 8:5 geschlagen geben.

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland DanemarkDänemark Dänemark FrankreichFrankreich Frankreich ItalienItalien Italien KanadaKanada Kanada
EC Bad Tölz, Bad Tölz

Skip: Klaus Kanz
Third: Manfred Schulze
Second: Hans Österreicher
Lead: Jan Eckhart

Hvidovre CC, Hvidovre

Skip: Tommy Stjerne
Third: Oluf Olsen
Second: Steen Hansen
Lead: Peter Andersen

Mont d' Arbois CC, Megève

Skip: Pierre Boan
Third: Pierre Duclos
Second: Honore Brangi
Lead: Jean-Claude Gachet

Cortina CC, Cortina d’Ampezzo

Skip: Giuseppe Dal Molin
Third: Andrea Pavani
Second: Giancarlo Valt
Lead: Enea Pavani

St. Laurent CC, Montreal, QC

Skip: Jim Ursel
Third: Art Lobel
Second: Don Aitken
Lead: Brian Ross

NorwegenNorwegen Norwegen SchottlandSchottland Schottland SchwedenSchweden Schweden SchweizSchweiz Schweiz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Trondheim CC, Trondheim

Skip: Kristian Sørum
Third: Eigil Ramsfjell
Second: Gunnar Meland
Lead: Gunnar Sigstadsø

Carmunnock & Rutherglen CC, Glasgow

Skip: Ken Horton
Third: Willie Jamieson
Second: Keith Douglas
Lead: Richard Harding

Härnösands CK, Härnösand

Fourth: Ragnar Kamp
Third: Håkan Rudström
Skip: Björn Rudström
Lead: Christer Mårtensson

Scuol Tarsap CC, Scuol

Fourth: Jon Carl Rizzi
Third: Marcus Florinett
Skip: Jon Corradin
Lead: Werner Bundi

Hibbing CC, Hibbing, MN

Skip: Bruce Roberts
Third: Paul Pustovar
Second: Jerry Scott
Lead: Gary Kleffman

Tabelle der Round Robin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlüssel
Qualifiziert für die Play-offs
Tie-Breaker
Platz Team Spiele Siege Ndlg.
1. SchwedenSchweden Schweden 9 8 1
2. KanadaKanada Kanada 9 7 2
3. SchottlandSchottland Schottland 9 6 3
4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 6 3
5. SchweizSchweiz Schweiz 9 5 4
6. NorwegenNorwegen Norwegen 9 5 4
7. ItalienItalien Italien 9 4 5
8. Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 9 2 7
9. FrankreichFrankreich Frankreich 9 2 7
10. DanemarkDänemark Dänemark 9 0 9

Ergebnisse der Round Robin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ItalienItalien ItalienSchwedenSchweden Schweden
710
NorwegenNorwegen NorwegenSchweizSchweiz Schweiz
57
SchottlandSchottland SchottlandDanemarkDänemark Dänemark
75
FrankreichFrankreich FrankreichVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
58
KanadaKanada KanadaDeutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
93

Runde 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SchottlandSchottland SchottlandDeutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
63
SchwedenSchweden SchwedenFrankreichFrankreich Frankreich
68
SchweizSchweiz SchweizKanadaKanada Kanada
68
DanemarkDänemark DänemarkItalienItalien Italien
56
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenNorwegenNorwegen Norwegen
65

Runde 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenKanadaKanada Kanada
58
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandItalienItalien Italien
58
NorwegenNorwegen NorwegenSchwedenSchweden Schweden
56
SchottlandSchottland SchottlandSchweizSchweiz Schweiz
36
FrankreichFrankreich FrankreichDanemarkDänemark Dänemark
87

Runde 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FrankreichFrankreich FrankreichSchweizSchweiz Schweiz
312
KanadaKanada KanadaDanemarkDänemark Dänemark
73
ItalienItalien ItalienVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
37
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandNorwegenNorwegen Norwegen
56
SchwedenSchweden SchwedenSchottlandSchottland Schottland
121

Runde 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
36
ItalienItalien ItalienNorwegenNorwegen Norwegen
56
FrankreichFrankreich FrankreichSchottlandSchottland Schottland
45
SchwedenSchweden SchwedenKanadaKanada Kanada
74
DanemarkDänemark DänemarkSchweizSchweiz Schweiz
47

Runde 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SchwedenSchweden SchwedenDanemarkDänemark Dänemark
72
SchweizSchweiz SchweizDeutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
98
KanadaKanada KanadaNorwegenNorwegen Norwegen
56
ItalienItalien ItalienFrankreichFrankreich Frankreich
84
SchottlandSchottland SchottlandVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
72

Runde 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SchweizSchweiz SchweizItalienItalien Italien
79
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenSchwedenSchweden Schweden
28
DanemarkDänemark DänemarkDeutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
26
KanadaKanada KanadaSchottlandSchottland Schottland
54
NorwegenNorwegen NorwegenFrankreichFrankreich Frankreich
123

Runde 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KanadaKanada KanadaFrankreichFrankreich Frankreich
54
ItalienItalien ItalienSchottlandSchottland Schottland
38
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenSchweizSchweiz Schweiz
75
NorwegenNorwegen NorwegenDanemarkDänemark Dänemark
71
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandSchwedenSchweden Schweden
48

Runde 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NorwegenNorwegen NorwegenSchottlandSchottland Schottland
56
DanemarkDänemark DänemarkVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
08
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandFrankreichFrankreich Frankreich
118
SchweizSchweiz SchweizSchwedenSchweden Schweden
28
ItalienItalien ItalienKanadaKanada Kanada
410

Play-off[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnierbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                 
3 SchottlandSchottland Schottland 5    
2 KanadaKanada Kanada 8  
1 SchwedenSchweden Schweden 8
  2 KanadaKanada Kanada 5
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0
1 SchwedenSchweden Schweden 5  

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SchottlandSchottland SchottlandKanadaKanada Kanada
58
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenSchwedenSchweden Schweden
05

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SchwedenSchweden SchwedenKanadaKanada Kanada
85

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land
1 SchwedenSchweden Schweden
2 KanadaKanada Kanada
3 SchottlandSchottland Schottland
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
5 SchweizSchweiz Schweiz
6 NorwegenNorwegen Norwegen
7 ItalienItalien Italien
8 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
9 FrankreichFrankreich Frankreich
10 DanemarkDänemark Dänemark

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]