Villafufre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Villafufre
Rollo Heráldico de Villafufre,Vega de Villafufre (Cantabria).jpg
Wappen Karte von Spanien
Villafufre (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Kantabrien Kantabrien
Koordinaten 43° 16′ N, 3° 54′ WKoordinaten: 43° 16′ N, 3° 54′ W
Fläche: 30,08 km²
Einwohner: 1.003 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 33 Einw./km²
Postleitzahl: 39638
Gemeindenummer (INE): 39100
Verwaltung
Website: www.villafufre.com
Lage der Gemeinde
Villafufre (Cantabria) Mapa.svg

Villafufre ist eine Gemeinde in der spanischen Autonomen Region Kantabrien. Die Gemeinde liegt im zentralen Bereich von Kantabrien, innerhalb der Comarca Valles Pasiegos. Es grenzt im Norden an die Gemeinden Santa María de Cayón und Santiurde de Toranzo, im Süden an Villacarriedo und Santiurde de Toranzo, im Osten an Saro und im Westen wiederum an Santiurde de Toranzo.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Argomeda
  • Bustillo de Villafufre
  • Escobedo
  • La Canal
  • Ojuriego
  • Penilla
  • Rasillo
  • Sandoñana
  • San Martín de Villafufre
  • Trasvilla
  • Susvilla
  • Vega de Villafufre
  • Villafufre (Hauptort)

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einwohnerentwicklung
1900 1950 1981 1991 2001 2011
1698 1674 1285 1150 1149 1113

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Villafufre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).