U-16-Fußball-Europameisterschaft 1989

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 7. U-16-Fußball-Europameisterschaft wurde in der Zeit vom 4. bis 14. Mai 1989 in Dänemark ausgetragen. Sieger wurde Portugal durch einen 4:1-Sieg über die DDR. Die Bundesrepublik konnte sich nicht qualifizieren.

Am 6. Mai 1989 gab die Sowjetunion zum ersten Mal in der Gruppenphase Punkte ab, seit Ungarn 1985 hatte die Mannschaft jedes Gruppenspiel gewonnen.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 16 qualifizierten Mannschaften wurden auf vier Gruppen zu je vier Mannschaften aufgeteilt. Innerhalb der Gruppen spielte jede Mannschaft einmal gegen jede andere. Die Gruppensieger erreichten das Halbfinale. Die Halbfinalsieger erreichten das Finale, die Halbfinalverlierer spielten um Platz drei.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Turnier haben folgende Mannschaften teilgenommen:

Mannschaften aus dem deutschsprachigen Raum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DFV-Auswahl
Spieler Verein
1 Frank Rost 1. FC Lokomotive Leipzig
2 Thomas Petzold 1. FC Union Berlin
3 Sven Manke BFC Dynamo
4 Torsten Möhler HFC Chemie
5 Thomas Bleck FC Vorwärts Frankfurt
6 Rico Kauerhof 1. FC Lokomotive Leipzig
7 Steffen Binke SG Dynamo Dresden
8 Sven Oldenburg Hansa Rostock
9 René Seib FC Carl Zeiss Jena
10 Frank Seifert SG Dynamo Dresden
11 René Rydlewicz BFC Dynamo
12 Jirka Bol HFC Chemie
13 Toralf Konetzke BFC Dynamo
14 Daniel Knuth 1.FC Union Berlin
15 Lars Kampf FC Carl Zeiss Jena
16 René Schneider 1. FC Magdeburg

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gespielt wurde in den Städten Aabenraa, Aarhus, Brande, Fredericia, Hedensted, Holstebro, Horsens, Kolding, Langeskov, Nyborn, Odder, Odense, Rodding, Silkeborg, Sonder Omme, Spjald, Svendborg, Thurø, Vejen, Vejle und Vildbjerg.

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land S G U N Tore Diff. Punkte
1. PortugalPortugal Portugal 3 3 0 0 9:0 +9 6:0
2. SchweizSchweiz Schweiz 3 1 1 1 4:3 +1 3:3
3. Rumänien 1965Rumänien Rumänien 3 1 1 1 1:4 −3 3:3
4. NorwegenNorwegen Norwegen 3 0 0 3 1:8 −7 0:6
4. Mai 1989, Silkeborg
Portugal - Schweiz 2:0
4. Mai 1989, Aarhus
Rumänien - Norwegen 1:0
6. Mai 1989, Spjald
Portugal - Norwegen 3:0
6. Mai 1989, Rodding
Rumänien - Schweiz 0:0
8. Mai 1989, Fredericia
Schweiz - Norwegen 4:1
8. Mai 1989, Vejen
Portugal - Rumänien 4:0

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land S G U N Tore Diff. Punkte
1. FrankreichFrankreich Frankreich 3 2 1 0 7:3 +4 5:1
2. Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 3 2 1 0 4:0 +4 5:1
3. DanemarkDänemark Dänemark 3 1 0 2 10:9 +1 2:4
4. OsterreichÖsterreich Österreich 3 0 0 3 5:14 −9 0:6
4. Mai 1989, Hedensted
Frankreich - Jugoslawien 0:0
4. Mai 1989, Vejle
Dänemark - Österreich 9:3
6. Mai 1989, Aarhus
Frankreich - Österreich 3:2
6. Mai 1989, Horsens
Jugoslawien - Dänemark 2:0
8. Mai 1989, Odder
Jugoslawien - Österreich 2:0
8. Mai 1989, Vejle
Frankreich - Dänemark 4:1

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land S G U N Tore Diff. Punkte
1. SpanienSpanien Spanien 3 2 1 0 5:2 +3 5:1
2. NiederlandeNiederlande Niederlande 3 1 1 1 4:5 −1 3:3
3. GriechenlandGriechenland Griechenland 3 0 2 1 4:5 −1 2:4
4. Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 3 0 2 1 3:4 −1 2:4
4. Mai 1989, Langeskov
Bulgarien - Griechenland 1:1
4. Mai 1989, Nyborg
Spanien - Niederlande 2:0
6. Mai 1989, Thurø
Spanien - Bulgarien 2:2
6. Mai 1989, Odense
Niederlande - Griechenland 3:3
8. Mai 1989, Odense
Niederlande - Bulgarien 1:0
8. Mai 1989, Svendborg
Spanien - Griechenland 1:0

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die DDR und die Sowjetunion schlossen die Vorrunde punkt- und torgleich ab. Die DDR wurde durch ein Elfmeterschießen Gruppensieger.

Rang Land S G U N Tore Diff. Punkte
1. Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 3 1 2 0 4:3 +1 4:2
2. SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 3 1 2 0 4:3 +1 4:2
3. SchottlandSchottland Schottland 3 0 2 1 4:5 −1 2:4
4. ItalienItalien Italien 3 0 2 1 2:3 −1 2:4
4. Mai 1989, Kolding
Sowjetunion - Schottland 2:1
4. Mai 1989, Sonder Omme
DDR - Italien 1:0
6. Mai 1989, Vadre
DDR - Schottland 2:2
6. Mai 1989, Holstebro
Sowjetunion - Italien 1:1
8. Mai 1989, Vildbjerg
Italien - Schottland 1:1
8. Mai 1989, Åbenrå
DDR - Sowjetunion 1:1, 6:5 i.E.

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
             
11. Mai 1989, Kolding
 PortugalPortugal Portugal 2  
 SpanienSpanien Spanien 1  
 
14. Mai 1989, Vejle
     PortugalPortugal Portugal 4
   Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 1
 
 
Spiel um Platz drei
11. Mai 1989, Silkeborg 14. Mai 1989, Brande
 Deutschland Demokratische Republik 1949DDR DDR 3  FrankreichFrankreich Frankreich 3
 FrankreichFrankreich Frankreich 0    SpanienSpanien Spanien 2

Die U-16-Nationalmannschaft von Portugal wurde somit zum ersten Mal Fußball-Europameister der U16/U17-Junioren.

Die Siegerelf: Santos (Fonseca) - Cruz, Figo, Peixe, Xavier, Simao, Sousa, Lemos (Lourenco), Macaes, Gregorio, Gomes

Figo, Simao, Lemos Gomes / Kampf erzielten die Tore.