Kanton Fleury-sur-Andelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ehemaliger
Kanton Fleury-sur-Andelle
Region Haute-Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Hauptort Fleury-sur-Andelle
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 18.247 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 107 Einw./km²
Fläche 170,79 km²
Gemeinden 22
INSEE-Code 2718

Der Kanton Fleury-sur-Andelle war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Les Andelys, im Département Eure und in der Region Haute-Normandie; sein Hauptort war Fleury-sur-Andelle, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2001 bis 2015 Jacques Poletti.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Fleury-sur-Andelle war 170,79 km² groß und hatte 1999 16.219 Einwohner. Er lag im Mittel auf 94 Meter über dem Meeresspiegel, zwischen 5 m in Romilly-sur-Andelle und 173 m in Mesnil-Verclives.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 22 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner   Code postal   Code Insee 
Amfreville-les-Champs 342 27380 27012
Amfreville-sous-les-Monts 471 27590 27013
Bacqueville 404 27440 27034
Bourg-Beaudouin 675 27380 27104
Charleval 1872 27380 27151
Douville-sur-Andelle 305 27380 27205
Écouis 716 27440 27214
Fleury-sur-Andelle 1901 27380 27246
Flipou 310 27380 27247
Gaillardbois-Cressenville 285 27440 27274
Grainville 472 27380 27294
Houville-en-Vexin 168 27440 27346
Letteguives 184 27910 27366
Ménesqueville 349 27850 27396
Mesnil-Verclives 218 27440 27407
Perriers-sur-Andelle 1781 27910 27453
Perruel 401 27910 27454
Pont-Saint-Pierre 935 27360 27470
Radepont 710 27380 27487
Renneville 201 27910 27488
Romilly-sur-Andelle 2655 27610 27493
Vandrimare 864 27380 27670

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999
12.462 13.156 13.675 15.163 15.899 16.219

Koordinaten: 49° 22′ N, 1° 21′ O