WTA Rom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Damen-Turnier in Rom, zum Herren-Turnier siehe Rom Masters.
Tennis Internazionali BNL d'Italia
WTA Tour
Austragungsort Rom
ItalienItalien Italien
Erste Austragung 1930
Kategorie WTA Premier 5
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 56E/32Q/28D
Preisgeld 2.183.600 US$
Center Court 10.400 Zuschauer
Website Offizielle Website
Stand: 9. Mai 2015

Das WTA Rom (offiziell: Internazionali BNL d'Italia) ist eines der traditionsreichsten Tennisturniere der WTA Tour, das in der italienischen Hauptstadt Rom ausgetragen wird. Seit 2009 gehört das Turnier zur Kategorie Premier 5.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
1930 Spanien 1875Spanien Lilí de Álvarez Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Lucia Valerio 3:6, 8:6, 6:0
1931 Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Lucia Valerio Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Andrus Burke 2:6, 6:2, 6:2
1932 FrankreichFrankreich Ida Adamoff Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Lucia Valerio 6:4, 7:5
1933 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Elizabeth Ryan FrankreichFrankreich Ida Adamoff 6:1, 6:1
1934 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Helen Jacobs Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Lucia Valerio 6:3, 6:0
1935 DanemarkDänemark Hilde Krahwinkel Sperling Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Lucia Valerio 6:4, 6:1
1936-49 keine Veranstaltung
1950 ItalienItalien Annelies Ullstein-Bossi Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Joan Curry 6:4, 6:4
1951 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Doris Hart Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Shirley Fry Irvin 6:3, 8:6
1952 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Partridge Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Pat Harrison 6:3, 7:5
1953 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Doris Hart Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Maureen Connolly Brinker 4:6, 9:7, 6:3
1954 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Maureen Connolly Brinker Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Patricia Ward Hales 6:3, 6:0
1955 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Patricia Ward Hales DeutschlandDeutschland Erika Vollmer 6:4, 6:3
1956 Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Althea Gibson UngarnUngarn Zsuzsa Körmöczy 6:3, 7:5
1957 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Shirley Bloomer Brasher Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Dorothy Head Knode 1:6, 9:7, 6:2
1958 Brasilien 1889Brasilien Maria Bueno AustralienAustralien Lorraine Coghlan Robinson 3:6, 6:3, 6:3
1959 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Christine Truman Janes Sudafrika 1961Südafrika Sandra Reynolds Price 6:0, 6:1
1960 UngarnUngarn Zsuzsi Kormöczy Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ann Haydon-Jones 6:4, 4:6, 6:1
1961 Brasilien 1960Brasilien Maria Bueno AustralienAustralien Lesley Turner Bowrey 6:4, 6:4
1962 AustralienAustralien Margaret Court Brasilien 1960Brasilien Maria Bueno 8:6, 5:7, 6:4
1963 AustralienAustralien Margaret Court AustralienAustralien Lesley Turner Bowrey 6:3, 6:4
1964 AustralienAustralien Margaret Court AustralienAustralien Lesley Turner Bowrey 6:1, 6:1
1965 Brasilien 1960Brasilien Maria Bueno Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nancy Richey 6:1, 1:6, 6:3
1966 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ann Haydon-Jones Sudafrika 1961Südafrika Annette Van Zyl 8:6, 6:1
1967 AustralienAustralien Lesley Turner Bowrey Brasilien 1960Brasilien Maria Bueno 6:3, 6:3
1968 AustralienAustralien Lesley Turner Bowrey AustralienAustralien Margaret Court 2:6, 6:2, 6:3
1969 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Heldman AustralienAustralien Kerry Melville 7:5, 6:3
1970 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Julie Heldman 6:1, 6:3
1971 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade DeutschlandDeutschland Helga Masthoff 6:4, 6:4
1972 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Linda Tuero Sowjetunion 1955Sowjetunion Olga Morosowa 6:4, 6:3
1973 AustralienAustralien Evonne Goolagong Cawley Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert 7:6, 6:0
1974 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert TschechoslowakeiTschechoslowakei Martina Navrátilová 6:3, 6:3
1975 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert TschechoslowakeiTschechoslowakei Martina Navrátilová 6:1, 6:0
1976 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Mima Jaušovec AustralienAustralien Lesley Hunt 6:1, 6:3
1977 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Janet Newberry Wright TschechoslowakeiTschechoslowakei Renáta Tomanová 6:3, 7:6
1978 TschechoslowakeiTschechoslowakei Regina Maršíková Rumänien 1965Rumänien Virginia Ruzici 7:5, 7:5
1979 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tracy Austin DeutschlandDeutschland Sylvia Hanika 6:4, 1:6, 6:3
1980–1984: siehe WTA Perugia
1985: siehe WTA Tarent
1986 fand das Turnier nicht statt
1987 Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini 7:5, 4:6, 6:0
↓  Kategorie: Tier IV  ↓
1988 ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini KanadaKanada Helen Kelesi 6:1, 6:74, 6:1
↓  Kategorie: Tier II  ↓
1989 ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario 6:2, 5:7, 6:4
↓  Kategorie: Tier I  ↓
1990 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Monica Seles Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová 6:1, 6:1
1991 ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Monica Seles 6:3, 6:2
1992 ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Monica Seles 7:5, 6:4
1993 SpanienSpanien Conchita Martínez ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini 7:5, 6:1
1994 SpanienSpanien Conchita Martínez Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová 7:65, 6:4
1995 SpanienSpanien Conchita Martínez SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario 6:3, 6:1
1996 SpanienSpanien Conchita Martínez SchweizSchweiz Martina Hingis 6:2, 6:3
1997 FrankreichFrankreich Mary Pierce SpanienSpanien Conchita Martínez 6:4, 6:0
1998 SchweizSchweiz Martina Hingis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Venus Williams 6:3, 2:6, 6:3
1999 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Venus Williams FrankreichFrankreich Mary Pierce 6:4, 6:2
2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Monica Seles FrankreichFrankreich Amélie Mauresmo 6:2, 7:64
2001 Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jelena Dokić FrankreichFrankreich Amélie Mauresmo 7:63, 6:1
2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams BelgienBelgien Justine Henin 7:66, 6:4
2003 BelgienBelgien Kim Clijsters FrankreichFrankreich Amélie Mauresmo 3:6, 7:63, 6:0
2004 FrankreichFrankreich Amélie Mauresmo Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Capriati 3:6, 6:3, 7:66
2005 FrankreichFrankreich Amélie Mauresmo SchweizSchweiz Patty Schnyder 2:6, 6:3, 6:4
2006 SchweizSchweiz Martina Hingis RusslandRussland Dinara Safina 6:2, 7:5
2007 SerbienSerbien Jelena Janković RusslandRussland Swetlana Kusnezowa 7:5, 6:1
2008 SerbienSerbien Jelena Janković FrankreichFrankreich Alizé Cornet 6:2, 6:2
↓  Kategorie: Premier 5  ↓
2009 RusslandRussland Dinara Safina RusslandRussland Swetlana Kusnezowa 6:3, 6:2
2010 SpanienSpanien María José Martínez Sánchez SerbienSerbien Jelena Janković 7:65, 7:5
2011 RusslandRussland Marija Scharapowa AustralienAustralien Samantha Stosur 6:2, 6:4
2012 RusslandRussland Marija Scharapowa China VolksrepublikVolksrepublik China Na Li 4:6, 6:4, 7:65
2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams WeissrusslandWeißrussland Wiktoryja Asaranka 6:1, 6:3
2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams ItalienItalien Sara Errani 6:3, 6:0
2015 RusslandRussland Marija Scharapowa SpanienSpanien Carla Suárez Navarro 4:6, 7:5, 6:1
2016 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Madison Keys 7:65, 6:3
2017 UkraineUkraine Elina Switolina RumänienRumänien Simona Halep 4:6, 7:5, 6:1

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
DeutschlandDeutschland Claudia Kohde-Kilsch
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
6:4, 6:1
↓  Kategorie: Tier IV  ↓
1988 TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
FrankreichFrankreich Catherine Suire
AustralienAustralien Jenny Byrne
AustralienAustralien Janine Tremelling
6:3, 4:6, 7:5
↓  Kategorie: Tier II  ↓
1989 AustralienAustralien Elizabeth Smylie
AustralienAustralien Janine Thompson
NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
ArgentinienArgentinien Mercedes Paz
6:4, 6:3
↓  Kategorie: Tier I  ↓
1990 KanadaKanada Helen Kelesi
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Monica Seles
ItalienItalien Laura Garrone
ItalienItalien Laura Golarsa
6:3, 6:4
1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Capriati
Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Monica Seles
AustralienAustralien Nicole Provis
Sudafrika 1961Südafrika Elna Reinach
7:5, 6:2
1992 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Monica Seles
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
BulgarienBulgarien Katerina Maleewa
DeutschlandDeutschland Barbara Rittner
6:1, 6:2
1993 TschechienTschechien Jana Novotná
SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Zina Garrison-Jackson
6:4, 6:2
1994 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández
Weissrussland 1991Weißrussland Natallja Swerawa
ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
NiederlandeNiederlande Brenda Schultz
6:1, 6:3
1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mary Joe Fernández
WeissrusslandWeißrussland Natallja Swerawa
SpanienSpanien Conchita Martínez
ArgentinienArgentinien Patricia Tarabini
4:6, 7:63, 6:4
1996 SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario
RumänienRumänien Irina Spîrlea
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
SchweizSchweiz Martina Hingis
6:4, 3:6, 6:3
1997 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicole Arendt
NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
SpanienSpanien Conchita Martínez
ArgentinienArgentinien Patricia Tarabini
6:2, 6:4
1998 SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
SudafrikaSüdafrika Amanda Coetzer
SpanienSpanien Arantxa Sánchez-Vicario
7:61, 6:4
1999 SchweizSchweiz Martina Hingis
RusslandRussland Anna Kurnikowa
FrankreichFrankreich Alexandra Fusai
FrankreichFrankreich Nathalie Tauziat
6:2, 6:2
2000 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
AustralienAustralien Rennae Stubbs
SpanienSpanien Arantxa Sánchez-Vicario
SpanienSpanien Magüi Serna
6:3, 4:6, 6:2
2001 SimbabweSimbabwe Cara Black
RusslandRussland Jelena Lichowzewa
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
ArgentinienArgentinien Patricia Tarabini
6:1, 6:1
2002 SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
SpanienSpanien Conchita Martínez
ArgentinienArgentinien Patricia Tarabini
6:3, 6:4
2003 RusslandRussland Swetlana Kusnezowa
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Jelena Dokić
RusslandRussland Nadja Petrowa
6:4, 5:7, 6:2
2004 RusslandRussland Nadja Petrowa
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Meghann Shaughnessy
SpanienSpanien Virginia Ruano Pascual
ArgentinienArgentinien Paola Suárez
2:6, 6:3, 6:3
2005 SimbabweSimbabwe Cara Black
SudafrikaSüdafrika Liezel Huber
RusslandRussland Marija Kirilenko
SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
6:0, 4:6, 6:1
2006 SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová
JapanJapan Ai Sugiyama
TschechienTschechien Květa Peschke
ItalienItalien Francesca Schiavone
3:6, 6:3, 6:1
2007 FrankreichFrankreich Nathalie Dechy
ItalienItalien Mara Santangelo
ItalienItalien Tathiana Garbin
ItalienItalien Roberta Vinci
6:4, 6:1
2008 Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Yung-jan
Chinese TaipeiChinese Taipei Chuang Chia-jung
TschechienTschechien Iveta Benešová
SlowakeiSlowakei Janette Husárová
7:65, 6:3
↓  Kategorie: Premier 5  ↓
2009 Chinese TaipeiChinese Taipei Su-Wei Hsieh
China VolksrepublikVolksrepublik China Shuai Peng
SlowakeiSlowakei Daniela Hantuchová
JapanJapan Ai Sugiyama
7:5, 7:65
2010 ArgentinienArgentinien Gisela Dulko
ItalienItalien Flavia Pennetta
SpanienSpanien Nuria Llagostera Vives
SpanienSpanien María José Martínez Sánchez
6:4, 6:2
2011 China VolksrepublikVolksrepublik China Peng Shuai
China VolksrepublikVolksrepublik China Zheng Jie
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vania King
KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa
6:2, 6:3
2012 ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
RusslandRussland Jekaterina Makarowa
RusslandRussland Jelena Wesnina
6:2, 7:5
2013 Chinese TaipeiChinese Taipei Hsieh Su-wei
China VolksrepublikVolksrepublik China Peng Shuai
ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
4:6, 6:3, [10:8]
2014 TschechienTschechien Květa Peschke
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
ItalienItalien Sara Errani
ItalienItalien Roberta Vinci
4:0 Aufgabe
2015 UngarnUngarn Tímea Babos
FrankreichFrankreich Kristina Mladenovic
SchweizSchweiz Martina Hingis
IndienIndien Sania Mirza
6:4, 6:3
2016 SchweizSchweiz Martina Hingis
IndienIndien Sania Mirza
RusslandRussland Jekaterina Makarowa
RusslandRussland Jelena Wesnina
6:1, 6:75, [10:3]
2017 Chinese TaipeiChinese Taipei Chan Yung-jan
SchweizSchweiz Martina Hingis
RusslandRussland Jekaterina Makarowa
RusslandRussland Jelena Wesnina
7:5, 7:64