Jean Hersholt Humanitarian Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jean Hersholt Humanitarian Award ist ein Ehrenoscar, der von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences an eine Einzelperson für besondere humanitäre Verdienste im Sinne der Filmindustrie vergeben wird. Der Preis ist ein Sonderpreis und wird nicht automatisch jedes Jahr, sondern nach Anlass vergeben. Er wurde nach dem Filmschauspieler Jean Hersholt (1886–1956) benannt, der von 1945 bis 1949 der Präsident der Academy of Motion Picture Arts and Sciences war. Für sein Engagement wurde er jeweils 1940 und 1950 mit einem Ehrenoscar ausgezeichnet. Nach seinem Tod führte die Academy den Jean Hersholt Humanitarian Award ein, der bis heute an sozial engagierte Filmschaffende vergeben wird. Die sich besonders sehr im sozialen Bereich eingesetzt hatten. Die Verleihungsjahreszahlen beziehen sich auf das Jahr der jeweiligen Oscarverleihung.

Früher wurde die Auszeichnung im Rahmen der Oscarverleihung vergeben, seit 2009 gibt es eine eigene Veranstaltung zusammen mit den anderen Ehrenoscars.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]