Lyman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt in der ukrainischen Oblast Donezk; zu weiteren Bedeutungen siehe Lyman (Begriffsklärung).
Lyman
Лиман
Wappen von Lyman
Lyman (Ukraine)
Lyman
Lyman
Basisdaten
Oblast: Oblast Donezk
Rajon: Kreisfreie Stadt
Höhe: 107 m
Fläche: 19,2 km²
Einwohner: 22.315 (2014)
Bevölkerungsdichte: 1.162 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 84400
Vorwahl: +380 6261
Geographische Lage: 48° 59′ N, 37° 49′ OKoordinaten: 48° 59′ 10″ N, 37° 48′ 40″ O
KOATUU: 1413300000
Verwaltungsgliederung: 1 Stadt, 1 Dorf, 3 Siedlungen
Bürgermeister: Leonid Hryhorowytsch Perebyjnis
Adresse: вул. Фрунзе 46
84400 м. Лиман
Website: http://krliman.gov.ua/uk
Statistische Informationen
Lyman (Oblast Donezk)
Lyman
Lyman
i1

Lyman (ukrainisch Лиман; russisch Лиман/Liman) ist die nördlichste Stadt in der Oblast Donezk im Osten der Ukraine. Die Stadt mit etwa 22.000 Einwohnern (2014)[1] ist das administrative Zentrum des Rajons Lyman.

Giebel des Bahnhofsgebäudes

Die Stadt ist ein Eisenbahnknotenpunkt mit einem Bahnhof einschließlich Rangierbahnhof an der Bahnstrecke Charkiw–Horliwka und zu den industriellen Zentren des Donezbeckens und wird daher auch "Nordtor des Donbass" genannt.

Eine weitere Bezeichnung für die Stadt ist "Donezker Schweiz" aufgrund der Pinienwälder und blauen Seen in der Umgebung. Daher ist neben dem Bahnbetrieb der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle der Stadt, denn die schöne und ruhige Umgebung zieht nicht nur Touristen und Pilzsammler, sondern auch Jäger an, die in den Wäldern Wildschweine, Rehe, Füchse, Hasen und manchmal Wölfe antreffen.[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt im Donbass, sieben km nördlich vom Donez, 25 km nordöstlich der nächstgelegenen Großstadt Slowjansk und 135 km nördlich des Oblastzentrums Donezk.

Zur Stadtgemeinde gehören neben der Stadt selbst noch die Dörfer Brussiwka (Брусівка), Staryj Karawan (Старий Караван) und Schtschurowe (Щурове) sowie die Siedlung Stawky (Ставки).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den Kosaken 1667 als Lyman (Лиман) gegründet, hieß der Ort von 1925 bis zum 4. Februar 2016 Krasnyj Lyman[3]. Der Ort besitzt seit 1938 den Status einer Stadt. Im Laufe des Zweiten Weltkrieges wurde er am 1. Februar 1943 von der Besetzung durch die Wehrmacht befreit.[4] Seit dem 26. November 1979 hat Lyman den Status einer Stadt unter Oblastverwaltung.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1897 1926 1939 1959 1970 1979 1989 2001 2005 2014
4.653 3.402 25.201 28.911 30.383 31.755 31.192 28.172 26.040 22.315

Quellen: 1897 Volkszählung 1897; 1926–2014 [1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lyman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org
  2. Informationsportal Donezk (ukrainisch)
  3. Верховна Рада України; Постанова від 04.02.2016 № 984-VIII Про перейменування окремих населених пунктів та районів
  4. Stadtgeschichte (ukrainisch)