Julien Haggége

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julien Haggége (* 1. März 1976) ist ein deutscher Synchronsprecher und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haggége wurde als Sohn der Schauspielerin Eva-Maria Werth geboren. Er ist der Bruder von Melanie Hinze, die ebenfalls Synchronsprecherin ist. Julien Haggége ist der Schwager des 2007 verstorbenen Synchronsprechers und Schauspielers Matthias Hinze.

Seit seiner Kindheit synchronisiert Haggége für verschiedene Fernsehserien. Bekannt wurde er, als er für die MTV-Serie Beavis and Butt-Head Mike Judge alias „Beavis“ seine Stimme lieh. Schauspielerische Erfahrungen sammelte er in einer kleinen Rolle der ZDF-Serie Unser Lehrer Dr. Specht als Donut sowie 1992 in mehreren Folgen von Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Unter anderem sprach er in der Fernsehserie iCarly den großen Bruder Spencer Shay, in Gilmore Girls den Neffen von Luke, Jess Mariano.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Colin Hanks

Dov Tiefenbach

Eddie Kaye Thomas

Jerry Trainor

  • 2008–2013: iCarly (Fernsehserie) als Spencer Shay
  • 2009: iCarly: Böse verliebt als Spencer Shay
  • 2010: iCarly: iPsycho als Spencer Shay
  • 2011: Best Player als Quincy
  • 2014: Wendell & Vinnie (Fernsehserie) als Vinnie Bassett

Josh Peck

Justin Long

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]