Kanton Molliens-Dreuil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger
Kanton Molliens-Dreuil
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Hauptort Molliens-Dreuil
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 10.109 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 44 Einw./km²
Fläche 229,65 km²
Gemeinden 27
INSEE-Code 8026

Der Kanton Molliens-Dreuil war bis 2015 ein französischer Kanton im Arrondissement Amiens, im Département Somme und in der Region Picardie; sein Hauptort war Molliens-Dreuil. Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2004 bis 2015 Jean-Jaques Stoter (PRG).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton Molliens-Dreuil war 229,65 km² groß und hatte (2006) 9642 Einwohner, was einer Bevölkerungsdichte von 42 Einwohnern pro km² entsprach. Er lag im Mittel 83 m hoch, zwischen 11 m in Bettencourt-Rivière und 160 m in Saint-Aubin-Montenoy.

Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kanton bestand aus 27 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Airaines 2.366 (2013) –  –  Einw./km² 80013 80270
Avelesges 54 (2013) –  –  Einw./km² 80046 80270
Bettencourt-Rivière 202 (2013) –  –  Einw./km² 80099 80270
Bougainville 440 (2013) –  –  Einw./km² 80119 80540
Bovelles 414 (2013) –  –  Einw./km² 80130 80540
Briquemesnil-Floxicourt 192 (2013) –  –  Einw./km² 80142 80540
Camps-en-Amiénois 173 (2013) –  –  Einw./km² 80165 80540
Clairy-Saulchoix 379 (2013) –  –  Einw./km² 80198 80540
Creuse 190 (2013) –  –  Einw./km² 80225 80480
Fluy 308 (2013) –  –  Einw./km² 80319 80540
Fresnoy-au-Val 247 (2013) –  –  Einw./km² 80357 80290
Guignemicourt 247 (2013) –  –  Einw./km² 80399 80540
Laleu 98 (2013) –  –  Einw./km² 80459 80270
Métigny 128 (2013) –  –  Einw./km² 80543 80270
Molliens-Dreuil 836 (2013) –  –  Einw./km² 80554 80540
Montagne-Fayel 166 (2013) –  –  Einw./km² 80559 80540
Oissy 234 (2013) –  –  Einw./km² 80607 80540
Pissy 284 (2013) –  –  Einw./km² 80626 80540
Quesnoy-sur-Airaines 443 (2013) –  –  Einw./km² 80655 80270
Quevauvillers 1.115 (2013) –  –  Einw./km² 80656 80710
Revelles 542 (2013) –  –  Einw./km² 80670 80540
Riencourt 194 (2013) –  –  Einw./km² 80673 80310
Saint-Aubin-Montenoy 226 (2013) –  –  Einw./km² 80698 80540
Saisseval 239 (2013) –  –  Einw./km² 80723 80540
Seux 169 (2013) –  –  Einw./km² 80735 80540
Tailly 58 (2013) –  –  Einw./km² 80744 80270
Warlus 228 (2013) –  –  Einw./km² 80821 80270

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]