Curling-Weltmeisterschaft der Herren 2017

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Curling-Weltmeisterschaft der Herren 2017 fand vom 1. bis 9. April 2017 im Northlands Coliseum in Edmonton, Alberta, statt. Weltmeister wurde das Team aus Kanada um Skip Brad Gushue. Es war der 36. Titelgewinn für Kanada.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Nationen qualifizierten sich für eine Teilnahme an den Curling-Weltmeisterschaften der Herren 2017:

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China DeutschlandDeutschland Deutschland ItalienItalien Italien
Harbin CC, Harbin

Skip: Liu Rui
Third: Xu Xiaoming
Second: Ba Dexin
Lead: Zang Jialiang
Alternate: Zou Qiang

Baden Hills G&CC, Rheinmünster

Skip: Alexander Baumann
Third: Manuel Walter
Second: Daniel Herberg
Lead: Ryan Sherrard
Alternate: Sebastian Schweizer

A.S.D. Trentino Curling, Cembra

Fourth: Amos Mosaner
Skip: Joël Retornaz
Second: Andrea Pilzer
Lead: Daniele Ferrazza
Alternate: Simone Gonin

JapanJapan Japan KanadaKanada Kanada NiederlandeNiederlande Niederlande
Karuizawa CC, Karuizawa

Skip: Yusuke Morozumi
Third: Tetsuro Shimizu
Second: Tsuyoshi Yamaguchi
Lead: Kosuke Morozumi
Alternate: Kosuke Hirata

Bally Haly G&CC &
St. John’s CC, St. John’s

Skip: Brad Gushue
Third: Mark Nichols
Second: Brett Gallant
Lead: Geoff Walker
Alternate: Thomas Sallows

CC PWA Zoetermeer, Zoetermeer

Skip: Jaap van Dorp
Third: Wouter Gösgens
Second: Laurens Hoekman
Lead: Carlo Glasbergen
Alternate: Alexander Magan

NorwegenNorwegen Norwegen RusslandRussland Russland SchottlandSchottland Schottland
Oppdal CK, Oppdal

Skip: Steffen Walstad
Third: Markus Høiberg
Second: Magnus Nedregotten
Lead: Alexander Lindström
Alternate: Sander Rølvåg

Moskvitch CC, Moskau

Skip: Alexej Timofejew
Third: Alexey Stukalskiy
Second: Timur Gadzhikanov
Lead: Artur Razhabov
Alternate: Evgeny Klimov

Curl Aberdeen, Aberdeen

Skip: David Murdoch
Third: Greg Drummond
Second: Scott Andrews
Lead: Michael Goodfellow
Alternate: Ross Paterson

SchwedenSchweden Schweden SchweizSchweiz Schweiz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Karlstads CK, Karlstad

Skip: Niklas Edin
Third: Oskar Eriksson
Second: Rasmus Wranå
Lead: Christoffer Sundgren
Alternate: Henrik Leek

CC Genève, Genf

Fourth: Benoît Schwarz
Third: Claudio Pätz
Skip: Peter de Cruz
Lead: Valentin Tanner
Alternate: Romano Meier

Duluth CC, Duluth

Skip: John Shuster
Third: Tyler George
Second: Matt Hamilton
Lead: John Landsteiner
Alternate: Joseph Polo

Round Robin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlüssel
Qualifiziert für die Playoffs
Locale Skip W L PF PA Ends
Gewonnen
Ends
Verloren
Punktlose
Ends
Gestohlene
Ends
Treffer %
KanadaKanada Kanada Brad Gushue 11 0 94 35 45 29 9 11 92 %
SchwedenSchweden Schweden Niklas Edin 9 2 85 52 46 39 10 7 86 %
SchweizSchweiz Schweiz Peter de Cruz 8 3 70 58 44 40 15 10 84 %
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten John Shuster 8 3 72 56 45 38 9 12 83 %
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Liu Rui 6 5 72 70 41 43 9 5 83 %
SchottlandSchottland Schottland David Murdoch 6 5 69 60 47 41 14 11 86 %
JapanJapan Japan Yusuke Morozumi 5 6 68 64 42 44 5 9 81 %
NorwegenNorwegen Norwegen Steffen Walstad 5 6 64 71 46 41 15 13 83 %
ItalienItalien Italien Joel Retornaz 4 7 63 72 38 45 13 7 79 %
DeutschlandDeutschland Deutschland Alexander Baumann 3 8 51 77 37 47 17 6 80 %
NiederlandeNiederlande Niederlande Jaap van Dorp 1 10 50 89 40 45 12 8 78 %
RusslandRussland Russland Alexej Timofejew 0 11 47 96 34 51 8 5 76 %

Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Page-Playoffs Halbfinale Finale
                           
1  KanadaKanada Kanada 7  
2  SchwedenSchweden Schweden 4       1  KanadaKanada Kanada 4
  2  SchwedenSchweden Schweden 6
    2  SchwedenSchweden Schweden 2
  3  SchweizSchweiz Schweiz 5  
3  SchweizSchweiz Schweiz 11
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4  
  Spiel um Platz 3
3  SchweizSchweiz Schweiz 7
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5

1. gegen 2.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 7. April, 19:00 Uhr

Team
12345678910Gesamt
KanadaKanada KanadaRecht des letzten Steins111000301X7
SchwedenSchweden Schweden
000101020X4

3. gegen 4.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 8. April, 14:00 Uhr

Team
12345678910Gesamt
SchweizSchweiz SchweizRecht des letzten Steins20220203XX11
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
02001010XX4

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 8. April, 19:00 Uhr

Team
1234567891011Gesamt
SchwedenSchweden SchwedenRecht des letzten Steins010020200016
SchweizSchweiz Schweiz
002001010105

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 9. April, 12:00 Uhr

Team
12345678910Gesamt
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
10110001015
SchweizSchweiz SchweizRecht des letzten Steins02000040107

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 9. April, 18:00 Uhr

Team
12345678910Gesamt
KanadaKanada KanadaRecht des letzten Steins010100002X4
SchwedenSchweden Schweden
001010000X2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]