Gioia dei Marsi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gioia dei Marsi
Gioia dei Marsi (Italien)
Staat Italien
Region Abruzzen
Provinz L’Aquila (AQ)
Koordinaten 41° 58′ N, 13° 41′ OKoordinaten: 41° 57′ 32″ N, 13° 41′ 27″ O
Höhe 725 m s.l.m.
Fläche 63,44 km²
Einwohner 1.742 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 67055
Vorwahl 0863
ISTAT-Nummer 066046
Bezeichnung der Bewohner Gioiesi
Schutzpatron Vinzenz von Paul
Website Gioia dei Marsi

Gioia dei Marsi ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 1742 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Provinz L’Aquila in den Abruzzen. Die Gemeinde liegt etwa 60 Kilometer südsüdöstlich von L’Aquila am Sangro und gehört zur Comunità montana Valle del Giovenco. Das Gemeindegebiet ist Teil des Nationalpark Abruzzen, Latium und Molise.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Erdbeben von 1915 zerstörte weite Teile der Gemeinde.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die frühere Strada Statale 83 Marsicana (heute eine Regionalstraße) von Cerchio nach Scontrone.

Varia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende der 1990er-Jahre wurde in der Dorfkirche Chiesa di San Vincenzo ein Pornofilm gedreht. Als Vorwand gab das Filmteam an, Dokumentaraufnahmen zu machen. 2003 identifizierte ein Bewohner von Gioia dei Marsi die Kirche als Kulisse des Filmes.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. "Entweihung: Porno in der Kirche" 10vor10 (SRF), 15. September 2003

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gioia dei Marsi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien