Ételfay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ételfay
Ételfay (Frankreich)
Ételfay
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Montdidier
Kanton Roye
Gemeindeverband Grand Roye
Koordinaten 49° 40′ N, 2° 37′ OKoordinaten: 49° 40′ N, 2° 37′ O
Höhe 88–110 m
Fläche 8,12 km2
Einwohner 383 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 47 Einw./km2
Postleitzahl 80500
INSEE-Code
Website http://etelfay.free.fr/

Ételfay (picardisch: Tèrfayin) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 383 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Montdidier und gehört zum Kanton Roye.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt in der Landschaft Santerre rund 3,5 km ostnordöstlich von Montdidier und an dieses angrenzend an der Départementsstraße D135A.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Funde von zugeschnittenem Feuerstein lassen auf eine prähistorische Besiedlung schließen. Im Gemeindegebiet wurden Reste einer gallo-römischen Villa und einer Ziegelei gefunden. Im Mittelalter wurden Souterrains (muches) in den Untergrund aus Kreide gegraben. Die Kirche wurde im 12. Jahrhundert errichtet. 1832 stürzte ihr Chorgewölbe ein. Das Gut war seit 1490 in den Händen der Familie de Vendeuil, deren Wappen das der Gemeinde ist. 1653 wurde der Ort von spanischen Truppen geplündert und gebrandschatzt. Das von deutschen Truppen besetzte Ételfay wurde im Juni 1918 befreit. Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
308 284 250 261 362 391 376 391

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Denis Warmé.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ételfay – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien