Vandrimare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vandrimare
Wappen von Vandrimare
Vandrimare (Frankreich)
Vandrimare
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Les Andelys
Kanton Romilly-sur-Andelle
Gemeindeverband Lyons Andelle
Koordinaten 49° 23′ N, 1° 21′ OKoordinaten: 49° 23′ N, 1° 21′ O
Höhe 45–141 m
Fläche 6,48 km2
Einwohner 959 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 148 Einw./km2
Postleitzahl 27380
INSEE-Code
Website http://www.vandrimare.fr/

Vandrimare ist eine französische Gemeinde mit 959 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Eure in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Les Andelys und zum Kanton Romilly-sur-Andelle (bis 2015: Kanton Fleury-sur-Andelle).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vandrimare liegt etwa 19 Kilometer ostsüdöstlich von Rouen. Umgeben wird Vandrimare von den Nachbargemeinden Perriers-sur-Andelle im Norden, Charleval im Osten, Fleury-sur-Andelle im Süden, Radepont im Südwesten sowie Renneville im Westen und Nordwesten.

An der westlichen Gemeindegrenze führt die frühere Route nationale 14 (D6014) entlang.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 438 427 516 660 773 864 995 1.006
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Vandrimare, nach Zerstörung während der Religionskriege Anfang des 17. Jahrhunderts erneut errichtet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vandrimare – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien