Liste der Olympiasieger im Bogenschießen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olympische Ringe
Bogenschießen

Die Liste der Olympiasieger im Bogenschießen umfasst alle Platzierungen 1 bis 3 im Bogenschießen der Olympischen Spiele der Neuzeit. Die heutigen Austragungsformen sind im Individualbereich seit 1972 und als Teamwettbewerb seit 1988 Teil der Olympischen Sommerspiele. Zuvor war das Bogenschießen bereits in den Jahren 1900, 1904, 1908 und 1920 olympische Sportart.

Heutiges Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1972 Vereinigte Staaten John Williams Schweden Gunnar Jervill Finnland Kyösti Laasonen
1976 Vereinigte Staaten Darrell Pace Japan 1870 Hiroshi Michinaga Italien Giancarlo Ferrari
1980 Finnland Tomi Poikolainen Sowjetunion 1955 Boris Issatschenko Italien Giancarlo Ferrari
1984 Vereinigte Staaten Darrell Pace Vereinigte Staaten Richard McKinney Japan 1870 Hiroshi Yamamoto
1988 Vereinigte Staaten Jay Barrs Korea Sud 1949 Park Sung-soo Sowjetunion Wladimir Jeschejew
1992 Frankreich Sébastien Flute Korea Sud 1949 Chung Jae-hun Vereinigtes Konigreich Simon Terry
1996 Vereinigte Staaten Justin Huish Schweden Magnus Petersson Korea Sud 1949 Oh Kyo-moon
2000 Australien Simon Fairweather Vereinigte Staaten Vic Wunderle Niederlande Wietse van Alten
2004 Italien Marco Galiazzo Japan Hiroshi Yamamoto Australien Tim Cuddihy
2008 Ukraine Wiktor Ruban Korea Sud 1949 Park Kyung-mo Russland Bair Badjonow
2012 Korea Sud Oh Jin-hyek Japan Takaharu Furukawa China Volksrepublik Dai Xiaoxiang
2016 Korea Sud Ku Bon-chan Frankreich Jean-Charles Valladont Vereinigte Staaten Brady Ellison
2020 Turkei Mete Gazoz Italien Mauro Nespoli Japan Takaharu Furukawa

Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1988 Korea Sud 1949 Südkorea
Chun In-soo
Lee Han-sup
Park Sung-soo
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Jay Barrs
Richard McKinney
Darrell Pace
Vereinigtes Konigreich Großbritannien
Steven Hallard
Richard Priestman
Leroy Watson
1992 Spanien Spanien
Juan Holgado
Alfonso Menéndez
Antonio Vázquez
Finnland Finnland
Ismo Falck
Jari Lipponen
Tomi Poikolainen
Vereinigtes Konigreich Großbritannien
Steven Hallard
Richard Priestman
Simon Terry
1996 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Justin Huish
Butch Johnson
Rod White
Korea Sud 1949 Südkorea
Jang Yong-ho
Kim Bo-ram
Oh Kyo-moon
Italien Italien
Matteo Bisiani
Michele Frangilli
Andrea Parenti
2000 Korea Sud 1949 Südkorea
Oh Kyo-moon
Jang Yong-ho
Kim Chung-tae
Italien Italien
Matteo Bisiani
Michele Frangilli
Ilario Di Buò
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Butch Johnson
Rod White
Vic Wunderle
2004 Korea Sud 1949 Südkorea
Im Dong-hyun
Jang Yong-ho
Park Kyung-mo
Chinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh
Chen Szu-yuan
Liu Ming-huang
Wang Cheng-pang
Ukraine Ukraine
Dmytro Hratschow
Wiktor Ruban
Oleksandr Serdjuk
2008 Korea Sud 1949 Südkorea
Im Dong-hyun
Lee Chang-hwan
Park Kyung-mo
Italien Italien
Ilario Di Buò
Marco Galiazzo
Mauro Nespoli
China Volksrepublik Volksrepublik China
Jiang Lin
Li Wenquan
Xue Haifeng
2012 Italien Italien
Michele Frangilli
Marco Galiazzo
Mauro Nespoli
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Brady Ellison
Jake Kaminski
Jacob Wukie
Korea Sud Südkorea
Im Dong-hyun
Kim Bub-min
Oh Jin-hyek
2016 Korea Sud Südkorea
Kim Woo-jin
Ku Bon-chan
Lee Seung-yun
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Brady Ellison
Zach Garrett
Jake Kaminski
Australien Australien
Alec Potts
Ryan Tyack
Taylor Worth
2020 Korea Sud Südkorea
Kim Woo-jin
Oh Jin-hyek
Kim Je-deok
Chinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh
Deng Yu-cheng
Tang Chih-chun
Wei Chun-heng
Japan Japan
Takaharu Furukawa
Yūki Kawata
Hiroki Mutō

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1972 Vereinigte Staaten Doreen Wilber Polen 1944 Irena Szydłowska Sowjetunion 1955 Emma Gaptschenko
1976 Vereinigte Staaten Luann Ryon Sowjetunion 1955 Walentyna Kowpan Sowjetunion 1955 Sebinisso Rustamowa
1980 Sowjetunion 1955 Ketewan Lossaberidse Sowjetunion 1955 Natalja Butusowa Finnland Päivi Aaltonen
1984 Korea Sud 1949 Seo Hyang-soon China Volksrepublik Li Lingjuan Korea Sud 1949 Kim Jin-ho
1988 Korea Sud 1949 Kim Soo-nyung Korea Sud 1949 Wang Hee-kyung Korea Sud 1949 Yun Young-sook
1992 Korea Sud 1949 Cho Youn-jeong Korea Sud 1949 Kim Soo-nyung Vereintes Team Natalia Valeeva
1996 Korea Sud 1949 Kim Kyung-wook China Volksrepublik He Ying Ukraine Olena Sadownytscha
2000 Korea Sud 1949 Yun Mi-jin Korea Sud 1949 Kim Nam-soon Korea Sud 1949 Kim Soo-nyung
2004 Korea Sud 1949 Park Sung-hyun Korea Sud 1949 Lee Sung-jin Vereinigtes Konigreich Alison Williamson
2008 China Volksrepublik Zhang Juanjuan Korea Sud 1949 Park Sung-hyun Korea Sud 1949 Yun Ok-hee
2012 Korea Sud Ki Bo-bae Mexiko Aída Román Mexiko Mariana Avitia
2016 Korea Sud Chang Hye-jin Deutschland Lisa Unruh Korea Sud Ki Bo-bae
2020 Korea Sud An San Olympia Jelena Ossipowa Italien Lucilla Boari

Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1988 Korea Sud 1949 Südkorea
Kim Soo-nyung
Wang Hee-kyung
Yun Young-sook
Indonesien Indonesien
Lilies Handayani
Nurfitriyana Saiman
Kusuma Wardhani
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Deborah Ochs
Denise Parker
Melanie Skillman
1992 Korea Sud 1949 Südkorea
Cho Youn-jeong
Kim Soo-nyung
Lee Eun-kyung
China Volksrepublik Volksrepublik China
Ma Xiangjun
Wang Hong
Wang Xiaozhu
Vereintes Team Vereintes Team
Ljudmyla Arschannykowa
Chatuna Kwriwischwili
Natalia Valeeva
1996 Korea Sud 1949 Südkorea
Kim Jo-sun
Kim Kyung-wook
Yoon Hye-young
Deutschland Deutschland
Barbara Mensing
Cornelia Pfohl
Sandra Wagner-Sachse
Polen Polen
Iwona Dzięcioł
Katarzyna Klata
Joanna Nowicka
2000 Korea Sud 1949 Südkorea
Kim Soo-nyung
Kim Nam-soon
Yun Mi-jin
Ukraine Ukraine
Olena Sadownytscha
Natalija Burdejna
Kateryna Serdjuk
Deutschland Deutschland
Barbara Mensing
Cornelia Pfohl
Sandra Wagner-Sachse
2004 Korea Sud 1949 Südkorea
Lee Sung-jin
Park Sung-hyun
Yun Mi-jin
China Volksrepublik Volksrepublik China
He Ying
Lin Sang
Zhang Juanjuan
Chinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh
Chen Li-ju
Wu Hui-ju
Yuan Shu-chi
2008 Korea Sud 1949 Südkorea
Joo Hyun-jung
Park Sung-hyun
Yun Ok-hee
China Volksrepublik Volksrepublik China
Chen Ling
Guo Dan
Zhang Juanjuan
Frankreich Frankreich
Virginie Arnold
Sophie Dodémont
Bérengère Schuh
2012 Korea Sud Südkorea
Choi Hyun-joo
Ki Bo-bae
Lee Sung-jin
China Volksrepublik Volksrepublik China
Cheng Ming
Fang Yuting
Xu Jing
Japan Japan
Ren Hayakawa
Miki Kanie
Kaori Kawanaka
2016 Korea Sud Südkorea
Ki Bo-bae
Choi Mi-sun
Chang Hye-jin
Russland Russland
Tujana Daschidorschijewa
Xenija Perowa
Inna Stepanowa
Chinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh
Lei Chien-ying
Lin Shih-chia
Tan Ya-ting
2020 Korea Sud Südkorea
An San
Jang Min-hee
Kang Chae-young
Olympia ROC
Swetlana Gombojewa
Jelena Ossipowa
Xenija Perowa
Deutschland Deutschland
Michelle Kroppen
Charline Schwarz
Lisa Unruh

Mixed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
2020 Korea Sud Südkorea
Kim Je-deok
An San
Niederlande Niederlande
Steve Wijler
Gabriela Schloesser
Mexiko Mexiko
Luis Álvarez
Alejandra Valencia

Programm der Spiele 1900 bis 1920[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Wettbewerbe wurden, meist sogar nur ein einziges Mal, bei den Olympischen Spielen von 1900 bis 1920 ausgetragen.

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Au cordon doré (50 m - Scheibenschießen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Silber Bronze Dritter Platz
1900 Dritte Französische Republik Henri Hérouin Belgien Hubert Van Innis Dritte Französische Republik Émile Fisseux

Au cordon doré (33 m - Scheibenschießen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Silber Bronze Dritter Platz
1900 Belgien Hubert Van Innis Dritte Französische Republik Victor Thibaud Dritte Französische Republik Charles Frédéric Petit

Au chapelet (50 m - Scheibenschießen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Silber Bronze Dritter Platz
1900 Dritte Französische Republik Eugène Mougin Dritte Französische Republik Henri Helle Dritte Französische Republik Émile Mercier

Au chapelet (33 m - Scheibenschießen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Silber Bronze Dritter Platz
1900 Belgien Hubert Van Innis Dritte Französische Republik Victor Thibaud Dritte Französische Republik Charles Frédéric Petit

Sur la perche à la herse (Mastschießen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Silber Bronze Dritter Platz
1900 Dritte Französische Republik Emmanuel Foulon Dritte Französische Republik Auguste Serrurier
Belgien Émile Druart

Sur la perche à la pyramide (Mastschießen)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Silber Bronze Dritter Platz
1900 Dritte Französische Republik Émile Grumiaux Dritte Französische Republik Auguste Serrurier Belgien Louis Glineux

Au cordon doré (50 m – Scheibenschießen) championat du monde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An diesem Wettbewerb durften sich nur die besten Schützen der vorherigen Wettkämpfe beteiligen. Es ist umstritten, ob er als olympischer Wettkampf oder nicht anzusehen ist, da es sich dem Namen nach um eine Weltmeisterschaft handelt.

Olympia Erster Platz Zweiter Platz Dritter Platz
1900 Dritte Französische Republik Émile Grumiaux Dritte Französische Republik Auguste Serrurier Belgien Louis Glineux

Double York Round[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1904 Vereinigte Staaten 45 George Bryant Vereinigte Staaten 45 Robert Williams Vereinigte Staaten 45 William Thompson

Double American Round[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1904 Vereinigte Staaten 45 George Bryant Vereinigte Staaten 45 Robert Williams Vereinigte Staaten 45 William Thompson

Team American Round[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1904 Vereinigte Staaten 45 Vereinigte Staaten Potomac Archers, Washington D. C.
William Thompson
Robert Williams
Lewis Maxson
Galen Spencer
Vereinigte Staaten 45 Vereinigte Staaten Cincinnati Archers
Charles Woodruff
William Clark
Charles Hubbard
Samuel Duvall
Vereinigte Staaten 45 Vereinigte Staaten Boston Archers
George Bryant
Wallace Bryant
Cyrus Dallin
Henry Richardson

York Round[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1908 Vereinigtes Konigreich 1801 William Dod Vereinigtes Konigreich 1801 Reginald Brooks-King Vereinigte Staaten 45 Henry Richardson

Continental Round[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1908 Dritte Französische Republik Eugène Grisot Dritte Französische Republik Louis Vernet Dritte Französische Republik Gustave Cabaret

Festes Vogelziel, kleiner Vogel, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Belgien Edmond Van Moer Belgien Louis Van De Perck Belgien Joseph Hermans

Festes Vogelziel, großer Vogel, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Belgien Edmond Cloetens Belgien Louis Van De Perck Belgien Firmin Flamand

Festes Vogelziel, kleiner Vogel, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Belgien Belgien
Edmond Cloetens
Louis Van De Perck
Firmin Flamand
Edmond Van Moer
Joseph Hermans
Auguste van de Verre

Festes Vogelziel, großer Vogel, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Belgien Belgien
Edmond Cloetens
Louis Van De Perck
Firmin Flamand
Edmond Van Moer
Joseph Hermans
Auguste van de Verre

Bewegliches Vogelziel, 28 m, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Belgien Hubert Van Innis Dritte Französische Republik Léonce Quentin

Bewegliches Vogelziel, 28 m, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Niederlande Niederlande
Janus Theeuwes
Hendrikus van Bussel
Jan Joseph Packbiers
Adrianus van Merrienboer
Jo van Gastel
Theo Willems
Piet de Brouwer
Tiest van Gestel
Belgien Belgien
Hubert Van Innis
Alphonse Allaert
Edmond de Knibber
Louis Delcon
Jérôme De Mayer
Pierre van Thielt
Louis Fierens
Louis Van Beeck
Dritte Französische Republik Frankreich
Julien Brulé
Léonce Quentin
Eugène Grisot
Pascal Fauvel
Eugène Richez
Paul Leroy
Artur Mabellon

Bewegliches Vogelziel, 33 m, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Belgien Hubert Van Innis Dritte Französische Republik Julien Brulé

Bewegliches Vogelziel, 33 m, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Belgien Belgien
Hubert Van Innis
Pierre van Thielt
Louis Van Beeck
Jérôme De Mayer
Alphonse Allaert
Louis Delcon
Edmond de Knibber
Louis Fierens
Dritte Französische Republik Frankreich
Julien Brulé
Léonce Quentin
Eugène Richez
Pascal Fauvel
Eugène Grisot
Paul Leroy
Artur Mabellon

Bewegliches Vogelziel, 50 m, Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Dritte Französische Republik Julien Brulé Belgien Hubert Van Innis

Bewegliches Vogelziel, 50 m, Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1920 Belgien Belgien
Hubert Van Innis
Pierre van Thielt
Jérôme De Mayer
Alphonse Allaert
Edmond de Knibber
Louis Delcon
Louis Van Beeck
Louis Fierens
Dritte Französische Republik Frankreich
Julien Brulé
Léonce Quentin
Eugène Richez
Pascal Fauvel
Eugène Grisot
Paul Leroy
Artur Mabellon

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Double National Round[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1904 Vereinigte Staaten 45 Matilda Howell Vereinigte Staaten 45 Emma Cooke Vereinigte Staaten 45 Jessie Pollock
1908 Vereinigtes Konigreich 1801 Sybil Newall Vereinigtes Konigreich 1801 Charlotte Dod Vereinigtes Konigreich 1801 Beatrice Hill-Lowe

Double Columbia Round[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1904 Vereinigte Staaten 45 Matilda Howell Vereinigte Staaten 45 Emma Cooke Vereinigte Staaten 45 Jessie Pollock

Team Round[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympia Gold Silber Bronze
1904 Vereinigte Staaten 45 Vereinigte Staaten Cincinnati Archers
Matilda Howell
Jessie Pollock
Emily Woodruff
Louise Taylor
Vereinigte Staaten 45 Vereinigte Staaten Potomac Archers, Washington D. C.
Emma Cooke
Mabel Taylor

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]