Louvrechy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Louvrechy
Louvrechy (Frankreich)
Louvrechy
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Montdidier
Kanton Ailly-sur-Noye
Gemeindeverband Avre Luce Noye
Koordinaten 49° 44′ N, 2° 24′ OKoordinaten: 49° 44′ N, 2° 24′ O
Höhe 88–140 m
Fläche 5,78 km2
Einwohner 199 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km2
Postleitzahl 80250
INSEE-Code
Website http://www.valdenoye.com/index.php?mod=3&id=7&id_c=19

Kirche (im Hintergrund) und Taubenhaus

Louvrechy (picardisch: Louvèrchy) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 199 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Montdidier, ist Teil der Communauté de communes Avre Luce Noye und gehört zum Kanton Ailly-sur-Noye.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt an den Départementsstraßen D26 von Ailly-sur-Noye nach Montdidier, D83 und D134 rund 3,5 km südöstlich von dem unmittelbar angrenzenden Ailly-sur-Noye. Südlich der Gemeinde finden sich mehrere Windkraftanlagen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
166 185 153 149 144 162 152 199

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Didier Ricard.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die in flamboyanter Gotik am Ende des 15. Jahrhunderts errichtete Kirche Saint-Martin, seit 1969 als Monument historique eingetragen (Base Mérimée PA00116192).
  • Das Herrenhaus auf einem künstlichen Hügel.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Louvrechy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien