Hebei Zhongxing Automobile Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Marke ZX Auto
Ein ZX Auto Grandtiger auf der Moskauer Automobilschau 2008
ZX Auto C3 Urban Ark

Die Hebei Zhongxing Automobile Company (中兴汽车) ist ein im Jahre 1991 vereinbartes Joint Venture zur Automobilherstellung zwischen der chinesischen Tianye Automobile Group Co. Ltd. und der taiwanischen Taiwan Unite Leading Company.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Markennamen lauten ZX Auto[1][2] und Zhongxing[3][4][5].

Das Unternehmen beinhaltet zwei separate Werke, wovon sich eines in Baoding und das andere in Changchun befindet. Der Bau beider Werke nahm ein Kapital von 68.000.000 ¥ in Anspruch. Insgesamt werden in den beiden Fabrikgeländen 15 automatisierte Produktionsstraßen betrieben, an denen die Fahrzeuge in einem Vier-Stufen-System montiert werden. Es werden derzeit 2800 Arbeitnehmer beschäftigt. Momentan ist das Unternehmen außerdem auf den Märkten von 40 Ländern vertreten. Seit dem Oktober 2009 betreibt der Hersteller zudem auch seinen Kundendienst Customer Care global. Etwa 110.000 Einheiten pro Jahr werden produziert. Der Hersteller nutzt die Fahrzeug-Identifizierungsnummer BQ.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktionszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Produktionszahl Quelle
2000 1.489 [3]
2001 345 [3]
2002 3.745 [3]
2003 9.883 [3]
2005 25.450 [4]
2006 31.939 [4]
2007 40.166 [4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hebei Zhongxing Automobile Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ralph Alex, Jens Katemann (Chefredakteure): Auto Katalog 2016. Motor Presse Stuttgart, Stuttgart 2015, S. 251.
  2. d’Auto zu ZX Auto (niederländisch, abgerufen am 13. Februar 2016)
  3. a b c d e World of Cars 2005 to 2006. (englisch)
  4. a b c d Erik van Ingen Schenau: Catalogue of the present Chinese motor production. Ausgabe 2008. (englisch)
  5. d’Auto zu Zhongxing (niederländisch, abgerufen am 13. Februar 2016)