Inglewood Stadium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Los Angeles Stadium at Hollywood Park
Baugrund des zukünftigen Stadions im September 2016
Baugrund des zukünftigen Stadions im September 2016
Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Inglewood, Kalifornien
Koordinaten 33° 57′ 0″ N, 118° 20′ 15″ WKoordinaten: 33° 57′ 0″ N, 118° 20′ 15″ W
Baubeginn 17. November 2016
Eröffnung August 2020 (geplant)
Oberfläche Kunstrasen
Kosten 2,66 Mrd. US-Dollar (geplant)
Architekt HKS Inc. & Entertainment Group
Kapazität 80.000 (NFL) bis
100.000 Plätze (Superbowl, Final Four im NCAA-Basketball oder ähnliches, maximal)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Inglewood Stadium (auch als City of Champions Stadium bekannt) ist ein im Bau befindliches American-Football-Stadion in der US-amerikanischen Stadt Inglewood im Los Angeles County, Bundesstaat Kalifornien. Das Stadion wird die neue Heimstätte der Los Angeles Rams und der Los Angeles Chargers aus der National Football League (NFL) und wird voraussichtlich zur Saison 2020 (bisher 2019) fertiggestellt. Die Gesamtkosten für den Stadionkomplex werden auf rund 2,6 Milliarden US-Dollar geschätzt. Dies bedeutet, dass das Inglewood Stadium das teuerste Stadion der Welt wird.[2]

Mitte Mai 2017 gaben die Los Angeles Chargers und die Los Angeles Rams bekannt, dass nach sehr starken Regenfällen und Umwelteinflüssen die Eröffnung des neuen Stadions auf 2020Vorlage:Zukunft/In 2 Jahren verschoben werden muss.

Am 31. Juli 2017 verkündete das Internationale Olympische Komitee, dass die Olympischen Spiele 2028 im Los Angeles Memorial Coliseum und dem Inglewood Stadium stattfinden werden.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 12. Januar 2016 stimmten die Teambesitzer der NFL der Rückkehr der Rams von St. Louis nach Los Angeles mit 30:2 Stimmen zu. Mit dem Umzug war der Bau eines modernen Stadions verknüpft. Das Architekturbüro HKS, Inc. wurde Mitte Januar des Jahres mit dem Entwurf der Anlage betraut.[4] Im Juli 2016 wurde bekannt, dass die beiden großen Bauunternehmen AECOM und Turner Construction für den Bau der neuen Arena ausgewählt wurden.[5] Der offizielle Start auf der ehemaligen Pferderennbahn Hollywood Park Race Track für das Bauprojekt Los Angeles Stadium and Entertainment District at Hollywood Park fand am 17. November 2016 mit dem ersten Spatenstich statt.[6]

Die NFL vergab am 24. Mai 2016 in Charlotte den Super Bowl LV an die Stadt Los Angeles mit dem neuen Stadion in Inglewood.[7] Auf Grund der Verzögerungen bei der Fertigstellung des Stadionneubaus wurde am 23. Mai 2017 beschlossen, den Super Bowl LV nach Tampa ins Raymond James Stadium zu vergeben und stattdessen den Super Bowl LVI im folgenden Jahr in Inglewood auszutragen.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Inglewood Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NFL.com: Chargers announce decision to relocate to Los Angeles. In: NFL. Abgerufen am 12. Januar 2016.
  2. Matthew Ponsford CNN: Los Angeles Rams' stadium to be world's most expensive. In: CNN. Abgerufen am 2. Juni 2016.
  3. Details emerge in deal to bring 2028 Summer Olympics to Los Angeles. Abgerufen am 4. November 2017.
  4. hksinc.com: HKS Designs New Venue for LA Rams in Inglewood, California Artikel vom 14. Januar 2016 (englisch)
  5. stadionwelt.de: Bauunternehmen für Rams-Stadion ausgewählt Artikel vom 18. Juli 2016
  6. stadiumdb.com: New construction: Groundbreaking on world’s most expensive stadium Artikel vom 19. November 2016 (englisch)
  7. Sam Farmer: NFL awards 2021 Super Bowl to Los Angeles. Los Angeles Times, 24. Mai 2016; abgerufen am 22. November 2016 (englisch).
  8. Super Bowl LV relocated to Tampa; L.A. will host SB LVI. In: NFL.com. (nfl.com [abgerufen am 23. Mai 2017]).