Route nationale 24

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/FR-N
Route nationale 24 in Frankreich
N 24
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 147 km

Regionen:

Bretagne

Die Route nationale 24, kurz N 24 oder RN 24, ist eine französische Nationalstraße.

Die Nationalstraße wurde im Jahr 1824 eingerichtet. Die Strecke verbindet die Städte Rennes und Lorient. Sie geht auf die Route impériale 27 zurück. Ihre Länge betrug 147 Kilometer.

Sie verlief ursprünglich von der Stadtmitte in Rennes bis zur Stadtmitte in Lorient. Mittlerweile endet der Streckenverlauf an der Umgehungsstraße von Rennes und an der an Lorient vorbeiführenden Schnellstraße Route nationale 165.

Ab 1971 wurde die zweistreifigen Nationalstraße zu einer vierstreifigen Schnellstraße mit getrennten Fahrbahnen ausgebaut.

Streckenführung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Position km höchst zulässige Gesamtgeschwindigkeit Fahrbahnen Typ Abschnitt Breitengrad Längengrad
1 4 70 2 Beginn der Autobahn N24 – vers N136 48.0955 -1.7606
2 7 110 2 Vollständige Anschlussstelle Le Rheu-Chavagne 48.0788 -1.7935
3 9.5 110 2 Vollständige Anschlussstelle Mordelles-Chavagne 48.0674 -1.8227
4 11.5 110 2 Brücke Meu 48.0661 -1.8465
5 12 110 2 Teil-Anschlußstelle Mordelles 48.0660 -1.8543
6 14 110 2 Vollständige Anschlussstelle TalensacBréal-sous-Montfort 48.0607 -1.8759
7 16.5 110 2 48.0545 -1.9087
8 18 110 2 48.0507 -1.9232
9 18.5 110 2 Vollständige Anschlussstelle Le Verger 48.0459 -1.9286
10 0 110 2
11 21 110 2 Vollständige Anschlussstelle Monterfil 48.0400 -1.9555
12 25 110 2 Vollständige Anschlussstelle Treffendel 48.0305 -2.0113
13 31 110 2 Vollständige Anschlussstelle Plélan-le-Grand 48.0040 -2.0857
14 0 110 2 Rastplatz Le Breil du Coq 47.9728 -2.0972
15 41 110 2 Vollständige Anschlussstelle Guer 47.9312 -2.1275
16 54 110 2 Vollständige Anschlussstelle Campénéac 47.9386 -2.2848
17 0 110 2 Raststätten Brocéliande 47.9191 -2.3645
18 62.5 110 2 Vollständige Anschlussstelle Ploërmel (ost) – Mauron 47.9178 -2.3874
19 64 110 2 Teil-Anschlußstelle Ploërmel (west) – N166 47.9189 -2.4041
20 67 110 2 Teil-Anschlußstelle Ploërmel (west) 47.9326 -2.4209
21 71 110 2 Rastplatz anfahrbar aus beiden Richtungen (D) + komplette Anschlussstelle Guillac – Aire de la Colonne des Trente 47.9365 -2.4816
22 75 110 2 Vollständige Anschlussstelle La Croix-Helléan-Josselin (ost) 47.9525 -2.5293
23 77 110 2 Vollständige Anschlussstelle Josselin (Stadt) 47.9627 -2.5453
24 80 110 2 Vollständige Anschlussstelle Josselin (west) 47.9570 -2.5682
25 80.5 110 2 Brücke ~ Oust 47.9527 -2.5751
26 81 110 2 Guegon 47.9485 -2.5793
27 84.5 110 2 Rastplatz anfahrbar aus beiden Richtungen (D) + komplette Anschlussstelle Guéhenno-Aire de la Pointe 47.9356 -2.6257
28 89 110 2 Vollständige Anschlussstelle Buléon 47.9227 -2.6760
29 92 110 2 Vollständige Anschlussstelle Saint-Allouestre 47.9199 -2.7204
30 98 110 2 Vollständige Anschlussstelle Moréac-Bignan 47.9023 -2.7964
31 99.5 110 2 Teil-Anschlußstelle Locminé 47.8996 -2.8167
32 101.5 110 2 Vollständige Anschlussstelle Locminé 47.8981 -2.8393
33 103.5 110 2 Vollständige Anschlussstelle RemungolLocminé 47.8937 -2.8612
34 106 110 2 Teil-Anschlußstelle La Chapelle-Neuve 47.8935 -2.8963
35 109.5 110 2 Vollständige Anschlussstelle Baud (ost)-Guénin 47.8957 -2.9377
36 0 110 2 Kriechspur
37 116 110 2 Vollständige Anschlussstelle Baud 47.8949 -3.0132
38 121 110 2 Vollständige Anschlussstelle Baud-Gare de Baud 47.8704 -3.0620
39 129 110 2 Languidic 47.8362 -3.1616
40 134 110 2 Teil-Anschlußstelle Inzinzac-Lochrist 47.8149 -3.2217
41 137 110 2 Vollständige Anschlussstelle Brandérion-Hennebont (ost) 47.7976 -3.2398
42 138 110 2 Ende der Autobahn N-165 47.7875 -3.2428

N2024[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die N2024 war von 1991 bis 2006 ein Seitenast der N24, der aus ihrer alten Trasse zwischen Treffendel und der Départementgrenze Morbihan entstand, als die Schnellstrasse, auf die sie dann gelegt wurde, in Bau war.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]